19.05.2022 07:55

Goldpreis: Über 1.800 Dollar stabil

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Über 1.800 Dollar stabil | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Ein starker Dollar sowie anhaltende Zinssorgen belasten weiterhin die Goldnachfrage und lassen den Goldpreis knapp über der Marke von 1.800 Dollar verharren.
Werbung
von Jörg Bernhard

Seit nunmehr einem Monat verzeichnet der weltgrößte Gold-ETF SPDR Gold Shares erhebliche Abflüsse. So hat sich innerhalb von vier Wochen dessen gehaltene Goldmenge von 1.106,74 auf 1.049,21 Tonnen (minus 57,53 Tonnen) reduziert. Begleitet wurde diese Tendenz von massiven Futures-Verkäufen großer Terminspekulanten (Non-Commercials). Die Angst vor einer Zinswende verunsichert derzeit die Goldinvestoren besonders stark. Da die Inflation derzeit immer noch deutlich höher ausfällt als die erzielbare Rendite von US-Staatsanleihen, scheint das "Abstrafen" des gelben Edelmetalls nicht ganz nachvollziehbar zu sein. Neue kurzfristige Impulse könnte der Goldpreis am Nachmittag erhalten, wenn in den USA die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und der Konjunkturausblick der Philadelphia Fed veröffentlicht werden.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 3,60 auf 1.812,30 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Leichte Erholungstendenz

Die Aussicht, dass in Shanghai ab 1. Juni der strenge Lockdown gelockert werden könnte, hellte die Stimmung an den Ölmärkten spürbar auf, zumal die EU weiterhin ein Embargo gegen russisches Rohöl plant. Von US-Finanzministerin Janet Yellen kam nun der Vorschlag, statt eines Embargos, russisches Öl mit Zöllen zu belegen. In den USA sorgen sich die Politiker zunehmend über die rasant gestiegenen Preise für Benzin, Heizöl und Diesel. Weil sich die Lagerreserven in den vergangenen Monaten deutlich reduziert haben, warnt die Internationale Energieagentur in ihrem jüngsten Monatsbericht sogar vor Lieferengpässen.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit anziehenden Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,32 auf 109,91 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 1,03 auf 110,14 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Stepan Kapl / Shutterstock.com, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Sie möchten sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr erfaren Sie, wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.825,66-1,52
-0,08%
Kupferpreis8.280,50-116,35
-1,39%
Ölpreis (WTI)108,090,95
0,89%
Silberpreis21,290,15
0,69%
Super Benzin1,870,00
0,00%
Weizenpreis352,00-6,75
-1,88%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schwächer -- DAX reduziert Gewinne -- Nordex beschafft sich neues Kapital -- Coinbase, BioNTech & Co., CTS Eventim, Prosus, Singulus im Fokus

Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück. Südzucker-Chef prognostiziert höhere Zuckerpreise. CPI PROPERTY GROUP vor Pflichtangebot für S IMMO. Rheinmetall erhält Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität. Ex-Weltmeister Kohler sieht BVB als 'Top-Favorit' für Meistertitel. UBS will offenbar US-Investmenthäuser als Großaktionäre gewinnen. McDonald's mit neuem Finanzvorstand.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln