finanzen.net
05.11.2019 17:56
Bewerten
(0)

HelloFresh-Aktie volatil: HelloFresh schreibt auch unter dem Strich schwarze Zahlen

Umsatz gestiegen: HelloFresh-Aktie volatil: HelloFresh schreibt auch unter dem Strich schwarze Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Umsatz gestiegen
Der Kochboxenversender HelloFresh hat im dritten Quartal auch unter dem Strich einen Gewinn erzielt.
In den drei Monaten bis Ende September habe der Überschuss 18,9 Millionen Euro betragen, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Quartalsbericht des Unternehmens hervorgeht. Im dritten Quartal des Vorjahres hatte HelloFresh noch einen Verlust von 34 Millionen Euro verbucht. Das Unternehmen hatte bereits im Oktober mitgeteilt, dass Umsatz und operatives Ergebnis im dritten Quartal deutlich gestiegen sind. Zudem erhöhte HelloFresh damals die Prognosen für das laufende Jahr.

Die Aktie stieg nach Bekanntgabe der Eckdaten und der erhöhten Prognose auf ein Rekordhoch von 18,32 Euro, konnte dieses aber nicht halten. Mit 15,18 Euro lag der Kurs zuletzt fast ein Fünftel darunter. Im bisherigen Jahresverlauf konnte das Papier allerdings um fast 150 Prozent zulegen und belegt damit einen Spitzenplatz im Nebenwerteindex SDAX. Nach dem Kursanstieg ist das im Jahr 2017 an die Börse gebrachte Unternehmen derzeit am Kapitalmarkt mit 2,5 Milliarden Euro bewertet.

So reagieren Analysten

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für HelloFresh nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Der Kochboxenversender habe weitgehend wie erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer ersten Reaktion am Dienstag. Beeindruckend sei das starke Umsatzwachstum. Wesentlich für die Kursentwicklung sei derweil der Kapitalmarkttag an diesem Dienstag.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für HelloFresh nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 19 Euro belassen. Der Kochboxenversender habe im dritten Quartal von gesunkenen Marketingaufwendungen profitiert, schrieb Analystin Alvira Rao in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Im Fokus stehe der heutige Kapitalmarkttag.

HelloFresh-Aktie schwankt

Die Aktien von HelloFresh hatten am Dienstag zunächst sichtbar von vollständigen Zahlen für das dritte Quartal profitiert. Im frühen XETRA-Handel zogen die Titel des Kochboxenversenders um 5,53 Prozent auf 16,02 Euro an. Nach diesem Kursanstieg zu Handelsbeginn drehte das Papier jedoch im Handelsverlauf ins Minus und notierte zwischenzeitlich deutlich tiefer. Zum Handelsende ging es 0,92 Prozent auf 15,32 Euro nach oben. Nach dem Rekordhoch von 18,32 Euro, das sie Mitte Oktober dank erfreulicher Eckdaten sowie angehobener Jahresziele erreicht hatten, hatten etliche Anleger erst einmal Kasse gemacht.

Die endgültigen Resultate entsprächen zwar weitgehend den Erwartungen, konstatierte JPMorgan-Analyst Marcus Diebel. Doch das Umsatzwachstum und die Margen beeindruckten einmal mehr und unterstrichen die Stärke des Geschäftsmodells. Dazu sei die Aktie angesichts der Umsatzaussichten immer noch günstig. Entscheidend für die Kursentwicklung sei derweil der an diesem Dienstag anstehende Kapitalmarkttag.

/la/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.11.2019 / 06:46 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.11.2019 / 06:54 / GMT

/zb/jha/

BERLIN / NEW YORK / LONDON / FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: HelloFresh SE

Nachrichten zu HelloFresh

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HelloFresh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:21 UhrHelloFresh buyDeutsche Bank AG
17.01.2020HelloFresh overweightBarclays Capital
17.01.2020HelloFresh buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.2020HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2019HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
12:21 UhrHelloFresh buyDeutsche Bank AG
17.01.2020HelloFresh overweightBarclays Capital
17.01.2020HelloFresh buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.11.2019HelloFresh overweightBarclays Capital
07.11.2019HelloFresh buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.2020HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2019HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.11.2019HelloFresh Equal-WeightMorgan Stanley
06.11.2019HelloFresh HoldKepler Cheuvreux
08.10.2018HelloFresh Equal-WeightMorgan Stanley
21.10.2019HelloFresh ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HelloFresh nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

HelloFresh Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX wenig bewegt -- Pandemie-Sorgen drücken US-Börsen -- Heidelberger Druck: Umsatz- und Gewinnwarnung -- HUGO BOSS überrascht beim Umsatz -- Wacker Neuson, HelloFresh, zooplus, Tesla im Fokus

ZEW-Index stärker als erwartet. adidas will 2020 mehr als 50 Prozent recycelten Polyester verwenden. IfW: Handelsabkommen USA-China schadet der EU maßgeblich. Höhere Ticketpreise stimmen easyJet zuversichtlicher. METRO-Großaktionäre stocken Beteiligung auf. UBS senkt Renditeziel für 2020 bis 2022.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81