Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
10.11.2021 15:43

DEUTZ-Aktie dennoch unter Druck: DEUTZ mit deutlichem Aufwärtstrend

Umsatzwachstum: DEUTZ-Aktie dennoch unter Druck: DEUTZ mit deutlichem Aufwärtstrend | Nachricht | finanzen.net
Umsatzwachstum
Folgen
Der Motorenbauer DEUTZ wächst dank einer weiter hohen Nachfrage kräftig.
Werbung
Der deutlich gestiegene Auftragseingang ließ zudem am Mittwoch auf eine weiter gute Lage schließen. Unternehmenschef Frank Hiller hatte bereits Mitte September die Prognosen erhöht, die er nun bestätigte.

Der Umsatz legte im dritten Quartal um 31 Prozent auf gut 403 Millionen Euro zu. Die kundenseitig hohe Investitionsbereitschaft über alle Anwendungsbereiche und Regionen habe den Auftragseingang um über die Hälfte auf rund 485 Millionen Euro anschwellen lassen, hieß es. Dabei profitierte der Konzern im September wie zuvor auch schon im Juni von Vorzieheffekten - Kunden bestellten eifrig, weil sich infolge von weltweiten Material- und Lieferengpässen die Bestellfristen verlängerten.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag zwischen Juli und Ende September bei 14 Millionen Euro, nachdem DEUTZ vor einem Jahr pandemiebedingt einen operativen Verlust von 15,7 Millionen Euro erwirtschaftet hatte. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen nun 10,4 Millionen Euro nach einem Verlust von 52,2 Millionen Euro vor einem Jahr.

DEUTZ verkauft vorwiegend Dieselmotoren für Bau- und Agrarmaschinen, hat aber über die Tochter Torqeedo auch Bootsmotoren im Programm. Daneben hat DEUTZ im August die Marktreife eines Wasserstoffmotors verkündet. Die Serienfertigung soll 2024 starten. Anfang 2022 beginnt damit das erste Pilotprojekt. Hiller will angesichts der verschärften Abgasregeln künftig verstärkt auf Wasserstoff, Elektro und sogenannte E-Fuels setzen.

DEUTZ-Aktien knicken ein - Schwaches China-Geschäft überschattet Zahlen

Die Aktien von DEUTZ haben am Mittwoch zunächst positiv auf die vorgelegten Quartalszahlen reagiert, bevor sie stark unter Druck gerieten. Zuletzt sackten die Papiere des Motorenbauers um mehr als acht Prozent auf 7,035 Euro auf das Niveau von Mitte Oktober ab und waren damit das Schlusslicht im Nebenwerteindex SDAX. Dieser fiel zuletzt um knapp 1 Prozent.

DEUTZ wächst zwar dank einer weiter hohen Nachfrage kräftig und verzeichnete einen deutlich gestiegenen Auftragseingang. Analyst Jorge Gonzalez Sadornil von der Privatbank Hauck & Aufhäuser äußerte sich dennoch skeptisch. Seiner Meinung nach wurden die insgesamt starken Resultate durch weniger erfreuliche Nachrichten aus China überschattet, wo die Geschäftsentwicklung des Gemeinschaftsunternehmens mit Sany von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel vorübergehenden Stromausfällen negativ beeinflusst worden sei. Auch laut der Quirin Privatbank ist der Grund für den Kursrutsch wohl vor allem in den Aussagen von DEUTZ zum China-Geschäft zu suchen.

KÖLN / FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf DEUTZ AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf DEUTZ AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: DEUTZ AG

Nachrichten zu DEUTZ AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DEUTZ AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.06.2022DEUTZ BuyWarburg Research
06.05.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.04.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.04.2022DEUTZ KaufenDZ BANK
28.04.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.06.2022DEUTZ BuyWarburg Research
06.05.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.04.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.04.2022DEUTZ KaufenDZ BANK
28.04.2022DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.04.2022DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.02.2022DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.11.2021DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.08.2021DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2021DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2020DEUTZ VerkaufenDZ BANK
07.11.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
24.10.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
10.07.2019DEUTZ verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.02.2017DEUTZ VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DEUTZ AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene DEUTZ News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere DEUTZ News
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht etwas fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen stark-- Siemens nimmt Milliarden-Abschreibung auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, TUI, JENOPTIK, BMW im Fokus

BMW: Empfindlicher Dämpfer bei US-Verkäufen. USA bestellt erneut Affenpocken-Impfstoff bei Bavarian Nordic. Porsche setzt in den USA im zweiten Quartal mehr Autos ab. Salmonellen-Schokolade von Barry Callebaut ist nicht in Läden gelangt. BASF und MAN wollen gemeinsam riesige Wärmepumpe in Ludwigshafen bauen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln