finanzen.net
++ Steht ein weiterer Absturz bevor? Wie das Portfolio absichern? Heute in der Charttechnik-Sendung "Born-Akademie" von BNP Paribas mit Rüdiger Born. ++-w-
21.04.2020 17:51

Sartorius wird optimistischer für das laufende Jahr - Aktie springt auf neues Hoch

Dividende auf Prüfstand: Sartorius wird optimistischer für das laufende Jahr - Aktie springt auf neues Hoch | Nachricht | finanzen.net
Dividende auf Prüfstand
Folgen
Für den Pharma- und Laborausrüster Sartorius ist die Coronavirus-Krise Fluch und Segen zugleich.
Werbung
Auf der einen Seite stocken die Kunden ihre Lager vorzeitig auf, was den Auftragseingang der Göttinger zuletzt stark befeuert hat. Auf der anderen Seite leidet die Laborsparte des MDAX-Unternehmens unter einer rückläufigen Nachfrage in China nach Laborinstrumenten. Mit den jüngsten Zukäufen in Israel und den USA rechnet sich das Management um Konzernchef Joachim Kreuzburg für 2020 trotzdem bessere Geschäfte aus als ursprünglich gedacht. Die Dividende wird indes auf den Prüfstand gestellt.

Die Vorzugsaktie von Sartorius zog am Dienstag kräftig an und stieg auf XETRA um 5,06 Prozent auf 257,40 Euro. Zudem markierte das Papier im Verlauf ein Rekordhoch bei 273 Euro.

"Wir gehen davon aus, uns noch für einige Zeit auf erhebliche Unsicherheiten und Risiken einstellen zu müssen", sagte Kreuzburg am Dienstag bei der Vorlage der Geschäftszahlen zum ersten Quartal. Daher werde das Management den bisherigen Dividendenvorschlag von 0,71 Euro je Vorzugsaktie und 0,70 Euro je Stammaktie möglicherweise herunterschrauben. Kreuzburg sieht in der derzeitigen Situation zugleich auch zusätzliche Chancen "zur weiteren Verstärkung mit innovativen Technologien".

Sartorius will vom US-Mischkonzern Danaher ausgewählte Geschäfte aus dem Life-Sciene-Portfolio für insgesamt 825 Millionen US-Dollar (759 Millionen Euro) übernehmen. Dabei geht es um verschiedene Labor- und Bioprozess-Technologien sowie Filtersysteme. Das Unternehmen rechnet weiter damit, innerhalb der nächsten Wochen die letzten Kartellfreigaben zu erhalten und die geplante Übernahme abschließen zu können. Ende 2019 hatte Sartorius zudem etwas mehr als die Hälfte der Anteile am israelischen Zellkulturmedien-Entwickler und -Hersteller Biological Industries übernommen.

Mit dem erweiterten Portfolio hat Kreuzburg die Ziele für das laufende Jahr nun hochgeschraubt: Das angepeilte Umsatzwachstum liegt jetzt bei 15 bis 19 Prozent, zuvor waren es 10 bis 13 Prozent. Die operative Marge (Ebitda) soll weiterhin auf rund 27,5 Prozent steigen, 2019 lag sie bei 27,1 Prozent. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie stehe die Prognose unter größerer Unsicherheit als üblich, hieß es.

Im ersten Geschäftsquartal haben die Göttinger ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 17 Prozent auf rund 510 Millionen Euro gesteigert. Das lag fast ausschließlich an den weiter gut laufenden Geschäften in der Biotech-Sparte, die um rund 23 Prozent wuchs. In der Laborsparte stagnierte die Umsatzentwicklung dagegen.

Zwar wies Sartorius darauf hin, dass die Vergleichswerte aus dem Vorjahr moderat ausgefallen sind. Analysten hatten trotzdem deutlich weniger auf dem Zettel. Der Auftragseingang legte um rund 30 Prozent auf 629 Millionen Euro zu. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um gut ein Fünftel auf 138 Millionen Euro. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 17,5 Prozent auf 57 Millionen Euro.

In ihren ersten Einschätzungen lobten Analysten das Zahlenwerk und sprachen von einem starken Auftragseingang sowie einem insgesamt dynamischen Jahresstart. Ein Händler stimmte dem ebenfalls zu, wies aber zugleich darauf hin, dass die Aussagen zur Dividende womöglich etwas belasten könnten. Letztendlich stehe die Dividende bei Sartorius aber nicht im Fokus.

Seine diesjährige Hauptversammlung will Sartorius wegen der Coronavirus-Pandemie nun online ausrichten. Ursprünglich sollte das Aktionärstreffen am 26. März stattfinden./kro/eas/fba

/kro/fba

GÖTTINGEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Sartorius

Nachrichten zu Sartorius AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sartorius AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2020Sartorius vz SellUBS AG
24.07.2020Sartorius vz verkaufenDZ BANK
22.07.2020Sartorius vz HoldWarburg Research
21.07.2020Sartorius vz SellUBS AG
21.07.2020Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2020Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
16.07.2020Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2020Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2020Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
28.04.2020Sartorius vz buyCommerzbank AG
22.07.2020Sartorius vz HoldWarburg Research
17.07.2020Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
16.07.2020Sartorius vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.07.2020Sartorius vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.07.2020Sartorius vz HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.07.2020Sartorius vz SellUBS AG
24.07.2020Sartorius vz verkaufenDZ BANK
21.07.2020Sartorius vz SellUBS AG
16.07.2020Sartorius vz SellUBS AG
25.06.2020Sartorius vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sartorius AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich tiefer -- Wall Street schließt fest -- Sixt: Gewinnwarnung -- Bayer vorsichtiger -- Evonik besser als befürchtet -- TeamViewer: Starkes Quartal -- Infineon, K+S, Schaeffler im Fokus

EU-Kommission meldet Bedenken gegen Fitbit-Übernahme durch Google an. Virgin Galactic vergrößert Verlust. Google-Mutter Alphabet nimmt 10 Milliarden Dollar mit Anleihen auf. Ford-Chef Hackett tritt überraschend zurück. ByteDance-Gründer verteidigt US-Verkaufsstrategie für TikTok. Siemens Healthineers erhält FDA-Notfallzulassung für Corona-Antikörpertest.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750