Übernahme restlicher Aktien

Software-Aktie höher: Silver Lake will Software AG wie geplant von der Börse nehmen - Milliarden-Verkauf von webMethods und StreamSets an IBM

18.12.23 16:18 Uhr

Software-Aktie höher: Silver Lake will Software AG wie geplant von der Börse nehmen - Milliarden-Verkauf von webMethods und StreamSets an IBM | finanzen.net

Der US-Technologieinvestor Silver Lake will die Darmstädter Software AG wie geplant von der Börse nehmen.

Werte in diesem Artikel

Insgesamt hätte das US-Unternehmen für das frühere MDAX-Unternehmen dann knapp 2,4 Milliarden Euro bezahlt. Den Großteil dieser Summe holt die Software AG nun mit dem Verkauf von zwei ihrer wichtigsten Produkte quasi wieder herein. So veräußert das Unternehmen seine KI-gestützte Integrationsplattform Super iPaaS mit Streamsets und Webmethods für gut 2,1 Milliarden Euro an den US-Konzern IBM. Betroffen sind laut Unternehmenskreisen bis zu 2000 Mitarbeiter - vor allem in den USA.

Am Morgen hatten Silver Lake und seine Zweckgesellschaft Mosel Bidco mitgeteilt, dass sie die verbliebenen Minderheitsaktionäre der Software AG herauskaufen wollen. Das Gebot entspricht damit genau dem Stückpreis, den Silver Lake bereits bei der Übernahme von fast 85 Prozent der Software-AG-Anteile bezahlt hat. Inzwischen hat Silver Lake seine Beteiligung auf mehr als 93 Prozent ausgebaut.

Das Delisting-Angebot soll keine Vollzugsbedingungen enthalten und kurz nach der Genehmigung durch die deutsche Finanzaufsicht Bafin beginnen. Die Annahmefrist beträgt vier Wochen. "Eine weitere Annahmefrist wird es nicht geben", stellte Silver Lake klar. Nach Einstellung der Börsennotierung könnten die Aktionäre ihre Aktien nicht mehr an regulierten Börsen handeln und erhielten keine Finanzberichterstattung mehr.

Unterdessen verkauft die Software AG ihre Integrationsplattform Super iPass und damit die Tochterunternehmen Webmethods und Streamsets an IBM. Laut Unternehmenskreisen dürften damit bis zu 2000 der etwa 5000 Beschäftigten des Konzerns zu IBM wechseln. Dies betreffe aber vor allem Mitarbeiter in den USA - und vergleichsweise wenige in Deutschland. Die Software AG hatte das US-Unternehmen Streamsets erst im vergangenen Jahr übernommen.

Angesichts der Größe von IBM und dessen Fokus auf die hybride Cloud und KI bekomme das Team der Software AG "eine tolle Chance", das Angebot mit dem neuen Eigentümer weiterzuentwickeln, sagte Software-AG-Chef Sanjay Brahmawar.

Die KI-gestützte Integrationsplattform Super iPass führt unter anderem Programmierschnittstellen (API), Applikationen und Daten zusammen. Den Angaben zufolge soll der Deal im zweiten Quartal 2024 vollzogen werden, wenn die nötigen behördlichen Genehmigungen vorliegen.

An der Börse wurden die Nachrichten positiv aufgenommen. Die Aktie der Software AG legte bis zum Nachmittag um 2,33 Prozent auf 32,56 Euro zu - und wurde damit oberhalb der 32 Euro gehandelt, die Silver Lake den verbliebenen Minderheitsaktionären für ihre Anteile bietet.

DARMSTADT/MÜNCHEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf IBM

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf IBM

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Software AG, Nigel Treblin/Getty Images

Nachrichten zu IBM Corp. (International Business Machines)

Analysen zu IBM Corp. (International Business Machines)

DatumRatingAnalyst
25.01.2024IBM HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.01.2024IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.04.2020IBM OutperformCredit Suisse Group
22.01.2020IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
21.04.2020IBM OutperformCredit Suisse Group
19.07.2019IBM OutperformCredit Suisse Group
11.04.2019IBM OutperformCredit Suisse Group
10.12.2018Red Hat BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
23.10.2018Red Hat BuyNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
25.01.2024IBM HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.01.2024IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.01.2020IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.08.2019IBM NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
19.07.2018IBM SellSociété Générale Group S.A. (SG)
12.01.2018IBM SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.07.2017IBM UnderweightBarclays Capital
12.07.2017IBM UnderperformJefferies & Company Inc.
19.07.2016IBM SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für IBM Corp. (International Business Machines) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"