21.01.2022 07:41

Goldpreis: Zweiter Wochengewinn in Folge

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Zweiter Wochengewinn in Folge | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Obwohl der Goldpreis im frühen Freitagshandel eine Atempause einlegt, winkt dem Krisenschutz der zweite Wochengewinn in Folge. Aktuell beläuft sich das Plus auf 1,3 Prozent.
Werbung
von Jörg Bernhard

Am kommenden Dienstag und Mittwoch findet eine wichtige Fed-Sitzung statt, welche konkrete Hinweise über die weitere US-Geldpolitik in diesem Jahr liefern könnte. Eine erste Zinserhöhung im März gilt an den Finanzmärkten als sehr wahrscheinlich, schließlich weist das FedWatch-Tool des Terminbörsenbetreibers CME Group für dieses Szenario aktuell eine Wahrscheinlichkeit von über 93 Prozent aus, nachdem vor einem Monat hier lediglich ein Wert von 45 Prozent angezeigt worden war. Am frühen Morgen meldete Japan für den Monat Dezember eine Inflationsrate von 0,8 Prozent p.a. (November: 0,6 Prozent). Im Land der aufgehenden Sonne scheinen die Uhren anders zu ticken. Dort stellt die Teuerungsrate - im Gegensatz zur hohen Staatsschuldenquote und dem geringen Wirtschaftswachstum - derzeit kein Problem dar.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 2,30 auf 1.840,30 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Gewinnmitnahmen nach EIA-Update

Der am Donnerstagnachmittag veröffentlichte EIA-Wochenbericht fiel enttäuschend aus und drückte auf die Stimmung an den Ölmärkten. Statt eines erwarteten Lagerrückgangs in Höhe von 940.000 Barrel stellte sich bei Rohöl ein Plus von 515.000 Barrel ein. Besonders negativ wurden aber auch die um 5,87 Millionen Barrel gestiegenen Benzinmengen aufgenommen. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten war hier ein Zuwachs um lediglich 2,63 Millionen Barrel erwartet worden. Am Abend wird die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten (19.00 Uhr) kommunizieren und dadurch für erhöhte Aufmerksamkeit an den Energiemärkten sorgen. Bei überraschenden Entwicklungen könnte sich dies auch auf die Handelstendenz der kommenden Woche auswirken.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,67 auf 86,29 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 1,43 auf 86,95 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Dank Corona erlebte die E-Commerce-Branche in den letzten Jahren einen wahren Boom. Dabei konnten vornehmlich Trader attraktive Renditen erzielen. Wie die Zukunft der Online-Händler aussieht und auf welche Aktien Sie dabei unbedingt einen Blick werfen sollten, erfahren Sie im B2B-Seminar morgen um 18 Uhr.
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.814,2534,65
1,95%
Kupferpreis9.063,8545,55
0,51%
Ölpreis (WTI)112,342,14
1,94%
Silberpreis21,460,36
1,69%
Super Benzin2,070,00
0,05%
Weizenpreis441,2524,50
5,88%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX gibt nach - schließt unter 14.000 Punkten -- Twitter-Anwälte werfen Elon Musk Vertraulichkeitsbruch vor -- McDonald's, Valneva, Rheinmetall, Deutsche Bank im Fokus

JetBlue strebt feindliche Übernahme von Spirit an. EU-Kommission korrigiert Prognose für Wirtschaftswachstum und Inflation drastisch. adesso mit unerwartet hohem Gewinn. Vantage Towers erreicht Ziele. Russischer Gas-Transit durch die Ukraine fällt weiter. Chinas Wirtschaft leidet stärker als erwartet unter Null-COVID-Strategie. Porsche baut Präsenz in Nordeuropa aus.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln