finanzen.net
06.09.2018 20:40
Bewerten
(74)

"Herbst-Effekt": Gold vor Comeback im September?

Saisonale Goldtendenzen: "Herbst-Effekt": Gold vor Comeback im September? | Nachricht | finanzen.net
Saisonale Goldtendenzen
DRUCKEN
Der September gilt traditionell als guter Monat für Gold. Sollte sich diese Entwicklung auch in diesem Jahr fortsetzen, dürfte den Gold-Investoren ein guter Monat bevorstehen.

Ein guter Monat für Gold

In der Regel war der September bisher der lukrativste Monat, um Gold zu besitzen. Seit den 1970er Jahren, also dem Beginn des freien Handels in den USA, erzielte Gold im September einen durchschnittlichen Gewinn von 2,1 Prozent, während der Durchschnitt für alle anderen Monate bei 0,6 Prozent liegt, wie Finanzanalyst Mark Hulbert gegenüber MarketWatch berichtet.

Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bereits im Mai schrieb Hulbert über die Entwicklung des Goldpreises und sagte schon zu diesem Zeitpunkt voraus, dass saisonale Goldtendenzen bis August negativ sein würden. Und tatsächlich fiel der Goldpreis seitdem um fast 10 Prozent. Natürlich seien Statistiken kein ausreichender Beweis, um auf das Fortbestehen dieses Musters zu wetten, so Hulbert. Doch es gebe darüber hinaus eine plausible Erklärung für diese Saisonabhängigkeit.

Der "Herbst-Effekt"

Hulberts These basiert auf einer Studie von Dirk Baur, Professor für Rechnungswesen und Finanzen an der Business School der University of Western Australia, welcher in diesem Zusammenhang von dem "Herbst-Effekt" von Gold spricht. "Absicherung der Nachfrage durch Investoren in Erwartung des ‘Halloween-Effekts’ an der Börse, Nachfrage nach Goldschmuck für die Hochzeitssaison in Indien und negative Stimmung der Investoren aufgrund kürzerer Tageszeit", so begründet Baur die saisonalen Tendenzen des Goldpreises.

Die Erträge durch Gold seien im Herbst volatiler als in anderen Jahreszeiten. Auf einer risikoadjustierten Basis sei es Baur zufolge also möglich, dass die höheren Herbstrenditen von Gold die zusätzliche Volatilität kompensieren. Zudem basierten diese Ergebnisse auf Durchschnittswerten. Nicht jeder September sei positiv für den Goldpreis gewesen, es gebe also keine Garantie dafür, dass Gold in diesem Monat gut abschneiden würde.

Letztlich dürften Gold-Investoren aber erleichtert darüber sein, dass "saisonale Winde" wieder in eine positivere Richtung wehten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Bulent camci / Shutterstock.com, optimarc / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Starke Aktien und starker Dollar belasten
Der Risikoappetit der Investoren hat weltweit wieder zugenommen und dadurch das Interesse an Gold abflauen lassen.
15.10.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

+ 13,1 % pro Jahr

Der Finanz­mathematiker Michael Schnoor forscht seit mehr als 20 Jahren daran, wie sich Risiken reduzieren und Renditen steigern lassen. Im Online-Seminar erklärt er, wie es funktioniert.
Hier kostenlos anmelden

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.223,08-1,35
-0,11%
Kupferpreis6.202,10-92,70
-1,47%
Ölpreis (WTI)72,09-0,08
-0,11%
Silberpreis14,65-0,02
-0,10%
Super Benzin1,49-0,00
-0,20%
Weizenpreis203,25-1,50
-0,73%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX vor festem Start -- Asiens Börsen uneinig -- Fresenius pessimistischer für Gesamtjahr -- Netflix schlägt Erwartungen -- IBM enttäuscht mit Umsatzrückgang -- Roche im Fokus

Geschäfte bei ASML laufen weiter robust. EU-Kommission bietet wohl längeren Brexit-Übergang an. GE könnte wohl Siemens im Irak Großteil eines Milliardenauftrags wegschnappen. Trump greift erneut US-Notenbank Fed an: "Meine größte Bedrohung". FMC senkt Umsatz- und Ergebnisprognose für 2018.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
EVOTEC AG566480
Scout24 AGA12DM8
BVB (Borussia Dortmund)549309
Steinhoff International N.V.A14XB9
BASFBASF11
CommerzbankCBK100