Partizipieren Sie an der Kursentwicklung der wichtigsten Kryptowährung mit dem neuen Vontobel Partizipationszertifikat auf Bitcoin. Jetzt informieren!-w-
21.04.2021 14:17

Gucci-Mutter Kering wächst im ersten Quartal über Vorkrisenniveau hinaus - Aktie legt deutlich zu

Luxusgüterkonzern: Gucci-Mutter Kering wächst im ersten Quartal über Vorkrisenniveau hinaus - Aktie legt deutlich zu | Nachricht | finanzen.net
Luxusgüterkonzern
Folgen
Der Luxusgüterkonzern Kering ist dank starker Verkaufszahlen seiner Marke Gucci im ersten Quartal wieder aus dem Corona-Tief aufgetaucht.
Werbung
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sprang der Umsatz um über 21 Prozent auf knapp 3,9 Milliarden Euro nach oben, wie das Unternehmen am Dienstagabend in Paris mitteilte. Das war deutlich mehr als von Analysten im Schnitt erwartet. Die Kering-Aktie legt in Paris derzeit um 3,95 Prozent auf 650,80 Euro zu und gehört damit zu den stärkeren Werten im französischen Leitindex CAC 40.

Auf vergleichbarer Basis und bereinigt um Währungskurse fiel der Umsatzanstieg mit knapp 26 Prozent noch stärker aus als in der normalen Rechnungslegung. Zudem schlug sich Kering besser als vor der Corona-Pandemie: Währungsschwankungen herausgerechnet, lag der Umsatz jetzt 5,5 Prozent höher als im ersten Quartal 2019. Dabei waren wegen der Lockdowns diesmal im Schnitt rund 17 Prozent der Kering-Läden geschlossen - in Europa sogar rund jedes zweite Geschäft.

Dennoch zog sich der Geschäftszuwachs im Vergleich zu Anfang 2020 durch alle Sparten. Die wichtigste Marke Gucci, die mehr als die Hälfte der Kering-Erlöse liefert, legte auf vergleichbarer Basis um knapp 25 Prozent zu. In der Region Asien-Pazifik zogen die Gucci-Verkäufe vor allem dank der Erholung in China um 78 Prozent an. Nordamerika lieferte ein Plus von 51 Prozent. Beim französischen Modehaus Yves Saint Laurent und dem kleineren italienischen Ableger Bottega Veneta ging es ebenfalls deutlich aufwärts.

Gucci hatte im vergangenen Jahr besonders stark unter der Corona-Pandemie gelitten. Kering habe bei der Marke zu wenig in Werbung und neue Produkte investiert, räumte Finanzchef Jean-Marc Duplaix im Gespräch mit Analysten ein. Allerdings habe das Unternehmen seinen Kurs geändert.

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: August_0802 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Kering

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kering

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2021Kering buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Kering OutperformBernstein Research
22.04.2021Kering Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.04.2021Kering OutperformCredit Suisse Group
21.04.2021Kering kaufenDZ BANK
30.04.2021Kering buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Kering OutperformBernstein Research
22.04.2021Kering Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.04.2021Kering OutperformCredit Suisse Group
21.04.2021Kering kaufenDZ BANK
21.04.2021Kering HoldDeutsche Bank AG
21.04.2021Kering NeutralUBS AG
30.03.2021Kering NeutralUBS AG
22.03.2021Kering market-performBernstein Research
15.03.2021Kering NeutralUBS AG
10.08.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
02.05.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
07.04.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux
22.02.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2015Kering UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kering nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord wenig verändert -- US-Börsen rot -- GRENKE erhält Testat -- ElringKlinger mit Brennstoffzellen-Auftrag -- Siemens kauft Supplyframe -- Daimler, Dermapharm im Fokus

Telekom will anscheinend Mehrheitsanteil an T-Mobile. Hedgefonds Petrus scheitert mit Machtübernahme bei Aareal Bank. E.ON-Aktionäre besorgt über Rendite und Ausschüttungsquote. Chinesische Finanzindustrieverbände verbieten Krypto-Geschäfte. Fresenius hält an Mittelfrist-Zielen fest. Walmart profitiert von Shopping-Boom in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln