16.01.2018 20:36
Bewerten
(6)

Gerücht: Schwedische Bank soll Angestellten den Besitz von Bitcoin verbieten - Nordea dementiert

Alle Mitarbeiter betroffen: Gerücht: Schwedische Bank soll Angestellten den Besitz von Bitcoin verbieten - Nordea dementiert | Nachricht | finanzen.net
Alle Mitarbeiter betroffen
DRUCKEN
Kryptowährungen sind umstritten, insbesondere auch unter etablierten Finanzhäusern.
Dass ein Finanzhaus seinen Händlern Vorgaben zu den gehandelten Assets macht, ist nicht ungewöhnlich. Dass das skandinavische Bankhaus also den Handel mit Bitcoin & Co. verbietet, ist Ausdruck der skeptischen Haltung, die die Schweden gegenüber dem noch recht jungen Markt für Digitalwährungen an den Tag legen. Doch nun behauptet eine anonyme Quelle, dass die schwedische Nordea-Bank sogar noch einen Schritt weiter geht.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Kein Bitcoin-Besitz erlaubt

Angeblich soll allen 30.000 Angestellten des Finanzkonzerns der Besitz von Bitcoin untersagt sein, wie btc-echo berichtete. Das Verbot soll für alle Mitarbeiter des Unternehmens gelten, Banker seien davon genauso betroffen, wie Reinigungskräfte, und Backoffice-Angestellte, heißt es weiter.

Unklar ist in diesem Zusammenhang offenbar, wie die neuen Leitlinien der Bank auf jene Angestellte anzuwenden sind, die bereits Kryptowährungen in ihrem Besitz haben.

Sprecher dementiert

Ein Sprecher des Finanzhauses hat gegenüber "Business Insider Deutschland" dementiert, dass es Vorgaben für Mitarbeiter bezüglich des Besitzes von Kryptowährungen geben soll. Btc-echo beruft sich allerdings auf die hausinternen Bankregeln, die Mitarbeitern das Traden mit Digitalwährungen - außer im Kundenauftrag, als Dienstleistung oder mit Erlaubnis des Vorgesetzten - verbietet.

Nordea sieht Digitalwährungen skeptisch

Dass man bei Nordea digitalen Währungen wie Bitcoin mehr als skeptisch gegenübersteht, daraus machte das Finanzhaus in der Vergangenheit keinen Hehl. Anfang Dezember, auf dem Höhepunkt des Bitcoin-Hypes hat der Nordea-CEO Casper von Koskull den digitalen Token als "Witz" und "absurde Konstruktion" bezeichnet. Der Kursanstieg basiere ausschließlich auf Spekulation, zudem bestünde die Gefahr, dass der Bitcoin das Finanzsystem destabilisiere. Darüber hinaus rückte von Koskull den unregulierten Bitcoin in die Nähe von kriminellen Aktivitäten und Betrug. "Wenn wir uns die gesamte Finanzkriminalität und die Regulierung anschauen - wie bitte passt Bitcoin da hinein?", zitierte "Bloomberg" den Bankenchef.

Nichtsdestotrotz: Der dem Bitcoin zugrundeliegenden Blockchain-Technologie zeigt sich von Koskull und die Führungsmannschaft von Nordea durchaus aufgeschlossen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Bank dem we.trade-Konsortium als Gründungspartner beigetreten ist. Die Plattform basiert auf der Blockchain-Technologie und soll sowohl inländischen als auch grenzüberschreitenden Handel für Unternehmen einfacher und sicherer machen.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Adrian Today / Shutterstock.com, Bildagentur Zoonar GmbH / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nordea AB

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nordea AB

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2013Nordea AB kaufenUBS AG
20.03.2013Nordea AB haltenExane-BNP Paribas SA
10.12.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
20.11.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
08.07.2013Nordea AB kaufenUBS AG
31.07.2012Nordea AB outperformCheuvreux SA
19.07.2012Nordea AB buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.2012Nordea AB outperformCheuvreux SA
02.07.2012Nordea AB buySociété Générale Group S.A. (SG)
20.03.2013Nordea AB haltenExane-BNP Paribas SA
20.07.2012Nordea AB neutralNomura
19.07.2012Nordea AB neutralUBS AG
27.06.2012Nordea AB neutralNomura
13.06.2012Nordea AB equal-weightMorgan Stanley
10.12.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
20.11.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
25.10.2012Nordea AB underperformExane-BNP Paribas SA
25.10.2012Nordea AB reduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nordea AB nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1657-0,0065
-0,56
Japanischer Yen127,3300-0,7000
-0,55
Pfundkurs0,8752-0,0008
-0,09
Schweizer Franken1,1551-0,0066
-0,57
Russischer Rubel72,57220,3856
0,53
Bitcoin6431,9800-32,8799
-0,51
Chinesischer Yuan7,4529-0,0236
-0,32

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow leichter -- 'Neue Ära des Datenschutzes': Ab sofort gelten die EU-Regeln -- Aktionäre glauben nicht an Neustart der Deutschen Bank -- Medigene, Rocket Internet im Fokus

Fiat-Aktie fällt: 4,8 Millionen Autos in den USA zurückgerufen. Produktionsstopp bei Solarworld in Arnstadt schon in wenigen Tagen. FMC will eigene Aktien zurückkaufen. Daimler droht anscheinend Massenrückruf wegen Diesel. Samsung muss Apple in Patentstreit 539 Millionen Dollar zahlen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens Healthineers AGSHL100
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
Netflix Inc.552484
Allianz840400