21.07.2022 08:16

Goldpreis: Hochspannung vor EZB-Sitzung

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Hochspannung vor EZB-Sitzung | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Mit dem Rutsch unter die Marke von 1.700 Dollar bewegt sich das gelbe Edelmetall aktuell auf dem niedrigsten Niveau seit fast einem Jahr.
Werbung
von Jörg Bernhard

Nun warten die Marktakteure auf die heutige Sitzung der Europäischen Zentralbank (14.15 Uhr) sowie die anschließende Pressekonferenz (14.45 Uhr) mit Chefin Christine Lagarde. Die große Frage lautet: Wird sie die Leitzinsen um 25 Basispunkte erhöhen oder womöglich einen Zinsschritt um 50 Basispunkte wagen? Gegenüber anderen wichtigen Notenbanken, wie zum Beispiel der US-Notenbank Fed, besteht erheblicher Nachholbedarf. Die US-Notenbanker werden am kommenden Mittwoch ihre nächste Zinsentscheidung treffen. Laut FedWatch-Tool des Terminbörsenbetreibers CME Group deutet eine Wahrscheinlichkeit von fast 67 Prozent darauf hin, dass eine weitere Erhöhung um 75 Basispunkte erfolgen wird. Die verbleibenden 33 Prozent legen sogar ein Anheben um 100 Basispunkte nahe. Dieses Umfeld bekommt dem Goldpreis trotz der höchsten Inflation seit Jahrzehnten gar nicht gut.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit rückläufigen Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 9,80 auf 1.690,40 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Nach API-Update schwächer

Das am gestrigen Mittwoch von der US-Energiebehörde EIA höher als erwartet ausgefallene Lagerplus von 3,5 Millionen Barrel bei Benzin fiel deutlich höher als von Analysten erwartet aus und deutet - trotz der aktuellen US-Hauptreisezeit - auf eine schwache Nachfrage hin. Für zusätzlichen Verkaufsdruck sorgte aber auch die Meldung, dass in Libyen einige Ölfelder wieder die Förderung aufgenommen hätten. Am Nachmittag könnten mit dem Konjunkturausblick der Philadelphia Fed und den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe (beide 14.30 Uhr) dem fossilen Energieträger neue Impulse verleihen.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,57 auf 99,31 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,53 auf 106,39 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sebastian Duda / Shutterstock.com, farbled / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    3
  • Alle
    +
  • ?
Goldpreis und Ölpreis
Goldpreis: Terminmarktprofis weiter in Verkaufslaune
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies unter großen wie kleinen Terminspekulanten einen anhaltenden Verkaufsdruck aus.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung
Werbung

Rohstoff Radar

powered by

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.622,12-21,97
-1,34%
Kupferpreis7.445,65-293,10
-3,79%
Ölpreis (WTI)76,35-3,07
-3,87%
Silberpreis18,36-0,52
-2,75%
Super Benzin1,900,00
0,00%
Weizenpreis343,75-2,25
-0,65%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Starke Schwankungen: DAX schließt etwas tiefer -- US-Börsen rot -- ifo-Index sinkt stärker als befürchtet -- Monopolkommission: Bedenken wegen Uniper-Verstaatlichung -- Vonovia, Varta, VW im Fokus

IPO: Porsche Sportwagen-Aktien dürften bei Börsengang offenbar oberes Ende der Spanne erreichen. Deutscher Marktplatz verzeichnete in Corona-Krise ein schnelles Wachstum. VERBIO-Aktie: Gewinnrückgang für 2022/23 erwartet. Nord Stream 2: Gaspipeline verzeichnet Druckabfall - Mögliches Leck. Lagarde: Zinserhöhungen für die nächsten Ratssitzungen erwartet.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln