finanzen.net
04.09.2020 17:58

Vonovia-Aktie knickt ein: Vonovia beschafft sich rund eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt

Neue Aktien: Vonovia-Aktie knickt ein: Vonovia beschafft sich rund eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt | Nachricht | finanzen.net
Neue Aktien
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Wohnungskonzern Vonovia hat sich mit einer Kapitalerhöhung rund eine Milliarde Euro beschafft.
Werbung
Wie Vonovia am Donnerstagabend in Bochum mitteilte, wurden bei Profianlegern 17 Millionen Aktien zum Stückpreis von 59,00 Euro losgeschlagen. Mit den Erlösen will der DAX-Konzern im vierten Quartal fällige Schulden ablösen sowie neue Investitionen tätigen. Die neuen Aktien waren am Abend institutionellen Anlegern in einem beschleunigten Verfahren angeboten worden. Das Bezugsrecht für Altaktionäre war ausgeschlossen. Die neuen Aktien sollen ab dem 1. Januar 2020 gewinnberechtigt sein.

Kapitalerhöhung belastet Vonovia-Kurs - Neue Aktien schnell weg

Eine Kapitalerhöhung hat am Freitag die Aktien von Deutschlands größtem Immobilienkonzern Vonovia unter Druck gesetzt. Einen Tag, nachdem der Rekordlauf mit 62,74 Euro gipfelte, ging es für die Papiere im XETRA-Handel letztlich 6,38 Prozent abwärts auf 57,56 Euro.

Laut Händlern nutzte der Konzern - ähnlich wie zuletzt der Konkurrent LEG - die jüngste Kursrally, um die Aktien zu einem hohen Preis platzieren zu können. Das Interesse war offenbar groß: Aus Bankenkreisen verlautete, die Bücher seien nach einer halben Stunde schon wieder geschlossen worden. Vonovia habe sich günstig frisches neues Geld für weiteres Wachstum beschafft, lobte ein Händler. Andere Marktteilnehmer erwähnten, dass der Immobilienkonzern mit der Kapitalerhöhung bereits die Anforderungen der Ratingagentur S&P erfülle, um den Eigenkapitalanteil einer 2014 ausgegebenen Nachranganleihe zu ersetzen. Vonovia kann diese Anleihe mit ewiger Laufzeit im Herbst 2021 kündigen.

Am Vortag waren die Vonovia-Papiere im frühen Handel mit 62,74 Euro noch auf ein Rekordhoch geklettert. Seit dem Corona-Krisentief im März haben sie sich damit um mehr als die Hälfte verteuert. Deutlichen Auftrieb hatte die Aktie Anfang August durch die Bilanz für das erste Halbjahr erhalten, in dem Vonovia dank höherer Mieteinnahmen und dem Zukauf des Stockholmer Wohnimmobilienkonzerns Hembla deutlich mehr verdient hatte als noch vor einem Jahr.

Seit Jahren laufen die Geschäfte für Vonovia dank steigender Mieten in den Großstädten gut. Dabei profitiert der Vermieter wie andere aus der Branche vor allem von modernisierten Wohnungen. Die Corona-Krise machte sich indes bei dem Konzern bisher kaum bemerkbar, nur ein Bruchteil an Mietern hatte in den ersten sechs Monaten sich nach Konzernangaben mit der Bitte um Mietstundung bei Vonovia gemeldet.

Zusätzlich zum guten Lauf bei Vonovia selbst gilt die Nullzinspolitik der Notenbanken weiterhin als wichtiger Kurstreiber für Immobilienwerte. Profitiert hatten die Vonovia-Anteile jüngst auch von der Meldung zum Aufstieg in den EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50). Ab dem 21. September werden sie in der ersten europäischen Börsenliga vertreten sein.

(dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf VonoviaJC4W8E
Open End Turbo Put Optionsschein auf VonoviaJC4W9J
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC4W8E, JC4W9J. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Vonovia

Nachrichten zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldJefferies & Company Inc.
10.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) overweightJP Morgan Chase & Co.
04.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldJefferies & Company Inc.
02.09.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) Sector PerformRBC Capital Markets
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenIndependent Research GmbH
07.08.2020Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
14.06.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
23.01.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
08.06.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vonovia SE (ex Deutsche Annington) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich im Minus -- DAX schließt leichter -- BMW überrascht positiv -- EVOTEC erhält Geldspritze von Gates -- ConocoPhilips will Concho schlucken -- MorphoSys, Epigenomics im Fokus

Altice blitzt mit erhöhtem Angebot für Cogeco ab. Unzer POS kauft insolvente Wirecard-Tochter WDRS mit Mitarbeitern. Danone mit Umsatzrückgang, Zielen 2020 und Restrukturierung. Allianz und Telefonica wollen wohl Glasfaser-Unternehmen gründen. EU zahlt offenbar 7 Millionen Euro an SAP und Telekom für Corona-App. Neuer Siemens-Chef will Konzern nicht in viele Teile zerlegen.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
HelloFreshA16140
NIOA2N4PB
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y