21.03.2015 15:00

COT-Report: Goldspekulanten fliehen in Massen

Goldpreis: COT-Report: Goldspekulanten fliehen in Massen | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Einen heftig eingebrochenen Einbruch des Optimismus der spekulativen Marktakteure wies der am Freitagabend veröffentlichte wöchentliche Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC aus.
Werbung
von Jörg Bernhard

Bei der Anzahl offener Kontrakte - dem sogenannten Open Interest - war in der Woche zum 17. März zwar ein signifikanter Anstieg von 410.918 auf 429.738 Futures (+4,6 Prozent) registriert worden, beim Optimismus großer und kleiner Spekulanten machte sich dies allerdings nicht positiv bemerkbar. Im Gegenteil - zum siebten Mal in Folge nahm deren Optimismus ab, diese Woche fiel der Rückgang besonders stark aus. Die kumulierte Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Spekulanten reduzierte sich nämlich im Berichtszeitraum von 89.342 auf 56.490 Kontrakte (-36,8 Prozent). Bei den Großspekulanten (Non-Commercials) schlug sich dies in einem Einbruch der Netto-Long-Position von 81.892 auf 53.093 Futures (-35,2 Prozent) nieder. Bei den Kleinspekulanten (Non-Reportables) war sogar ein Minus von 7.450 auf 3.397 Kontrakte (-54,4 Prozent) gemeldet worden.

Goldpreis: Charttechnische Entwarnung

Das war knapp - am Dienstag kam der Goldpreis einer wichtigen Unterstützungszone ziemlich nahe. Fed sei Dank blieb ihr Unterschreiten und der damit zu erwartende Verkaufsdruck aber aus. In der offiziellen Verlautbarung der Fed wurde zwar auf das Schlüsselwort "geduldig" verzichtet, ihre nach unten revidierten Konjunkturprognosen führte jedoch zu abflauenden Zinsängsten. Im Vorfeld hatten die Marktakteure offensichtlich mit einem restriktiveren Tenor gerechnet, so dass nach der Fed-Sitzung eine Erleichterungsrally einsetzte. Diese bescherte dem Goldpreis ein Wochenplus von 2,8 Prozent und aus charttechnischer Sicht eine Entwarnung. Der Timingindikator Relative-Stärke-Index lieferte mit dem Überwinden der Marke von 30 Prozent sogar ein Kaufsignal.

Weitere News zum Thema Goldpreis

Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, egon999 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.855,90-13,75
-0,74%
Kupferpreis7.993,65-20,65
-0,26%
Ölpreis (WTI)51,98-1,05
-1,98%
Silberpreis25,600,00
0,00%
Super Benzin1,350,00
0,22%
Weizenpreis222,75-9,75
-4,19%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln