15.11.2015 03:00

Altersvorsorge: Monatlich ein schönes Sümmchen

Euro am Sonntag: Altersvorsorge: Monatlich ein schönes Sümmchen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Wer regelmäßige Erträge ­erzielen möchte, kann auf Fonds setzen, die ihre ­Gewinne mehrmals im Jahr an Anleger ausschütten. €uro am Sonntag stellt die besten Produkte vor.
Werbung
€uro am Sonntag
von Christoph Platt, Euro am Sonntag

Die meisten Menschen dürften eine Zigarre als überflüssigen Luxus empfinden. Doch so gut wie jeder hat ein kleines Laster, dem er hin und wieder frönt - ganz einfach weil es das Leben schöner macht. Die Freude an solchen Dingen kann einem beim Blick auf das Sparkonto aber schnell vergehen. Nur selten gibt es noch mehr als 0,3 Prozent Zinsen. Viel Geld, um sich etwas Nettes zu gönnen, bleibt da nicht mehr. Doch gerade im Ruhestand sind kontinuierliche Einnahmen, die die monatliche Rente aufbessern, sehr willkommen. Senioren müssen sich also woanders danach umsehen.


Die Fondsbranche hat reagiert und bietet seit geraumer Zeit ­sogenannte Multi-Asset-Income- Fonds an. Diese Produkte kombinieren verschiedene Anlageklassen, die hohe laufende Erträge versprechen. Besonders beliebt sind Investitionen in dividendenstarke Aktien und Anleihen mit hohen Kupons.

Gute Alternativen

Um regelmäßige Erträge zu erhalten, müssen Anleger aber nicht zwangsläufig auf derartige Mischfonds zurückgreifen. Auch reine Aktien- oder Rentenfonds können beständig hohe Beträge auszahlen, die ein Zubrot zur Rente sein können.


€uro am Sonntag hat mithilfe der Ratingagentur Morningstar die ausschüttungsstärksten Fonds ermittelt. Der Analyse zugrunde gelegt wurden sämtliche Geldbeträge, die ein Fonds in den vergangenen zwölf Monaten an seine Anleger ausgezahlt hat. Diese wurden ins Verhältnis zum aktuellen Anteilswert gesetzt, um die Ausschüttungsquote zu ermitteln.

Einer durchaus stattlichen Zahl von gut 500 Fonds ist es ­gelungen, in den vergangenen zwölf Monaten allein mit ihren Ausschüttungen mehr als vier Prozent für ihre Anleger zu erwirtschaften. Zwei Drittel davon setzen auf festverzinsliche Wertpapiere, ein Drittel auf Aktien oder eine Mischung aus verschiedenen Anlageklassen.


Aus diesen 500 Fonds hat die Redaktion drei ausgewählt, bei denen nicht nur die Ausschüttungen attraktiv sind, sondern auch die übrigen Werte. Denn eine hohe Ausschüttungsquote allein ist noch kein Qualitätsmerkmal. Nur wenn auch der Wertzuwachs, die langfristige Stabilität und das Management überzeugen, ist ein Fonds für die Altersvorsorge geeignet. Um möglichst vielen Anlegertypen gerecht zu werden, empfiehlt €uro am Sonntag einen reinen Aktienfonds, einen Mischfonds und einen reinen Rentenfonds.

In der Gruppe der Aktienfonds sticht der Threadneedle Pan European Equity Dividend hervor. Manager Mark Nichols investiert in dividendenstarke Unternehmen aus ganz Europa. Dabei kauft er nicht einfach die Titel mit der höchsten Dividendenrendite, vielmehr sucht er nach Firmen mit einer starken Bilanz, die in der Lage sind, beständig ihre Dividenden zu zahlen, und die ihre Gewinne vo­raussichtlich steigern können. In den vergangenen zwölf Mo­naten verdienten Anleger allein über die Ausschüttungen des Fonds 4,25 Prozent. Einziger Wermutstropfen: Es gibt keine Anteilsklasse, die quartalsweise oder sogar monatlich ausschüttet. Anleger müssen sich also die Zahlungen, die halbjährlich erfolgen, etwas einteilen.

Konstante Ausschüttungen

Beim JP Morgan Global Income gibt es hingegen viermal im Jahr Geld. Das Produkt ist der wohl bekannteste Vertreter der derzeit sehr beliebten Multi-Asset-Income-Fonds. Kein Wunder, denn Manager Michael Schoenhaut ist es in den vergangenen Jahren gelungen, seine Ausschüttungsquote konstant zwischen vier und fünf Prozent zu halten. Um kontinuier­liche Auszahlungen sicherzustellen, investiert er zu 50 Prozent in dividendenstarke Aktien und zu rund 40 Prozent in Hochzinsanleihen und andere festverzins­liche Wertpapiere. Das Risiko ist auf viele Schultern verteilt: Mehr als 1.700 Titel befinden sich im Portfolio des Mischfonds.

Einen Klassiker hat €uro am Sonntag in der Gruppe der ­Rentenfonds ausgewählt. Der Templeton Global Total Return ist 26 Milliarden Dollar schwer - ein Beleg für seine Beliebtheit, die auf das Können von Michael Hasenstab zurückzuführen ist. Der Manager investiert weltweit in Staats- und Unternehmens­anleihen. Papiere von Ländern mit hoher Bonität bilden den Schwerpunkt. Hasenstab verdient nicht nur mit Zinszahlungen und Kursgewinnen Geld, sondern auch über Währungswetten. Allein über die Ausschüttungen, die in der ausgewählten Anteilsklasse monatlich erfolgen, erzielten Anleger in den vergangenen zehn Jahren eine durchschnittliche Rendite von 4,6 Prozent.

Bei den ausgewählten Fonds hat sich €uro am Sonntag auf Produkte konzentriert, die über ihre Auszahlungen vier bis fünf Prozent Rendite für die Anleger erwirtschaftet haben. Natürlich gibt es auch Fonds, deren Ausschüttungsquote in den vergangenen zwölf Monaten jenseits der fünf Prozent gelegen hat. Doch je weiter man sich von dieser Marke entfernt, desto spezieller und damit riskanter wird das Produkt. So gelingt es einigen Fonds, beispielsweise mit Anleihen aus Schwellenländern in lokaler Währung, Auszahlungsquoten von sechs Prozent und mehr zu erzielen. Als Basis­investment, zumal für die Rente, taugen diese Produkte - anders als die hier vorgestellten Fonds - aber nicht.

Investor-Info

Thread. Pan Europ. Equity Div.
Aktien in Reinform

Ein relativ konzentriertes Portfolio europäischer Aktien stellt Manager Mark Nichols für den Threadneedle Pan European Equity Dividend zusammen, der für etwas offensiver eingestellte Anleger geeignet ist. Die meisten ausschüttungsstarken Titel mit guten Aussichten findet er zurzeit in den Sektoren Gesundheitswesen und zyklische Konsumgüter. Der Fonds schüttet seine Erträge Ende Juni und Ende Dezember aus.

JP Morgan Global Income
Mix aus Aktien und Renten

Wenn hohe Ausschüttungen winken, greift Michael Schoenhaut zu. Aus welcher Anlageklasse die Papiere stammen, ist dabei relativ egal - solange sie aussichtsreich sind. Beachtliche 1700 Titel liefern scheibchenweise Erträge, mit denen der Manager die Ausschüttungen an die Anleger finanziert. Entsprechend gering ist das Gewicht der einzelnen Titel. Die Erträge werden quartalsweise im Februar, Mai, August und November ausgezahlt. Der JP Morgan Global Income ist dank seiner Aktien-Renten-Mischung etwas risiko­ärmer als der Threadneedle-Fonds oben.

Templeton Gl. Total Return
Bunte Anleihemischung

Eine vielfältige Mischung aus festverzinslichen Wertpapieren sorgt im Templeton ­Global ­Total Return für Stabilität und Chancen gleichermaßen. Die meisten Bonds ­stammen von verlässlichen Schuldnern, doch Manager ­Michael Hasenstab scheut auch vor riskanteren Papieren nicht zurück. Anleihen aus Südkorea und Mexiko - beide mit einer guten ­Bonität ausgestattet - sind mit jeweils 16 Prozent am höchsten gewichtet. Ausgeschüttet wird monatlich. Ebenfalls etwas risikoärmer.
Bildquellen: Nata-Lia / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln