finanzen.net
25.07.2019 14:29
Bewerten
(0)

QIX Deutschland: Deutsche Börse visiert neue Jahreshochs an - HUGO BOSS verspricht profitablere Geschäfte

QIX aktuell: QIX Deutschland: Deutsche Börse visiert neue Jahreshochs an - HUGO BOSS verspricht profitablere Geschäfte | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Am Donnerstag gönnt sich der QIX Deutschland nach der jüngsten Rally und in Anbetracht schwacher Konjunkturdaten eine Verschnaufpause. Frische Impulse sind allerdings durch die heutige EZB-Sitzung zu erwarten.
Der Index notiert aber am Nachmittag zunächst leicht im Plus bei aktuell 13.065 Punkten. Deutsche Börse kann ihren Umsatz in Q2 um 6% und den operativen Gewinn sogar um 9% steigern. HUGO BOSS will nach schwierigem Jahresauftakt im 2ten Halbjahr mit Hilfe des ausgebauten Online-Geschäfts deutliche Ergebniszuwächse erzielen.

Angesichts des heutigen Umfeldes zeigt sich im Qualitäts-Index die Aktie der Deutschen Börse äußerst fest und ist damit einer der Tagesfavoriten. Aktuell liegt sie dabei mit 1,8% im Plus bei 129,05 Euro. Für den Frankfurter Börsenbetreiber laufen die Geschäfte derzeit weiterhin prächtig. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, seien die Erlöse allein im 2.Quartal um 6% auf 725 Mio. Euro geklettert. Ausschlaggebend hierfür war vor allem der Absicherungsbedarf vieler Investoren, der Umsatz und Gewinn bei der Derivatesparte Eurex nach oben trieb. Dazu sorgten die im Vergleich zum Vorjahr gestiegenen Zinsen in den USA für Zuwächse im Geschäft mit der Verwahrung von Wertpapieren, das in der Tochter Clearstream gebündelt ist. Letztlich zog der operative Gewinn (EBITDA) der Deutschen Börse um 9% auf knapp 466 Mio. Euro an. Der Finanzvorstand bestätigte darüber hinaus die bisherigen Jahresziele. Demnach sollen der gruppenweite Umsatz um 5% und der bereinigte Betriebsgewinn um 10% steigen. Mögliche Sondereffekte wie Kosten für den laufenden Stellenabbau wurden bei den Prognosen jedoch ausgeklammert. Dafür will der Börsendienstleister in diesem Jahr besonders im Geschäft mit Energieprodukten, Währungen und festverzinslichen Wertpapieren wachsen. Auch Dienstleistungen für Investmentfonds sowie rund um Daten und Indizes plant die Deutsche Börse stärker auszubauen.

Seinen robusten Wachstumskurs bleibt Deutschlands größter Börsenplatzbetreiber damit nicht nur treu, sondern wird dabei auch von der weiterhin monopolartigen Marktstellung begünstig. Von 2012 bis heute kletterte jedenfalls der Gewinn, auch getrieben durch Zu- und Verkäufe, im Schnitt um 9%. Die zuletzt von der Deutschen Börse erzielte EBIT-Marge von 42% ist dabei mehr als überragend. Und auch die Eigenkapitalrendite von 17% kann sich durchaus sehen lassen. Die Aktie selbst wird gegenwärtig mit einem KGV von gut 20 bewertet, und ist damit nicht zu teuer. Letztlich entspricht sie auch wichtigen Aufnahmekriterien für eine Notierung im deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX). Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt.

Deutliche Zugewinne von 2,3% kann heute im Qualitäts-Index auch die Aktie von HUGO BOSS-Aktie verbuchen. Aktuell notiert sie damit bei 59,05 Euro. Das Analysehaus Warburg Research hatte am Mittwoch die Einstufung für die Papiere vor Quartalszahlen auf "Buy" mit dem Kursziel von 90 Euro bestätigt. Die Resultate des Modekonzerns dürften die Margensorgen wohl kaum beseitigen, schrieben die Analysten in einer Studie. Jedoch sei das Papier attraktiv bewertet.

HUGO BOSS erzielte zuletzt mit seinen verschiedenen Marken von der klassischen Konfektion über Abend- und Freizeitmode bis hin zu funktioneller Sportswear und komplettierenden Accessoires einen Jahresumsatz von 2,8 Mrd. Euro. Dabei trägt die Sparte BOSS Woman derzeit knapp 10% zu den Konzernerlösen bei. Abgerundet wird das Modesortiment aber auch mit Einnahmen aus Lizenzen, die das Unternehmen für Produkte wie Düfte, Brillen und Uhren an ausgesuchte Partnerfirmen vergibt. Im Premiumsegment erwartet HUGO BOSS nach dem eher enttäuschenden Erlösanstieg des Vorquartals um 2% auf 664 Mio. Euro mit einem Ergebnisrückgang von 22% für das 2.Quartal im Wesentlichen leichte Besserungen. Entscheidend wird vor allem auch die Entwicklung des Online-Geschäfts sein. Immerhin konnte neben dem Onlinehandel auch das für das Modeunternehmen so wichtige Asiengeschäft im ersten Jahresviertel bereits teilweise deutlich zulegen. Die anhaltend hohe Absatzdynamik in China sowie die konsequente Digitalisierungsstrategie wird von Analysten jedenfalls durchweg positiv gesehen.

Die am 1.August anstehenden Quartalszahlen von HUGO BOSS sind aber letztlich nur von untergeordneter Bedeutung. In Anbetracht positiver Basiseffekte gegenüber der 2ten Jahreshälfte 2018 steht das laufende 2te Halbjahr aber unter dem Vorzeichen von voraussichtlich deutlichen Ergebniszuwächsen. Bis Ende 2022 indes plant das Management zudem eine schrittweise Steigerung der EBIT-Marge auf bis zu 15 %. Zuletzt lag die Umsatzmarge bei 12%.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche BörseDC4X1J
WAVE Unlimited auf Deutsche BörseDC44WD
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4X1J, DC44WD. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2019Deutsche Börse buyHSBC
04.09.2019Deutsche Börse buyUBS AG
29.08.2019Deutsche Börse buyUBS AG
13.08.2019Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
10.09.2019Deutsche Börse buyHSBC
04.09.2019Deutsche Börse buyUBS AG
29.08.2019Deutsche Börse buyUBS AG
13.08.2019Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
30.07.2019Deutsche Börse buyUBS AG
30.07.2019Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
26.07.2019Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
26.07.2019Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.07.2019Deutsche Börse NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019Deutsche Börse HaltenDZ BANK
19.09.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.09.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.07.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.06.2018Deutsche Börse UnderweightMorgan Stanley
18.05.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Amazon906866
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T