finanzen.net
10.04.2019 23:21
Bewerten
(0)

JPMorgan-Stratege: Der S&P 500 könnte schon bald das Jahresendziel erreichen

Bereits im Mai?: JPMorgan-Stratege: Der S&P 500 könnte schon bald das Jahresendziel erreichen | Nachricht | finanzen.net
Bereits im Mai?
DRUCKEN
Seit Jahresbeginn konnte der S&P 500 bereits kräftig zulegen. JPMorgan zufolge dürfte dies auch so weitergehen. Damit könnte der Index schon sieben Monate früher als erwartet sein Kursziel von 3.000 Punkten erreichen.
JPMorgan-Stratege Marko Kolanovic äußerte gegenüber CNBC kürzlich seine Zuversicht in Bezug auf die künftige Entwicklung der Aktienmärkte. Ihm zufolge stünden die Börsen vor neuen Höchstständen. Insbesondere dem weit gefächerten Aktienbarometer S&P 500 misst er erhebliches Potenzial bei. So sei es Kolanovic zufolge durchaus möglich, dass dieser das von JPMorgan gesetzte Jahresendziel bei 3.000 Punkten sogar schon Ende Mai erreichen könnte.

Gründe für die Zuversicht

Als einen Grund für seine Zuversicht nennt Kolanovic CNBC gegenüber das starke erste Quartal. In diesem habe der S&P 500 die stärkste Quartalsperformance seit 2009 aufgewiesen, zudem sei es der beste Start in ein neues Jahr seit 1998 gewesen. Der Aktienindex verzeichnete in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 einen Wertzuwachs von rund 13 Prozent.

Daneben könnten Kolanovic zufolge auch die Hedgefonds Auslöser für einen höheren Markt sein. Derzeit befänden sich deren Netto-Engagements gegenüber Aktien auf "Allzeittiefs", es sei allerdings Besserung in Sicht. Der JPMorgan-Stratege glaubt, dass die Hedgefonds ihre Engagements schon bald wieder steigern dürften. "Die Rally bestand bisher aus einer kurzen Deckung Anfang Januar, eine Fortsetzung der Rückkäufe und einige der systematischen Strategien, die das Engagement erhöhen", zitiert CNBC Kolanovic.

S&P 500-Kursziel früher erreicht als gedacht?

Der JPMorgan-Analyst nennt allerdings auch einige Bedingungen, die erfüllt sein müssten, damit der S&P 500 das Kursziel frühzeitig erreichen kann. Zum einen müsste es ein Handelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und China geben. Zum anderen müsste ein Brexit stattfinden, der "nicht zu störend" ist. "Wir denken, dass das mehr... Treibstoff für diese Rally ist, um sich fortzusetzen - wenn wieder einige dieser Dinge passieren, wie ein Handelsabkommen, oder wir den Brexit nicht sprengen", sagte Kolanovic in CNBCs "Fast Money".

"Wenn die Berichtssaison keine völlige Katastrophe ist, denke ich, dass die Märkte höher werden und wir tatsächlich sehen könnten, dass unser Kursziel früher, vielleicht sogar irgendwann im Mai oder Juni, erreicht wird", fasste der Experte zusammen.

Aktuell steht der S&P 500 bei 2.895,77 Punkten (Stand: 08. April 2019). Seit Jahresbeginn konnte der Aktienindex bereits um etwa 15,5 Prozent zulegen. Bis zum Erreichen des Jahresendzieles von JPMorgan würden derzeit noch rund 3,5 Prozent fehlen.

Ob der S&P 500 dieses Ziel tatsächlich 7 Monate früher als ursprünglich erwartet erreichen kann, bleibt abzuwarten. Die Blicke richten sich daher zunächst auf die nun startende Berichtssaison in den USA, die weiteren Handelsgespräche zwischen den USA und China aber auch die Verhandlungen rund um den Brexit.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Vacclav / Shutterstock.com, Holmes Su / Shutterstock.com

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

  • Relevant
    6
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.04.2019JPMorgan ChaseCo HoldHSBC
02.01.2019JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
12.10.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
02.01.2019JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
16.01.2018JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
04.04.2019JPMorgan ChaseCo HoldHSBC
12.10.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
09.10.2006Update Washington Mutual Inc.: UnderperformBear Stearns

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX über 12.000 Punkten -- May kündigt Rücktritt an -- Volkswagen stellt sich auf Mammutverfahren nach Verbraucherklage ein -- Casino, adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Bitcoin steigt erneut über 8.000 US-Dollar. Siemens-Aktie erholt sich nach Rückschlag vom Hoch seit Oktober. Infineon-Aktie stemmt sich nur kurz gegen den Abwärtstrend. Sammer dementiert BVB-Interesse an Mandzukic - Zapata im Visier? Deutsche Bank-Fondstochter will mehr "grüne" Investments. Maersk meldet solides erstes Quartal.

Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Huawei TechnologiesHWEI11
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750