finanzen.net
19.02.2019 22:18
Bewerten
(0)

Walmart punktet im Weihnachtsgeschäft - Aktie gewinnt

Höhere Gewinne: Walmart punktet im Weihnachtsgeschäft - Aktie gewinnt | Nachricht | finanzen.net
Höhere Gewinne
DRUCKEN
Der US-Einzelhandelsriese Walmart hat im Weihnachtsquartal vor allem in den USA ein gutes Geschäft verzeichnet.
Dabei legte auch der Internethandel deutlich zu. Für das vor wenigen Wochen begonnene laufende Geschäftsjahr bestätigte das Unternehmen seine Ziele.

Der Nettogewinn kletterte in den drei Monaten per Ende Januar um 69,5 Prozent auf 3,69 Milliarden US-Dollar. Je Aktie waren es 1,27 nach 0,73 Dollar im Vorjahr. Bereinigt verdiente Walmart je Aktie 1,41 Dollar. Von Factset befragte Analysten hatten dem Unternehmen im Mittel nur 1,33 Dollar und damit eine Stagnation auf dem Vorjahresniveau zugetraut.

Beim Umsatz traf der Konzern die Konsensschätzung von knapp 138,8 Milliarden Dollar nahezu punktgenau. Dies ist eine Zunahme um 1,9 Prozent. Der Umsatz im Onlinehandel kletterte um 43 Prozent. Das Wachstum auf vergleichbarer Fläche in den USA betrug 4,2 Prozent und fiel damit deutlich besser aus als am Markt mit 3,2 Prozent erwartet.

2019/20 soll der Nettoumsatz währungsbereinigt um mindestens 3 Prozent zunehmen, dieser Wert war auch im abgelaufenen Jahr geschafft worden. In den USA wird ein um den schwankungsanfälligen Benzin-Umsatz bereinigtes Wachstum auf vergleichbarer Fläche von 2,5 bis 3 Prozent in Aussicht gestellt. Die Sparte E-Commerce soll den Umsatz um rund 35 Prozent steigern. Das bereinigte Ergebnis je Aktie dürfte um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz sinken. Ohne Berücksichtigung der im vergangenen Jahr erworbenen indischen Flipkart werde eine Zunahme um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentsatz erwartet.

Anleger erfreut

Mit Begeisterung haben Anleger am Dienstag an den US-Börsen auf Quartalszahlen von Walmart reagiert. Der Aktienkurs stieg im Handel zwischenzeitlich um 4,19 Prozent auf 104,18 US-Dollar. Zur Schlussglocke legten die Papiere noch 2,21 Prozent auf 102,20 US-Dollar hinzu.

Der US-Einzelhändler hatte im vierten Quartal vom starken Wachstum des Online-Geschäfts profitiert. Es war das beste Schlussquartal des Handelskonzerns seit mindestens einem Jahrzehnt gewesen. Dazu hatte vor allem der milliardenschwere Zukauf des indischen Onlinehändlers Flipkart beigetragen. Zudem war das Lebensmittelgeschäft in den USA dank Rabatten und neuer Abhol- und Liefermöglichkeiten für Kunden gewachsen.

"Es war ein großartiges Quartal für Walmart", sagte Analyst Charlie O'Shea von der Rating-Agentur Moody's in einer ersten Einschätzung. Der Aktienkurs war bereits vor der Vorlage des Quartalsberichts kräftig gestiegen. Kurz vor Weihnachten war der Walmart-Kurs indes noch auf den niedrigsten Stand seit Juli gefallen, stark belastet von der Sorge um ein schwaches Weihnachtsgeschäft. Seitdem haben sich die Anteile aber wieder deutlich erholt.

Der kräftige Anstieg des operativen Gewinns sei vor allem dem gut gelaufenen Weihnachtsgeschäft zu verdanken, sagte Analyst Michael Pohn von der DZ Bank. Als "interessant" wertete er, dass Walmart immer mehr Online-Shops für führende Marken wie Nike, Apple, Lord & Taylor und Advance Auto Parts auf der eigenen Plattform einrichte. "Auf diese Weise werden die Absatzmöglichkeiten unserer Ansicht nach sinnvoll erweitert", sagte der Experte.

Er wies jedoch darauf hin, dass die Margen von Walmart im internationalen Geschäft weiterhin erheblich unter Druck stünden. Unwägbarkeiten gingen zudem von der Handelspolitik der USA aus, besonders im Konflikt mit China, wo der US-Konzern kräftig expandieren wolle.

Dow Jones / dpa

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com, Niloo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Walmart

  • Relevant
    5
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walmart

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.02.2019Walmart NeutralCredit Suisse Group
20.02.2019Walmart OutperformTelsey Advisory Group
20.02.2019Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.02.2019Walmart HaltenDZ BANK
04.12.2018Walmart Sector PerformRBC Capital Markets
20.02.2019Walmart OutperformTelsey Advisory Group
04.12.2018Walmart overweightBarclays Capital
09.10.2018Walmart buyDeutsche Bank AG
21.09.2018Walmart OutperformBMO Capital Markets
04.09.2018Walmart overweightBarclays Capital
20.02.2019Walmart NeutralCredit Suisse Group
20.02.2019Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.02.2019Walmart HaltenDZ BANK
04.12.2018Walmart Sector PerformRBC Capital Markets
20.11.2018Walmart neutralWells Fargo & Co
08.11.2018Walmart SellMorningstar
17.11.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
10.11.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
11.10.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
18.09.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walmart nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX pendelt um Nulllinie -- Deutsche Bank & Commerzbank: Fusion gescheitert -- Wirecard steigert Umsatz -- Bayer übertrifft Erwartungen -- Nokia, Delivery Hero, Tesla im Fokus

Südzucker-Aktien steigen nach Kepler-Empfehlung. RBS-Chef zieht sich zurück. Norwegian verzeichnet Verlust in Q1. Iberdrola erhöht Ausblick nach Gewinnsprung. Japan hält an extrem lockerer Geldpolitik fest. Dialog Semiconductor schneidet besser ab als erwartet. Visa steigert Gewinn und Erlöse deutlich. UBS verdient trotz Einbußen mehr als erwartet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Facebook Inc.A1JWVX
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
SteinhoffA14XB9
E.ON SEENAG99