27.07.2022 16:45

MTU Aero Engines-Aktie trotzdem tiefer: Erholungskurs fortgesetzt und Prognose bestätigt

Steigende Gewinne: MTU Aero Engines-Aktie trotzdem tiefer: Erholungskurs fortgesetzt und Prognose bestätigt | Nachricht | finanzen.net
Steigende Gewinne
Folgen
Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines AG hat auch im zweiten Quartal seinen Erholungskurs von den Folgen der Pandemie fortgesetzt.
Werbung
Die Gewinne steigen weiterhin deutlich, verglichen mit der niedrigen Vorjahresbasis. Der DAX-Konzern konnte dabei die hauseigene Analystenprognose übertreffen. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte MTU.

Die Münchener steigerten den Umsatz in den Monaten April bis Juni auf 1,289 (Vj 1,015) Milliarden Euro. Analysten hatten MTU mit 1,246 Milliarden Euro etwas weniger zugetraut. Im zivilen Instandhaltungsgeschäft stieg der Umsatz auf 892 (674) Millionen Euro. Das OEM-Geschäft wuchs auf 424 (365) Millionen Euro.

Beim bereinigten EBIT meldete der Konzern einen Anstieg auf 159 (103) Millionen Euro, hier hatte die Analystenprognose auf 135 Millionen Euro gelautet. Die EBIT-Marge verbesserte sich bereinigt auf 12,3 von 10,2 Prozent.

Nach Steuern steigerte MTU den bereinigten Gewinn auf 114 (77) Millionen Euro, verglichen mit einem Analystenkonsens von 99 Millionen. Der berichtete Nachsteuergewinn kletterte auf 66 (54) Millionen Euro, je Aktie auf 1,24 (0,98) Euro. Der freie Cashflow sank im Quartal auf 33 (81) Millionen Euro.

Per Ende Juni saß MTU auf einem Auftragsbestand von 24,563 Milliarden Euro, 10 Prozent mehr als Ende Dezember 2021.

Das Umsatzziel für das Gesamtjahr liegt unverändert bei 5,2 bis 5,4 Milliarden Euro, nach 4,2 Milliarden im Vorjahr. MTU strebt für 2022 weiter ein bereinigtes EBIT-Wachstum im mittleren Zwanzig-Prozent-Bereich an. Gewinn nach Steuern und operatives Ergebnis sollen in gleichem Maße steigen.

Die deutlichste Erholung von den Auswirkungen der Corona-Krise erwartet das Unternehmen in der zivilen Instandhaltung, wo der Umsatz nun im hohen Zehner-Prozentbereich zulegen soll. Zuvor hatte der Konzern noch mit einem Anstieg im mittleren bis hohen Zwanzig-Prozent-Bereich gerechnet.

Im zivilen Seriengeschäft wird ein Wachstum im mittleren bis hohen Zehner-Prozent-Bereich angestrebt. Im zivilen Ersatzteilgeschäft geht MTU von einem Umsatzanstieg im mittleren Zehner-Prozent-Bereich aus, im Militärgeschäft von einer hohen einstelligen Wachstumsrate.

MTU will in den nächsten Jahren überproportional an der Erholung der Branche partizipieren und bis 2024 das Niveau des Vorkrisenjahres 2019 übertreffen, wie der Konzern bereits im November angekündigt hatte.

Via XETRA verlieren die MTU-Aktien zeitweise 2,00 Prozent auf 188,80 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf MTU Aero Engines AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf MTU Aero Engines AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: MTU Aero Engines

Nachrichten zu MTU Aero Engines AG

  • Relevant
    4
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022MTU Aero Engines NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
08.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.09.2022MTU Aero Engines OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.08.2022MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
28.07.2022MTU Aero Engines BuyUBS AG
28.07.2022MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
22.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022MTU Aero Engines NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
08.09.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2022MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2022MTU Aero Engines HaltenDZ BANK
19.01.2022MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley
03.08.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
04.05.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
03.05.2021MTU Aero Engines VerkaufenIndependent Research GmbH
30.04.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MTU Aero Engines AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Heute Abend schaut sich Trading-Experte Ingmar Königshofen wieder mit Ihnen zusammen die Aktienmärkte an. Erhalten Sie exklusive Börsen-Tipps und Marktausblicke vom Profi direkt aus erster Hand!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt über 12.600 Punkten -- Shell-CEO rechnet mit zusätzlichen Steuern -- Porsche, VW und BMW auf dem US-Automarkt mit höherem Absatz -- ProSiebenSat.1, BASF im Fokus

Brüssel genehmigt deutsche Milliarden-Subvention für CO2-armen Salzgitter-Stahl. GRENKE geht von mehr Neugeschäft aus. Hapag-Lloyd tätigt Milliardenübernahme in Chile. Sixt plant Kauf von 100.000 E-Autos von Tesla-Rivale BYD. Amazon-Beteiligung Rivian überzeugt mit Produktionszahlen und bestätigt Jahresziele. EU-Kommission bereitet sich auf mögliche Stromausfälle vor.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln