finanzen.net
25.06.2020 21:30

JPMorgan glaubt an Öl-Superzyklus: Ölpreis bei 190 US-Dollar möglich

Bullishe Prognose: JPMorgan glaubt an Öl-Superzyklus: Ölpreis bei 190 US-Dollar möglich | Nachricht | finanzen.net
Bullishe Prognose
Folgen
Die Corona-Pandemie hat den Ölmärkten einen empfindlichen Dämpfer verpasst. Nach dem historischen Einbruch der Ölpreise im März kam es zwar zu Erholungsbewegungen, die Vorkrisenniveaus bleiben aber weit entfernt. Noch, glaubt ein Analyst.
Werbung
• Ölpreise trotz Erholung von Vorkrisen-Ständen entfernt
• Analyst rechnet mit Superzyklus bei Öl
• 190 US-Dollar je Barrell möglich
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Die schwache Nachfrage ist aktuell eines der größten Probleme am Ölmarkt. Die Corona-Krise - verbunden mit stillgelegten Industriezweigen und einer massiven Rückfuhr von Investitionen - hatte die Ölpreise im März historisch einbrechen lassen und die Ölförderländer zu einer massiven Reduzierung der Produktion veranlasst.

Seitdem hat sich die Lage am Ölmarkt wieder etwas entspannt, die Ölpreise konnten ihre historischen Tiefs hinter sich lassen und einen Erholungskurs einleiten. Dennoch: Mit einem Preis von rund 40 US-Dollar bleiben die Höchststände weit entfernt. Viele Analysten haben vor diesem Hintergrund bei ihren Prognosen Vorsicht an den Tag gelegt und die zwischenzeitliche Ölpreisrally zumindest kritisch bewertet.

JPMorgan bleibt bullish

Doch die Experten der US-Bank JPMorgan lassen sich von anhaltend schwierigen Marktbedingungen und vorsichtigen Einschätzungen anderer Analysten nicht beeindrucken und zeigen sich im Gegenteil äußerst bullish, wenn es um die Einschätzung der Ölpreisentwicklung geht.

Bereits vor dem historischen Ölpreiseinbruch im März hatte Christyan Malek, Leiter der Öl- und Gasforschung in Europa, im Nahen Osten und in Afrika bei JPMorgan, ein Preisziel von 190 US-Dollar für Rohöl ausgegeben. Angesichts des zwischenzeitlichen Einbruchs der Ölpreise scheint diese Prognose stark ambitioniert, aber der Experte betonte zuletzt: "Die Realität ist, dass die Chancen, dass Öl zu diesem Zeitpunkt in Richtung 100 US-Dollar geht, höher sind als vor drei Monaten".

Schlägt das Pendel um?

Dabei verweist Malek auf die zyklische Natur der Ölindustrie. Er nennt das "Öl-Superzyklus" und erklärt, das starke Überangebot auf dem Ölmarkt, die zu gut gefüllten Lager also, haben eine Produktionskürzung nach sich gezogen. Nun könnte das Pendel in die entgegengesetzte Richtung ausschlagen. In einem Bericht erklärte er, die überversorgten Ölmärkte würden ab 2022 in ein "grundlegendes Angebotsdefizit" geraten. Das wahrscheinlichste Szenario, so JPMorgan, sei es, dass Brent auf 60 US-Dollar pro Barrel steigt, um Anreize für eine höhere Produktion zu schaffen.
Auch wenn Malek ein Preisziel für den Bullenfall schuldig blieb, zeigte sich der Experte gegenüber CNN Business optimistisch, dass die im März in Aussicht gestellten 190 US-Dollar weiterhin erreichbar seien.

"Das Defizit spricht für sich. Das bedeutet, dass die Ölpreise durch die Decke gehen werden", sagte er. "Denken wir, dass es nachhaltig ist? Nein. Aber könnte es dieses Niveau erreichen? Ja."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: sacura / Shutterstock.com, Calin Tatu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.774,911,88
0,11%
Kupferpreis6.079,8063,15
1,05%
Ölpreis (WTI)40,320,03
0,07%
Silberpreis18,050,10
0,56%
Super Benzin1,26-0,00
-0,24%
Weizenpreis182,751,50
0,83%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich schwächer ins Wochenende -- Chefwechsel bei Commerzbank? -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Gilead Sciences Inc.885823
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Plug Power Inc.A1JA81