+++ Das beste Portfolio für die Altersvorsorge: Hier exklusiven Expertentipp auf finanzen.net einholen +++-w-
31.01.2019 17:58

Siltronic blickt nach Gewinnsprung vorsichtiger aufs neue Jahr - Aktie auf Achterbahnfahrt

Nachfrage gesunken: Siltronic blickt nach Gewinnsprung vorsichtiger aufs neue Jahr - Aktie auf Achterbahnfahrt | Nachricht | finanzen.net
Nachfrage gesunken
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Nach dem Chipboom der vergangenen Jahre geht der Wafer-Hersteller Siltronic vorsichtiger ins neue Jahr.
Werbung
Auch der Hersteller von Halbleiter-Wafern Siltronic bekommt die Abkühlung der Chipbranche zu spüren. Die Nachfrage nach Wafern liege im laufenden ersten Quartal leicht unter dem Schlussquartal des Vorjahres, teilte der MDAX-Konzern am Donnerstag bei der Vorlage vorläufiger Zahlen für 2018 in München mit. Gründe seien die zahlreichen politischen und konjunkturellen Unsicherheiten.

Vorsichtiger Ausblick

Trägere Geschäfte wegen einer Abkühlung der Investitionen in die Cloud-Infrastruktur, schlechtere iPhone-Verkäufe und eine schwächere Autokonjunktur machten jüngst schon großen Chipkonzernen wie Intel oder dem iPhone-Hersteller Apple zu schaffen. Siltronic, dessen Wafer - kleine, runde Platten aus Silizium - von den Herstellern von Computerchips weiterverarbeitet werden, verwies nun vor allem auf den Markt für Speicher-Chips. Andere Bereiche wie etwa Bildsensoren dürften jedoch stark bleiben, hieß es.

Insgesamt rechnet Siltronic für das laufende Geschäftsjahr mit einer "eher verhaltenen" Entwicklung.

Schlussquartal

Eine sich abzeichnende Abkühlung der Chip-Konjunktur und teils vorsichtige Ausblicke in der Branche hatten die Kurse im Sektor bereits in den letzten Monaten belastet. Die Siltronic-Papiere haben sich zwar seit ihrem Tief Ende 2018 schon wieder um mehr als ein Drittel erholt, notieren aber immer noch rund 46 Prozent unter ihrem Rekordhoch von 160,55 Euro aus dem März 2018.

Im vergangenen Jahr liefen die Geschäfte noch glänzend für die Beteiligung von WACKER CHEMIE, wenngleich die Zuwächse zum Jahresende hin nachließen. So wuchs der Umsatz im Schlussquartal im Vergleich zum dritten Jahresviertel nur noch um 2 Prozent und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stagnierte nahezu. Gerade der Quartalsvergleich ist in der Chipbranche wegen der teils starken Geschäftsschwankungen wichtig.

Im Gesamtjahr 2018 steigerte Siltronic den Umsatz auf Basis vorläufiger Berechnungen um fast 24 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zog um rund zwei Drittel auf 589 Millionen Euro an. Das entspricht einer operativen Gewinnmarge von rund 40 (Vj: 30) Prozent. Mit den Kennziffern schnitt das Unternehmen besser ab, als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten. Die vollständige Bilanz soll am 5. März veröffentlicht werden.

Aktie volatil

Ein vorsichtigere Ausblick des Halbleiterwafer-Herstellers Siltronic hat die Anleger am Donnerstag zunächst ein wenig ratlos gemacht. Die Aktien schwankten im Handel zwischen Gewinnen und Verluste. Zuletzt verloren sie im Xetra-Geschäft 0,78 Prozent auf 86,68 Euro.

Der vorsichtige Ausblick für 2019 könnte die überraschend gute Entwicklung im Schlussquartal 2018 sowie den Fakt, dass Siltronic zusätzliche Produktionskapazitäten 2019 bereits auf Basis langfristiger Übereinkünfte verkauft habe, überschatten, erklärte Analyst Michael Schaefer von der Commerzbank. p>Analyst Jürgen Wagner vom Investmenthaus Mainfirst wollte das in einer ersten Reaktion aber nicht überbewerten. Der vorsichtige Ausblick mag zunächst negativ klingen, überrasche aber nicht. Siltronic habe in der Regel eine eher geringe Berechenbarkeit der Quartalsverträge.

Und selbst bei einem Umsatzrückgang um 5 Prozent im ersten Jahresviertel im Vergleich zum Schlussquartal würde der Umsatz im Jahresvergleich noch um mehr als 10 Prozent zulegen. Letztendlich dürfte 2019 ein weiteres Wachstumsjahr werden.

Zudem hätten Konjunkturängste die Siltronic-Aktien bereits in den letzten Monaten stark belastet, erklärte der Mainfirst-Experte. So haben Die Siltronic-Papiere haben sich zwar seit ihrem Tief Ende 2018 schon wieder um mehr als ein Drittel erholt, notieren aber immer noch rund 45 Prozent unter ihrem Rekordhoch von 160,55 Euro aus dem März 2018.

Auf dem aktuellen Kursniveau sei bereits ein deutlicher Rückgang der Gewinnmargen in den Jahren 2019 und 2020 eingepreist, sagte Wagner. Das sei aber eher unwahrscheinlich.

MÜNCHEN/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Siltronic

Nachrichten zu Siltronic AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siltronic AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
09.10.2020Siltronic NeutralUBS AG
08.10.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
02.09.2020Siltronic buyJefferies & Company Inc.
25.08.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
15.10.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
02.09.2020Siltronic buyJefferies & Company Inc.
25.08.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
29.04.2020Siltronic buyUBS AG
28.04.2020Siltronic buyUBS AG
09.10.2020Siltronic NeutralUBS AG
08.10.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
05.08.2020Siltronic HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.08.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
31.07.2020Siltronic NeutralCredit Suisse Group
09.03.2020Siltronic ReduceOddo BHF
05.02.2020Siltronic SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.05.2019Siltronic SellUBS AG
03.05.2019Siltronic SellUBS AG
16.04.2019Siltronic SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siltronic AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Siltronic Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow schließt tiefrot -- DAX beendet Handel weit im Minus -- Bayer kauft Asklepios Biopharmaceutical -- SAP kappt Ziele wegen Corona -- ifo-Index sinkt -- Lufthansa, Beiersdorf, Jungheinrich im Fokus

Nestlé baut Purina-Produktion in den USA weiter aus. Bechtle wächst im dritten Quartal überdurchschnittlich stark. NRW-Regierung schaltet sich bei thyssenkrupp Steel ein. Chefs von Facebook und Twitter Mitte November im US-Senat. Alibaba-Ableger Ant vor Rekord-Börsengang - 34,5 Milliarden Dollar angepeilt. Entscheidung über Wirecard-Verkauf anscheinend im November. Linde zahlt Quartalsdividende in Höhe von 0,963 Dollar je Aktie.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
Plug Power Inc.A1JA81