30.09.2020 17:54

S&T-Aktie bricht zweistellig ein: Jahresprognose nach Analystenkritik bekräftigt

Q3 "sehr gut" verlaufen: S&T-Aktie bricht zweistellig ein: Jahresprognose nach Analystenkritik bekräftigt | Nachricht | finanzen.net
Q3 "sehr gut" verlaufen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der österreichische IT-Dienstleister S&T hat nach einer kritischen Analystenaussage seine Jahresprognose bestätigt.
Werbung
Das dritte Quartal sei mit Blick auf Umsatz und Gewinn "sehr gut" verlaufen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Linz mit. Beide Größen seien aus eigener Kraft gesteigert worden. "Daher ist S&T auf gutem Weg, die veröffentliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen oder zu übertreffen." Anfang Mai hatte das Unternehmen einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro und einen Gewinn von mindestens 115 Millionen Euro avisiert.

Der Aktienkurs der im SDAX notierten S&T war am Dienstag im Xetra-Hauptgeschäft mit einem Minus von siebeneinhalb Prozent aus dem Handel gegangen. Das Unternehmen verwies in seiner Mitteilung auf eine "short"-Empfehlung einer britischen Analystenfirma. Man versuche derzeit, den Bericht und die Details hinter der Empfehlung zu erhalten, um dazu Stellung nehmen zu können. "Nach Erhalt des Berichts wird die S&T AG kurzfristig und detailliert auf alle möglichen Bedenken eingehen und diese auf transparente Weise klären."

So reagiert die S&T-Aktie

Trotz bestätigter Jahresprognose ist es für die S&T-Aktie weiter deutlich abwärts gegangen. Die Papiere des IT-Dienstleisters, der sich nach Analystenkritik zu diesem Schritt entschloss, sackten letztlich via XETRA um 5,74 Prozent auf 17,91 Euro ein. Dabei markierten sie am Mittwoch einen neuerlichen Tiefststand seit März. Alleine in zwei Tagen brachen die Papiere damit um fast 20 Prozent ein.

Dabei hielt der Warburg-Analyst Malte Schaumann den Papieren die Stange. Er hält beim nächsten Zwischenbericht sogar eine Anhebung der Jahresziele für möglich. Die Anleger bleiben allerdings nervös, nachdem eine Attacke auf Grenke erst Mitte des Monats zu einer Kurshalbierung geführt hatte.

/he/tih

LINZ (dpa-AFX)

Bildquellen: S&T AG

Nachrichten zu S&T

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu S&T

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2020S&T buyWarburg Research
06.10.2020S&T buyJefferies & Company Inc.
05.10.2020S&T buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.09.2020S&T buyWarburg Research
12.08.2020S&T buyKepler Cheuvreux
08.10.2020S&T buyWarburg Research
06.10.2020S&T buyJefferies & Company Inc.
05.10.2020S&T buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.09.2020S&T buyWarburg Research
12.08.2020S&T buyKepler Cheuvreux
09.05.2019S&T HoldWarburg Research
05.04.2019S&T HoldWarburg Research
12.11.2018S&T HoldWarburg Research
09.11.2018S&T HoldWarburg Research
20.08.2018S&T HoldWarburg Research
30.07.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.05.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.04.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.04.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.03.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für S&T nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr!

Mit 60 Jahren in den Ruhestand? "Ja, das ist möglich", sagt Christian Lange vom VZ VermögensZentrum. Im Online-Seminar um 18 Uhr verrät der Geldanlage-Profi, mit welchem Anlagekonzept das möglich ist.

Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street und DAX im Plus -- EZB behält Leitzins-Niveau bei -- eBay steigert Gewinn und Umsatz -- VW erzielt Milliardengewinn -- Fresenius, Airbus, FMC, AIXTRON, GRENKE im Fokus

Carl Zeiss Meditec geht wegen Corona vorsichtig ins neue Geschäftsjahr. Neue Großkunden helfen WPP in Corona-Krise. Wirecard-Investoren bereiten Staatshaftungsklagen vor. Siemens verkauft Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle. USA: Wirtschaft ist im dritten Quartal stark gewachsen. Shopify schießt über Gewinnschwelle.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME