22.01.2021 12:24

Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020

Besseres Ergebnis: Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020 | Nachricht | finanzen.net
Besseres Ergebnis
Folgen
Wegen der Erholung bei Volkswagen nach dem Corona-Einbruch rechnet die Dachgesellschaft Porsche SE für das vor kurzem zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2020 mit einem höheren Gewinn.
Werbung
Das Ergebnis unter dem Strich werde voraussichtlich deutlich positiv sein, teilte die in Stuttgart ansässige Holding am Freitag mit. Bislang hieß es, man erwarte ein positives Ergebnis. Konkrete Zahlen wurden aber noch nicht genannt.

Hintergrund der nun geäußerten Aussage zum Gewinn für das Jahr 2020 ist, dass Volkswagen für das vergangene Jahr ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen von rund 10 Milliarden Euro erwartet. Die Folgen des Dieselskandals sind dabei noch nicht berücksichtigt. Im Jahr 2019 hatte die Porsche SE einen Gewinn von 4,4 Milliarden Euro erzielt.

Nach drei Quartalen hatte die Porsche SE im Jahr 2020 einen Gewinn nach Steuern von 437 Millionen Euro verbucht. Das war zwar weit entfernt vom Niveau des Vorjahres, als zum gleichen Zeitpunkt 3,52 Milliarden Euro Gewinn verbucht werden konnten. Zur Mitte des vergangenen Jahres hatte die Holding allerdings auch noch mit 329 Millionen Euro im Minus gelegen.

Die von den Familien Porsche und Piëch kontrollierte Porsche SE (PSE) hält gut 53 Prozent der Stammaktien von Volkswagen. Zwar gibt es noch einige weitere Beteiligungen, das Geschäft hängt aber zum allergrößten Teil an der Entwicklung des VW-Konzerns.

Für die Porsche-Aktie geht es via XETRA aktuell 0,54 Prozent hoch auf 59,88 Euro.

/ols/DP/jha

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: THOMAS KIENZLE / Kontributor/Getty Images

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2021Porsche SE Vz buyGoldman Sachs Group Inc.
15.02.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
27.01.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
06.01.2021Porsche SE Vz market-performBernstein Research
05.01.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
24.02.2021Porsche SE Vz buyGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2020Porsche SE Vz buyUBS AG
12.11.2020Porsche SE Vz overweightBarclays Capital
28.09.2020Porsche SE Vz buyUBS AG
09.09.2020Porsche SE Vz buyUBS AG
15.02.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
27.01.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
06.01.2021Porsche SE Vz market-performBernstein Research
05.01.2021Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
09.12.2020Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln