22.04.2014 07:56

Platin & Palladium: Bodenbildung nach Absturz

Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Die Hoffnung auf ein Ende des seit zwölf Wochen dauernden Streiks südafrikanischer Minenarbeiter hat die Preise für Platin und Palladium über das Osterwochenende massiv gedrückt.
Werbung
von Jörg Bernhard

Am Karfreitag legten die Arbeitgeber ein verbessertes Angebot vor, über das die Arbeitnehmer am heutigen Dienstag beraten werden. Selbst im Falle einer baldigen Wiederaufnahme der Förderung dürfte sich an der angespannten Angebotssituation bei den in der Automobilbranche benötigten Edelmetallen kaum etwas ändern. So rechnen zum Beispiel die Analysten von Barclays bei Palladium in diesem Jahr mit einem Angebotsdefizit von 783.000 Feinunzen. Eine wachsende Unsicherheit kann man auch in Russland, beim weltweit größten Palladiumförderer, ausmachen. Drohende Sanktionen gegen Russland haben in den vergangenen Wochen vor allem den Preis für Palladium deutlich in die Höhe getrieben.
Am Dienstagvormittag präsentierten sich Platin und Palladium nach dem gestrigen Kurssturz mit leicht erholten Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Platin (Juli) um 7,20 auf 1.407,90 Dollar, während sein Pendant auf Palladium (Juni) um 4,00 auf 781,80 Dollar pro Feinunze anzog.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Steigende Lagermengen erwartet

Der Ölpreis präsentierte sich nach dem Osterwochenende auf erhöhtem Niveau stabil. Trotz der Prognose eines Anstiegs der gelagerten US-Ölmengen um 2,7 Millionen Barrel hält sich der fossile Energieträger relativ wacker. Nach Börsenschluss wird das American Petroleum Institute seinen Wochenbericht zur Lage am Ölmarkt veröffentlichen. Am Mittwoch steht dann das offizielle Update der US-Energiebehörde EIA auf der Agenda. Zuvor könnte allerdings im frühen Handel ein wichtiger Einkaufsmanagerindex aus China neue Impulse generieren.
Am Dienstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,20 auf 104,17 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,16 auf 109,79 Dollar zurückfiel.

Nachrichten zu Platinpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.836,909,40
0,51%
Kupferpreis7.925,50-76,75
-0,96%
Ölpreis (WTI)52,090,05
0,10%
Silberpreis26,051,27
5,12%
Super Benzin1,360,00
0,07%
Weizenpreis235,754,00
1,73%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street im Feiertag -- Conti und IG Metall einigen sich auf Jobabbau -- thyssenkrupp prüft wohl Stahl-IPO -- BioNTech, Bayer, Stellantis, Aareal Bank im Fokus

Compleo Charging-Aktie nach Eckdaten zurück Richtung 100 Euro. Demokratie-Institut kritisiert Israels Impf-Vereinbarung mit Pfizer. Arbeitsplätze bei Fluggesellschaft Eurowings gesichert. UBS steht vor personellen Veränderungen im Verwaltungsrat. Infineon und Elmos Semiconductor: Halbleiter-Aktien stark. Zurich Insurance zieht sich wohl von Nord Stream 2 zurück. thyssenkrupp baut Wasserelektrolyseanlage bei Québec.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln