25.06.2019 17:40

Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit sechs Jahren

Höhenflug: Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit sechs Jahren | Nachricht | finanzen.net
Höhenflug
Folgen
Der Goldpreis setzt seinen jüngsten Höhenflug fort.
Werbung
Am Dienstagmorgen kostete eine Feinunze (rund 31 Gramm) des Edelmetalls bis zu 1439 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit Mai 2013, also seit rund sechs Jahren. In Euro gerechnet wurde der höchste Stand seit Januar 2013 erreicht. Eine Feinunze kostete am Dienstag bis zu 1263 Euro.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Gold erhält derzeit von mehreren Seiten Zulauf. Zum einen sorgt die Aussicht auf Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed für Preisauftrieb. Der Grund: Gold hat einen "natürlichen" Zinsnachteil, weil es im Gegensatz zu vielen Finanzanlagen keine Erträge wie Zinsen abwirft. Dieser Nachteil wiegt mit fallenden Zinsen jedoch schwächer, was den Goldpreis treibt.

Auch der zuletzt schwächere US-Dollar - ebenfalls eine Folge absehbar fallender US-Zinsen - lässt den Goldpreis steigen. Edelmetalle werden überwiegend in der amerikanischen Währungen gehandelt. Fällt der Dollar, wird Gold für Nachfrager außerhalb des Dollarraums erschwinglicher. Das treibt die Nachfrage und den Preis.

Hinzu kommen zahlreiche politische und wirtschaftliche Krisen in der Welt. Hierzu zählen die vielen von den USA ausgehenden Handelskonflikte, allen voran der Zoll- und Technologiestreit mit China. Auf politischer Ebene wiegen vor allem die Spannungen zwischen den USA und Iran schwer. Nach neuen Sanktionen der USA gegen den Iran wegen dessen Atomprogramm sprach der Iran am Dienstag davon, dass der Weg zu diplomatischen Lösungen verschlossen worden sei.

/bgf/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Viktoriya / Shutterstock.com, Brian A Jackson / Shutterstock.com
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.827,184,41
0,24%
Kupferpreis8.396,85-376,80
-4,29%
Ölpreis (WTI)107,143,11
2,99%
Silberpreis21,140,18
0,86%
Super Benzin1,87-0,02
-0,90%
Weizenpreis358,75-0,75
-0,21%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln