22.07.2016 15:00

Gewinne aus dem Labor: Warum die Sartorius-Aktie weiter steigt

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Gewinne aus dem Labor: Warum die Sartorius-Aktie weiter steigt | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen
Die TecDAX-Firma hilft Pharma- und Biotechkonzernen bei der Produktion neuer Medikamente. Warum die Vorzugsaktie trotz starker Kursgewinne weiter attraktiv ist.
Werbung
€uro am Sonntag
von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Eine schleichende Revolution: Immer mehr Medikamente und Impfstoffe werden auf bio­logischer Basis hergestellt. Die Entwicklung der so­genannten Biopharmazeutika ist kompliziert und teuer. Ist der Durchbruch geschafft, wartet die nächste Herausforderung: Die Produkte müssen massenhaft hergestellt werden - und das effizient und sicher. Dabei hilft Sartorius, ein aufstrebendes Unternehmen aus Niedersachsen, das sich gegen Riesen wie General Electric, Danaher und Thermo Fischer behauptet.


Sartorius bietet in seiner Hauptsparte ein Produktport­folio, das nahezu alle Schritte bei der Herstellung von Medikamenten und Impfstoffen abdeckt. Dazu zählen Zellkulturmedien für die Anzucht von Zellen und Bioreaktoren für deren Vermehrung. Drei Viertel des Umsatzes werden mit Einwegprodukten erzielt. Die sind in der Praxis für den Kunden sicherer als Mehrweg­artikel, weil die Gefahr einer Verunreinigung ausgeschlossen werden kann. Auch die Kosten sind niedriger, und zwar um bis zu 40 Prozent.


Die zweite und nach Umsatz deutlich kleinere Konzernsparte beliefert Labore in Unternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen. Einige Kunden stammen aus der Chemie- und Nahrungsmittelindustrie. Verkauft werden Instrumente und Verbrauchsmate­rialien. Laborinstrumente wie Waagen und Pipetten tragen rund 60 Prozent zum Umsatz bei. Den Rest macht die Sparte mit Verbrauchsartikeln wie Filtern und Pipettenspitzen sowie Serviceleistungen. Gestärkt hat Sartorius die Sparte Ende Juni durch die 90 Millionen US-Dollar teure Übernahme des Zell­analysespezialisten Intellicyt aus den USA. Nicht nur dadurch gewinnt Amerika für Sartorius immer mehr an Bedeutung. Im ersten Quartal, noch vor der Übernahme von Intellicyt, steigerten die Niedersachsen ihren Umsatz auf dem Doppelkontinent um 28 Prozent. Amerika macht damit ein Drittel des Gesamtumsatzes aus. Weitere 20 Prozent kommen aus der Region Asien/Pazifik.

Sartorius ist also weltweit gut aufgestellt. Die Dynamik im operativen Geschäft lässt sich an den Geschäftszahlen ablesen: Über die vergangenen fünf Jahre steigerte das im TecDAX notierte Unternehmen seinen Umsatz organisch im Schnitt um neun Prozent. Die operative Marge (Ebitda) wurde um ins­gesamt fünf Prozentpunkte auf 23,6 Prozent verbessert.

Defensives Wachstum

Die Aussichten bleiben gut: Die Eintrittsbarriere für neue Konkurrenten ist hoch, weil die Technologie komplex ist und die Kunden wert auf langfristige Partnerschaften legen. Die wachs­ende Zahl neuer Biotechprodukte dürfte die Nachfrage steigern. Mit zunehmender Größe dürfte die Profitabilität bei Sartorius steigen. Vorstands­chef Joachim Kreuzburg kalkuliert für das Jahr 2020 mit bis zu 27 Prozent Marge.


Einige Analysten spekulieren darauf, dass der Vorstand die Prognose für das laufende Geschäftsjahr anheben wird, vielleicht schon bei der Präsentation der Halbjahreszahlen. Auch darüber hinaus sehen Börsianer Potenzial für die Aktie. Laut Konsensschätzung soll der Umsatz in den beiden kommenden Jahren um jeweils knapp 15 Prozent zulegen. So eine Dynamik ist im aktuellen Wirtschaftsumfeld nur bei sehr wenigen Unternehmen realistisch.

Investor-Info

Sartorius Vz.
Weiter aufwärts

Der Pharmazulieferer gilt als ein gut geführtes und verlässlich wachsendes Unternehmen. Das Geschäftsmodell ist langfristig attraktiv. Die im TecDAX notierte Vorzugsaktie ist auf dem aktuellen Niveau kein Schnäppchen mehr, sollte aber als defensiver Wachstumswert weiter gefragt sein. Die Kursziele der Analysten reichen nach dem Aktiensplit Mitte Juni bis 75 Euro. Wir bleiben vor dem Halbjahresbericht von Sartorius am 25. Juli bei unserer Kaufempfehlung.
Bildquellen: Sartorius, Sartorius AG

Nachrichten zu Sartorius AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sartorius AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2021Sartorius vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2021Sartorius vz SellUBS AG
21.07.2021Sartorius vz BuyWarburg Research
07.07.2021Sartorius vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2021Sartorius vz SellUBS AG
21.07.2021Sartorius vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2021Sartorius vz BuyWarburg Research
06.07.2021Sartorius vz BuyWarburg Research
06.07.2021Sartorius vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2021Sartorius vz overweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Sartorius vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2021Sartorius vz HoldKepler Cheuvreux
26.05.2021Sartorius vz HaltenDZ BANK
21.05.2021Sartorius vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.04.2021Sartorius vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.07.2021Sartorius vz SellUBS AG
07.07.2021Sartorius vz SellUBS AG
23.04.2021Sartorius vz SellUBS AG
10.02.2021Sartorius vz verkaufenDZ BANK
04.02.2021Sartorius vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sartorius AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Plus -- DAX geht fester ins Wochenende -- Deutsche Wohnen-Zusammenschluss gescheitert -- Moderna mit Impfzulassung für Jugendliche -- Shop Apotheke, Snap im Fokus

American Express macht großen Gewinnsprung. Schweden lässt Einsatz von AstraZeneca-Impfstoff auslaufen. Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein. Deutsche Wirtschaft wächst im Juli sehr dynamisch. Vodafone steigert Umsatz dank Roaming-Erlösen. BMW stoppt wegen Chipmangel die Produktion in Leipzig. Nordex kooperiert mit Rotorblatthersteller TPI in Mexiko.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln