Goldpreis und Ölpreis

Goldpreis: Gute Chance auf zweites Wochenplus in Folge

17.05.24 07:56 Uhr

Goldpreis könnte zweites Wochenplus in Folge einfahren! | finanzen.net

Beim Goldpreis stehen die Chancen auf den zweiten Wochengewinn in Folge nicht schlecht. Aktuell beläuft sich das Plus auf 1,0 Prozent.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

2.320,81 USD -12,09 USD -0,52%

82,59 USD -0,08 USD -0,10%

78,41 USD -0,07 USD -0,09%

von Jörg Bernhard

An der "Konjunkturfront" entwickeln sich die Indikatoren allerdings relativ uneinheitlich. Vorteilhafte Inflationsdaten haben in dieser Woche jedoch die Chance auf zwei Zinssenkungen bis zum Jahresende deutlich verbessert. Ein neues Rekordhoch bleibt daher weiterhin in Reichweite. John Williams, der Chef der New York Fed, dämpfte zuletzt aber die Hoffnung auf eine baldige Zinsreduktion und machte das Erreichen des Zielwerts von zwei Prozent bei der jährlichen Inflation zur Bedingung für einen Zinsschritt. Für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit dürfte nun der für den Abend anberaumte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC sorgen. Dieser steht um 21.30 Uhr zur Bekanntgabe an und liefert wichtige Informationen über die aktuelle Stimmung am Terminmarkt.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 1,00 auf 2.384,50 Dollar pro Feinunze.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Verhalten positiver Wochenausklang

Am frühen Morgen sorgten positive Konjunkturdaten aus China für leicht positive Vorzeichen beim Ölpreis. So fiel zum Beispiel der Zuwachs der chinesischen Industrieproduktion mit plus 6,7 Prozent p.a. höher als erwartet aus. Gegen 19.00 wird die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten kommunizieren und dadurch für erhöhte Aufmerksamkeit an den Energiemärkten sorgen. Bei Abweichungen in die eine oder andere Richtung könnte sich dies dann auf die Handelstendenz der kommenden Woche auswirken.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,17 auf 79,40 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,31 auf 83,58 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Kotomiti Okuma / Shutterstock.com, Worldpics / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis