03.05.2021 21:06

Verizon-Aktie fester: Verizon verkauft Yahoo und AOL an Apollo

Milliardengeschäft: Verizon-Aktie fester: Verizon verkauft Yahoo und AOL an Apollo | Nachricht | finanzen.net
Milliardengeschäft
Folgen
Der Telekomkonzern Verizon Communications Inc verkauft den größten Teil seines Internetmedien-Geschäfts, zu dem auch Yahoo und AOL gehören, an die Beteiligungsgesellschaft Apollo Global Management Inc.
Werbung
Die Transaktion schließt das Kapitel einer teuren Wette auf digitale Medien weitgehend ab. Verizon teilte am Montag mit, dass die von der Private-Equity-Firma verwalteten Fonds die Verizon Media-Aktiva des Unternehmens in einem Geschäft mit einem Wert von 5 Milliarden Dollar erwerben werden.

Das Wall Street Journal hatte letzte Woche berichtet, dass Verizon einen Verkauf prüft und dass Apollo Global in diesen Prozess involviert ist. Apollo wird 4,25 Milliarden Dollar in bar für die Einheit zahlen und Verizon 750 Millionen Dollar in Form von Vorzugsaktien zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus wird Verizon einen 10-prozentigen Anteil an dem Unternehmen behalten, das nach Abschluss der Transaktion Yahoo heißen wird.

"Die Ausgliederung des Unternehmens wird es Verizon Media ermöglichen, Wachstumsbereiche aggressiv zu verfolgen und wird seinen Mitarbeitern, Werbetreibenden, Verlagspartnern und fast 900 Millionen monatlich aktiven Nutzern weltweit zugutekommen", so Verizon und Apollo in einer Erklärung.

Verizon hatte AOL im Jahr 2015 und Yahoo im Jahr 2017 für insgesamt mehr als 9 Milliarden US-Dollar erworben und wollte damit Marken wiederbeleben, die im Laufe der Jahre an Boden verloren hatten, aber immer noch Hunderte von Millionen von Nutzern hatten.

Im Jahr 2017 reorganisierte der Mobilfunkanbieter die Geschäftsbereiche unter dem ehemaligen AOL-Chef Tim Armstrong als "Oath"-Sparte, mit dem Ziel, im Wettbewerb um digitale Werbung mit Großkonzernen wie Google und Facebook zu konkurrieren.

Verizon hatte im Jahr 2018 rund 4,5 Milliarden Dollar auf das Digital-Media-Geschäft abgeschrieben. Das Unternehmen strich Stellen in der Einheit und versuchte, Käufer für andere Teile der Einheit zu finden. So stimmte das Unternehmen im November zu, die Nachrichtenseite HuffPost an Buzzfeed zu verkaufen.

Die Verizon-Aktie notiert im NYSE-Handel aktuell 0,55 Prozent fester bei 58,11 US-Dollar.

DJG/DJN/jhe/sha

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Northfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Verizon Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2020Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2019Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
23.04.2019Verizon buyGoldman Sachs Group Inc.
04.09.2018Verizon Equal WeightBarclays Capital
11.05.2018Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
05.11.2020Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
23.04.2019Verizon buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2018Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
23.04.2018Verizon OverweightBarclays Capital
22.01.2018Verizon Sector OutperformScotia Howard Weil
24.04.2019Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
04.09.2018Verizon Equal WeightBarclays Capital
31.07.2017Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
14.07.2017Verizon Equal WeightBarclays Capital
21.04.2017Verizon HoldArgus Research Company
18.08.2009Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.2009Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.2007Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon Communications underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones schließt kaum verändert -- VW mit Datenleck in Nordamerika -- Hedgefonds Elliott bei Deutsche Wohnen eingestiegen -- VW, Evonik, LEG und Apple im Fokus

Hannover Rück macht Hoffnung auf Wiederaufnahme von Sonderdividende. BP erwägt offenbar Ausgliederung des Irak-Geschäfts. Mehrheit der TV-Rechte von Frankreichs Fußball-Liga geht an Amazon. McDonald's von Hackerangriff getroffen. Magic-Mushroom-Biotech atai strebt bei IPO Milliardenbewertung an. Amazon führt in Versandzentren Grundgehalt von 12 Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Die zehn größten Chiphersteller der Welt
Welche Konzerne regieren die Welt der Halbleiterproduzenten?
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Diese Meilensteine markieren die Konzerngeschichte Apples
mehr Top Rankings

Umfrage

Gold oder Bitcoin - was halten Sie für den besseren Inflationsschutz?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln