+++ Profitieren Sie von Expertentipps: Wie Sie Ihr Geld vor Niedrigzinsen schützen und hohe Beträge clever anlegen. +++-w-
08.06.2021 10:12

Deutsche-Bank-Fondstochter DWS sieht komplexe Übernahmen kritisch

"Muss sehr gut passen": Deutsche-Bank-Fondstochter DWS sieht komplexe Übernahmen kritisch | Nachricht | finanzen.net
"Muss sehr gut passen"
Folgen
Die Deutsche-Bank-Fondstochter DWS will sich bei ihren Übernahmeplänen nicht verzetteln.
Werbung
"Durch Übernahmen kann man sich vielleicht Größe einkaufen, aber nicht nachhaltigen Erfolg", sagte DWS Group GmbHCo-Chef Asoka Wöhrmann dem "Handelsblatt" (Dienstag). So habe die DWS in der Vergangenheit viel zu lange gebraucht, um übernommene Firmen zu integrieren. "Ein potenzielles Zielunternehmen muss schon sehr gut zu uns passen, damit sich ein Deal am Ende auszahlt."

Dabei schließt Wöhrmann eine größere Fusion nicht aus. "Wenn wir einen attraktiven Partner finden, der uns zu einer führenden Position in Europa und auf dem globalen Markt verhilft, denken wir natürlich auch über transformatorische Transaktionen nach."

Die DWS hatte zuletzt Fusionen und Übernahmen ins Auge gefasst. Dabei steht auch Asien im Fokus. Von Vertriebspartnerschaften über Beteiligungen und ergänzende Zukäufe bis hin zu größeren Übernahmen sei alles denkbar, sagte Wöhrmann.

Informationen, denen zufolge sich die DWS für die Investmentsparte des niederländischen Versicherers NN Group interessiert, wollte der Manager weder bestätigen noch dementieren. Allerdings müsse ein Zusammenschluss für die DWS etwa neue Märkte oder Kundengruppen erschließen oder das Produktangebot verbessern, erklärte er.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte vergangene Woche berichtet, dass die DWS und der italienische Versicherer Generali ein Auge auf die Sparte der NN Group geworfen hätten. Beide Interessenten hätten erste Gebote übermittelt, berichtete die Agentur unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Der Geschäftsbereich könnte dabei mit rund 1,5 Milliarden Euro bewertet werden, hieß es.

Wöhrmann zufolge hat sich die DWS zuletzt ihre Rivalin Lyxor angeschaut, die Tochter der französischen Großbank Société Générale. "Aber das hat nicht zu uns gepasst, und schon gar nicht zu diesem Preis", sagte er. Lyxor soll jetzt für 825 Millionen Euro an die Crédit Agricole-Tochter Amundi gehen.

/stw/eas/men

FRANKFURT/DEN HAAG (dpa-AFX)

Bildquellen: DWS

Nachrichten zu DWS Group GmbH & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DWS Group GmbH & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2021DWS Group GmbHCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2021DWS Group GmbHCo Equal-weightMorgan Stanley
12.07.2021DWS Group GmbHCo BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.07.2021DWS Group GmbHCo BuyUBS AG
09.07.2021DWS Group GmbHCo NeutralCredit Suisse Group
21.07.2021DWS Group GmbHCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2021DWS Group GmbHCo BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.07.2021DWS Group GmbHCo BuyUBS AG
15.06.2021DWS Group GmbHCo buyKepler Cheuvreux
14.06.2021DWS Group GmbHCo buyGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2021DWS Group GmbHCo Equal-weightMorgan Stanley
09.07.2021DWS Group GmbHCo NeutralCredit Suisse Group
30.04.2021DWS Group GmbHCo Equal-WeightMorgan Stanley
28.04.2021DWS Group GmbHCo Sector PerformRBC Capital Markets
28.04.2021DWS Group GmbHCo Sector PerformRBC Capital Markets
10.12.2019DWS Group GmbHCo VerkaufenDZ BANK
31.10.2019DWS Group GmbHCo VerkaufenDZ BANK
20.08.2019DWS Group GmbHCo VerkaufenDZ BANK
25.07.2019DWS Group GmbHCo VerkaufenIndependent Research GmbH
30.04.2019DWS Group GmbHCo VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DWS Group GmbH & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

DWS Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX in Rot -- Tesla überzeugt mit Umsatz- und Gewinnsprung -- UPS steigert Gewinn -- Intel gewinnt Amazon und QUALCOMM als Kunden für Auftragsfertigung -- VW, KION, LVMH, Dürr im Fokus

Opel-Chef Lohscheller wechselt nach Vietnam. Michelin wird nach guten Geschäften optimistischer. Bezos macht mit Geld-Angebot Druck auf NASA. Allianz beziffert ihre Schäden aus Hochwasser auf über 500 Millionen Euro. Reckitt Benckiser rutscht in die roten Zahlen. MorphoSys-Aktie fällt auf Tief seit 2016. Vontobel steigert Gewinn dank Handelsboom.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln