Mastrindpreis

Mastrind handeln
2,61 USD -0,01 USD -0,19 %
2,43 EUR ±0,00 EUR +0,11 %
Aktien, ETFs, Sparpläne & Kryptos zu Top-Konditionen beim Testsieger von finanztip.de handeln!
USD/EUR
CHF

Top-Partner CFD-Broker
Plus500 - Broker-Test und Erfahrungen
Keine Kommissionen, enge Spreads​
Hebel- und Long/Short-Trading, fortgeschrittene Analysetools, kostenlose Echtzeitkurse etc.
CFD-Trading auf Aktien, Indizes, Krypto, Rohstoffe und Devisen
80% der Klein­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten über­legen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko ein­zugehen, Ihr Geld zu verlieren.​

Premium-Partner
eToro im Online-Broker-Test
Keine Kommissionen, enge Spreads
Hebel- und Long/Short-Trading, Pro-Tools für Trader, über 30 Mio. Investoren, kostenlose Akademie
CFD-Trading auf Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und ETFs
CFDs bergen Risiken. 51 % von Privat­anlegern verlieren beim CFD-Handel mit diesen Anbietern Geld.
Werbung

Jetzt kostenloses Demo-Konto bei Plus500 eröffnen und Mastrind mit Hebel handeln.
Hier informieren 5
Werbung

Mastrindpreis Chart in Dollar - 1 Jahr

Mastrindpreis Chart in Euro - 1 Jahr

Nachrichten zu Mastrindpreis

Einheitenumrechnung zum aktuellen Mastrindpreis

Umrechnung Mastrindpreis
1 Pfund = 16 Unzen
Die Unze ist eine imperiale Maßeinheit der Masse. Eine Unze entspricht ca. 28,35g.
0,16 USD je 1 Unze (28,35 g) Mastrind
1 Pfund ≈ 0,454 Kilogramm 5,75 USD je 1 Kilogramm Mastrind

Mastrindpreis - Historische Kurse

Datum Schlusskurs Eröffnung Tageshoch Tagestief
17.06.2024 2,61 2,63 2,63 2,61
14.06.2024 2,62 2,59 2,63 2,59
13.06.2024 2,57 2,58 2,58 2,54
12.06.2024 2,58 2,58 2,59 2,57
11.06.2024 2,58 2,59 2,60 2,57
10.06.2024 2,59 2,56 2,59 2,56
07.06.2024 2,55 2,53 2,56 2,52
06.06.2024 2,53 2,54 2,54 2,51
05.06.2024 2,55 2,56 2,57 2,54
04.06.2024 2,56 2,57 2,58 2,56

Mastrindpreis in USD - Historische Kurse

Historische Kurse anzeigen

Investieren in Mastrindpreis - Die Möglichkeiten

Rund um den Mastrindpreis

Forumsbeiträge zu Mastrindpreis

mehr

Mastrindpreis

Bei der Rinderhaltung unterscheidet man zwischen der Haltung von Milchkühen und der Haltung von Mastrindern. Milchkühe bleiben über mehrere Jahre auf dem landwirtschaftlichen Betrieb, liefern Milch und gebären jedes Jahr ein Kalb. Mastrinder, egal ob weibliche oder männliche, erreichen nach 15 bis 18 Monaten ein Gewicht von etwa 500 Kilogramm und werden dann geschlachtet.

Für die Fleischproduktion werden vor allem Rinderrassen mit hohem Fleischansatzvermögen oder schnellem Wachstum genutzt. So zeichnen sich einige Rassen zum Beispiel durch ein hohes Endgewicht bei relativ geringer Verfettung aus. Andere Rassen hingegen werden zwar nicht so schwer, wachsen dafür aber schnell. Aufgrund des intramuskulären Fettgehalts, der am marmorierten Fleisch zu erkennen ist, gilt das Fleisch dieser Rassen als besonders schmackhaft. Für die Milcherzeugung gibt es spezielle Rassen, bei denen überwiegend nur die männlichen Kälber für die Schlachtung gemästet werden. Dagegen ist Fleckvieh eine Doppelnutzungsrasse, die für beide Zwecke eingesetzt wird.

Die Kälbermast ist ein Spezialgebiet, der Mastrindzucht. Mastkälber werden fünf bis sechs Monate alt und bleiben nach der Geburt nur kurze Zeit bei der Mutter. Bei den Mastkälbern handelt es sich um weibliche und männliche Tiere, die nicht für die Nachzucht benötigt werden. Die Haltung der Kälber ist durch die deutsche Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung streng reglementiert. So müssen Kälber, die älter sind als acht Wochen, in Gruppen gehalten werden, wobei jedem Tier genügend Bodenfläche zur Verfügung stehen muss. Bei der Haltung ist die Gabe von Biestmilch ebenso vorgeschrieben wie beispielsweise das Stallklima, die Boxengröße, die Zufütterung von Raufutter (Stroh, Heu oder Maissilage) oder der Hämoglobinwert im Blut der Kälber.

2003 betrug die Weltproduktion an Rindfleisch 49,789 Mio. Tonnen. Größter Produzent von Rindfleisch sind die USA mit einem Marktanteil von 25%, gefolgt von Brasilien (15,5%), der EU (14,8%) und China (12,09%). Größter Konsument sind ebenfalls die USA (25,6%), gefolgt von der EU (15,3%), Brasilien (13%) und China(12%).

Gehandelt werden Future-Kontrakte auf Lebend- und Mastrinder an der Chicago Mercantile Exchange.