01.10.2015 07:02

Was Sie über den Börsengang von Scout24 wissen sollten

Internet-IPO: Was Sie über den Börsengang von Scout24 wissen sollten | Nachricht | finanzen.net
Internet-IPO
Folgen
Nach den IPOs von Zalando und Rocket Internet im vergangenen Jahr steht mit Scout24 nun ein weiteres deutsches Internetunternehmen vor einem Börsenlisting.
Werbung
Scout24, der Betreiber der Onlinedienstleister-Webseiten ImmobilienScout24, AutoScout24, FinanceScout24 und Co. wird heute den Sprung aufs Parkett in Frankfurt wagen.

Details zum Scout24-IPO

Der Emissionspreis der Aktien liegt bei 30 Euro - damit erzielt das Unternehmen einen Bruttoerlös von 228 Millionen Euro. Im Rahmen des Börsengangs sind insgesamt 38,64 Millionen Aktien platziert worden, davon 7,6 Millionen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Das Gesamtangebotsvolumen belaufe sich bei vollständig ausgeübter Mehrzuteilung (Greenshoe-Option) auf rund 1,159 Milliarden Euro.

Die Aktienherausgabe beim Scout24-Börsengang

Der Scout24-Börsengang war schon länger ein Ziel der Eigentümer. Ursprünglich lautete der Plan aber, mit dem IPO so lange zu warten, bis das Unternehmen entsprechend weiterentwickelt worden sei. Das hatte zumindest Scout-Chef Greg Ellis gesagt, nachdem die US-Investoren Hellman & Friedman und Blackstone Ende 2013 eine 70-Prozent-Mehrheit am Internetkonzern von der Deutschen Telekom für 1,5 Milliarden Euro abgekauft hatten. Der deutsche Telekomriese hält nun noch 30 Prozent an Scout24. Im Sommer waren Spekulationen aufgekommen, wonach der Medienkonzern ProSiebenSat.1 Interesse an einem Einstieg bei den Internetportalen der Scout24-Gruppe hat. Diese wurden aber dementiert.

Als bereits Mitte 2014 bekannt wurde, dass sich Scout24 für den Gang aufs Parkett hübsch macht, kam dies überraschend und weit früher als erwartet worden war. Laut Ellis sei das Unternehmen jedoch mittlerweile seinem Zeitplan voraus, so dass einem Börsengang nichts mehr im Weg stünde.

Scout24 will mit dem nun geplanten Börsengang mindestens 225 Millionen Euro einnehmen. Mit dem Geld soll die Verschuldung abgebaut werden. Im Zuge des Börsengangs will das Münchner Unternehmen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre herausgeben.

Langes Warten auf das richtige Börsenumfeld

Einen Kursverfall, wie es ihn bei den Aktien von Zalando und Rocket Internet in den Tagen direkt nach der Erstnotiz gegeben hat, wollte Scout24 möglichst vermeiden und wartete daher auf das angeblich richtige Börsenumfeld. Der Börsengang wurde von langer Hand geplant und geprüft. Nun soll der Gang aufs Parkett am 1. Oktober 2015 vollzogen werden.

Scout24 zeigte sich demnach deutlich vorsichtiger als Rocket Internet und Zalando, die ihre Chance nach dem fulminanten IPO von Alibaba im vergangenen Jahr gekommen sahen, danach aber bitter von der Börsenstimmung in Deutschland enttäuscht wurden. Denn die Aktien von Zalando und Rocket Internet kamen zeitweise gewaltig unter die Räder, wovon sie sich zeitweise nur schwer erholen konnten. Die Rocket Internet-Papiere notieren aktuell weit unter der Erstnotiz.

Scout24 schreibt Gewinne

Die Geschäftstätigkeiten von Scout24 sind jedoch durchaus erfolgreich, so dass das Unternehmen Gewinne einfährt, die für den weiteren Wachstumskurs reinvestiert werden können. Bei Scout24 lag der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Geschäftsjahr 2013 bei 91,6 Millionen Euro. Beim Umsatz konnte das Unternehmen sogar 340,3 Millionen Euro verzeichnen.

Scout24 wird - und wurde auch schon Ende 2013 - mit dem rund 20fachen seines Gewinns bewertet. Diese Bewertung mag recht hochgegriffen sein, doch Scout24 hat große Pläne und richtet seine gesamte Geschäftstätigkeit darauf aus, mehr Rendite zu erzielen. So werden die weniger renditestarken Portale wie JobScout24, TravelScout24 und FriendScout24 nicht mehr selbst geführt, sondern von Kooperationspartnern betrieben. Die Scout-Gruppe hält nur noch die Markenrechte und die Rechte an den Domains. Stattdessen konzentriert sich Scout24 auf die renditestarken Internetportale ImmobilienScout24 und AutoScout 24. Mit diesen will man ein großes Stück vom Werbemarkt erobern. Eines der von Scout-Chef Ellis ausgegebene Ziele lautet beispielsweise, 70 Prozent aller Werbung im Immobilienbereich auf ImmobilienScout24 zu vereinen. Daneben soll über die Vermittlung von Dienstleistungen, wie beispielsweise Kautionskrediten, weitere Einnahmen erzielt werden. So sollen die Marken und die Marktstellung von Scout24 in den Bereichen Immobilien und Autos weiter gestärkt werden. Dass man dabei auf einem guten Weg ist, zeigen die aktuellen Marktpositionen. Laut Ellis ist ImmobilienScout24 bereits die Nummer eins unter den Immobilienportalen in Deutschland, während AutoScout24 in Deutschland auf Platz zwei unter den Autoportalen liegt.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Scout

Nachrichten zu Scout24 AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Scout24 AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2021Scout24 buyUBS AG
23.02.2021Scout24 HoldWarburg Research
23.02.2021Scout24 Sector PerformRBC Capital Markets
23.02.2021Scout24 overweightJP Morgan Chase & Co.
23.02.2021Scout24 buyGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2021Scout24 buyUBS AG
23.02.2021Scout24 overweightJP Morgan Chase & Co.
23.02.2021Scout24 buyGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021Scout24 buyDeutsche Bank AG
18.02.2021Scout24 buyUBS AG
23.02.2021Scout24 HoldWarburg Research
23.02.2021Scout24 Sector PerformRBC Capital Markets
12.02.2021Scout24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.02.2021Scout24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.12.2020Scout24 NeutralCredit Suisse Group
07.01.2019Scout24 UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
08.11.2018Scout24 ReduceOddo BHF
05.11.2018Scout24 ReduceOddo BHF
11.09.2018Scout24 UnderperformBNP PARIBAS
31.08.2018Scout24 ReduceOddo BHF

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Scout24 AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Scout24 Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 14.000-Punkten -- Telekom will Impfpass entwickeln -- Citigroup korrigiert Bilanz -- J&J erhält FDA-Zulassung -- Boeing, AstraZeneca im Fokus

Scout24 plant Formwechsel in Europäische Aktiengesellschaft. Facebook zahlt 650 Millionen Dollar in US-Klage zu Gesichtserkennung. Infineon-Aktie im März im EuroSTOXX 50 erwartet - STOXX-Chance im September. US-Präsident Joe Biden fordert schnelle Zustimmung des Senats zu Konjunkturpaket. Zentralbank der Notenbanken: Investoren zu riskanteren Investments an den Börsen bereit.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln