27.01.2021 14:07

Sixt beruft neuen Vorstand für Autovermietung und Mobilitätsdienste - Sixt-Aktie tiefer

Nachfolger bestimmt: Sixt beruft neuen Vorstand für Autovermietung und Mobilitätsdienste - Sixt-Aktie tiefer | Nachricht | finanzen.net
Nachfolger bestimmt
Folgen
Der Autovermieter Sixt verjüngt seinen Vorstand.
Werbung
Zum Nachfolger von Fuhrparkchef Detlev Pätsch, der dieses Jahr 70 wird, berief das Unternehmen am Mittwoch den langjährigen Sixt- und DriveNow-Carsharing-Manager Nico Gabriel. Der 43-Jährige habe die "Aufgabe, die Verschmelzung von Autovermietung und Mobilitätsdienstleistungen abzuschließen und die Positionierung als integrierter globaler Mobilitätsanbieter zu festigen", sagte Aufsichtsratschef Friedrich Joussen.

Gabriel zeichnet künftig für die weltweit 2100 Vermiet-Stationen und die Angebote auf der Online-Plattform verantwortlich. Er hatte 2004 als Trainee bei Sixt angefangen, war dann Operations und Business Development Manager für Skandinavien, den Mittleren Osten und Australien und Geschäftsführer von DriveNow. Er habe das Gemeinschaftsunternehmen mit BMW "zu einem der größten und zugleich profitablen Carsharing-Anbieter in Europa" aufgebaut, teilte Sixt mit. Vorstandschef Erich Sixt äußerte sich überzeugt, dass Gabriel "wesentlich zu unserer Wachstumsstrategie beitragen wird".

Sein Sohn, Strategievorstand Alexander Sixt, sagte: "Wir werden unser Stationsnetzwerk und die damit verbundene Anzahl unserer Servicemitarbeiter erweitern und zeitgleich die Digitalisierung vorantreiben." Unter dem bisherigen Fuhrparkchef Pätsch wuchs die Vermietflotte von knapp 10 000 auf heute gut 250 000 Fahrzeuge. "Ohne sein Engagement stünde Sixt sicherlich nicht da, wo wir heute stehen", sagte der 76-jährige Firmenpatriarch Erich Sixt.

Via XETRA verliert die Sixt-Aktie zeitweise 3,72 Prozent auf 95,75 Euro.

/rol/DP/jha

PULLACH (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sixt SE St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sixt SE St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2021Sixt SE St addBaader Bank
22.02.2021Sixt SE St HaltenDZ BANK
28.01.2021Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.01.2021Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.01.2021Sixt SE St buyOddo BHF
23.02.2021Sixt SE St addBaader Bank
28.01.2021Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.01.2021Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.01.2021Sixt SE St buyOddo BHF
10.12.2020Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.02.2021Sixt SE St HaltenDZ BANK
12.11.2020Sixt SE St HaltenDZ BANK
22.10.2020Sixt SE St HaltenDZ BANK
19.10.2020Sixt SE St HaltenDZ BANK
04.09.2020Sixt SE St HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2015Sixt SellOddo Seydler Bank AG
12.12.2014Sixt SellClose Brothers Seydler Research AG
17.12.2008Sixt Finger wegPrior Börse
24.11.2008Sixt vorerst meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sixt SE St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiatische Börsen in Rot -- Deutsche Telekom im 4. Quartal besser als erwartet -- BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil -- GRENKE, Airbnb im Fokus

LafargeHolcim verdient wegen Corona-Krise deutlich weniger. Flugverkehr-Einbruch brockt Amadeus IT Jahresverlust ein. ABB-Verwaltungsrat wird personell kleiner. Continental ruft in den USA 94.000 Reifen zurück. CompuGroup will für Rückkauf eigener Aktien bis zu 40 Millionen Euro hinblättern. BMW-Betriebsratschef warnt: Massiver Stellenabbau durch Euro-7-Norm.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln