23.11.2020 10:16

thyssenkrupp, Salzgitter und Co.: Stahlwerte stark - Hoffnung auf Staatsgeld

Starkes Marktumfeld: thyssenkrupp, Salzgitter und Co.: Stahlwerte stark - Hoffnung auf Staatsgeld | Nachricht | finanzen.net
Starkes Marktumfeld
Folgen
Stahlwerte haben am Montag im starken Marktumfeld zu den Favoriten gezählt.
Werbung
Papiere von thyssenkrupp festigten mit einem Plus von fast sechs Prozent an der MDAX-Spitze ihren Bodenbildungsversuch, während Salzgitter im SDAX mit gut 5 Prozent das höchste Niveau seit Februar erklommen. Die Anteilsscheine des Stahlhändlers KlöcknerCo (KlöCo) legten um 3 Prozent gar auf ein Hoch seit 2019 zu.

Die SPD-Fraktion in Nordrhein-Westfalen will am Montag im Landtag eine aktuelle Stunde zur Krise bei thyssenkrupp beantragen. Dabei sollen akute Maßnahmen der Landesregierung in Reaktion auf die sich zuspitzende Lage in der Stahlindustrie diskutiert werden.

"Die allgemeine Situation bei thyssenkrupp und die drohende Schließung des Grobblechwerks in Duisburg machen einmal mehr deutlich, wie dringend der Konzern einen Stabilitätsanker braucht, damit das Unternehmen nicht weiter nach und nach zerfällt", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty der "Rheinischen Post".

"Es sind 11 000 Beschäftigte, die aufgrund eklatanter Managementfehler ihre Existenzgrundlage verlieren", sagte Kutschaty. Er forderte, "die Stahlsparte durch eine staatliche Beteiligung zu stabilisieren und damit die Voraussetzung für eine nachhaltige Modernisierung des gesamten Konzerns zu schaffen".

In der Vorwoche hatte thyssenkrupp-Finanzchef Klaus Keysberg bei der Bilanzvorlage bereits klar gemacht, dass aus seiner Sicht kein Stahlhersteller die Umstellung der Produktion auf "grünen" Stahl" alleine hinbekomme. Mit der Politik sei thyssenkrupp bereits in Gesprächen "und zwar zu einer ganzen Reihe von Themen im Zusammenhang mit dem Stahl."

/ag/zb

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: SARIN KUNTHONG / Shutterstock.com

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
25.01.2021thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.01.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
18.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
18.12.2020thyssenkrupp kaufenDZ BANK
26.01.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
25.01.2021thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.01.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
18.12.2020thyssenkrupp kaufenDZ BANK
10.12.2020thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
10.12.2020thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
03.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
02.12.2020thyssenkrupp HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.11.2020thyssenkrupp HaltenDZ BANK
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Asiens Börsen tiefrot -- CureVac mit Kapitalerhöhung -- SAP-Tochter Qualtrics erhöht Ausgabepreis -- Tesla, Apple und Facebook legen Zahlen vor -- Fed, BMW, UniCredit im Fokus

EZB hat 2021 Steuerung von Kreditrisiken im Fokus. EP-Vize Barley fordert Einsicht in AstraZeneca-Vertrag. "Bridgerton" bricht Netflix-Rekord. Biden legt Fokus auf Kampf gegen Klimawandel - "Müssen handeln". Samsung mit höherem Gewinn im Schlussquartal 2020. Bafin verhängt Geldstrafe gegen Conti wegen später Veröffentlichung. UniCredit-Aktie: UniCredit bestellt Andrea Orcel zum neuen CEO.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln