finanzen.net
15.01.2019 21:55

So reagieren Euro und Pfund auf die Ablehnung des Brexit-Abkommens

Bewegung am Devisenmarkt: So reagieren Euro und Pfund auf die Ablehnung des Brexit-Abkommens | Nachricht | finanzen.net
Bewegung am Devisenmarkt
Folgen
Das britische Pfund hat am Dienstag nur kurz negativ auf die Ablehnung des Brexit-Abkommens durch das Parlament in London reagiert.
Werbung
Das Pfund war zunächst auf ein Tagestief von 1,2672 US-Dollar gefallen, bevor es sich angesichts der aus dem Markt gewichenen Unsicherheit schnell erholte und zuletzt bei 1,2884 Dollar notierte. Insgesamt aber hielten sich die Bewegungen in Grenzen, da Händler mit diesem Ergebnis bereits gerechnet hatten.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Marktanalyst Neil Wilson von der Handelsplattform Markets.com gab zu bedenken, dass das Pfund immer noch unter seinem Tageshöchststand notiert. Erst eine Rally über 1,29 und dann über 1,30 Dollar würde aussagekräftige Aussagen erlauben. Bislang aber bewege sich die britische Währung immer noch im Rahmen ihrer Handelsspanne der letzten Wochen.

Mit 432 zu 202 Stimmen votierten die Abgeordneten gegen den Deal von Premierministerin Theresa May. Der Machtkampf zwischen der Regierung und dem Parlament über den Brexit-Kurs dürfte sich nun noch weiter verschärfen. Großbritannien will die Europäische Union bereits am 29. März verlassen. Gibt es bis dahin keine Einigung, droht ein Austritt aus der Staatengemeinschaft ohne Abkommen. Für diesen Fall wird mit chaotischen Folgen für die Wirtschaft gerechnet.

Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe, sieht nun alle Optionen offen. "Wir haben in der jüngeren Vergangenheit gelernt, dass in London Dinge häufig eine unverhoffte Eigendynamik bekommen oder, um es auf den Punkt zu bringen: Wege aus dem Chaos lassen sich nur schwer prognostizieren."

Der Euro war im Handelsverlauf auf ein Tagestief von 1,1382 US-Dollar gefallen und bereits vor dem Brexit-Votum auf Erholungskurs gegangen. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1410 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1424 (Montag: 1,1467) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8754 (0,8721) Euro.

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: cowardlion / Shutterstock.com, Bartosz Zakrzewski / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1218-0,0021
-0,19
Japanischer Yen122,1500-0,2400
-0,20
Pfundkurs0,89460,0010
0,12
Schweizer Franken1,0786-0,0016
-0,15
Russischer Rubel76,7970-0,2660
-0,35
Bitcoin8624,440418,9307
0,22
Chinesischer Yuan7,9938-0,0032
-0,04

Heute im Fokus

Wall Street schließt höher -- DAX scheitert knapp an 12.500-Punkte-Hürde -- Lufthansa mit Milliarden-Verlust -- Warner Music-Aktie erfolgreich zurück auf dem Parkett -- Conti, Wirecard, Zoom im Fokus

US-Rohölvorräte fallen überraschend. Ungarische MVM legt E.ON Gebot für innogys Vertriebsgeschäft in Tschechien vor. Bank of England rät offenbar Großbanken zu Vorkehrungen für No-Deal-Brexit. Renault vereinbart mit Banken Milliardenkredit. AXA senkt Dividendenvorschlag für 2019 deutlich. B.Braun scheitert mit Widerstand gegen RHÖN-Übernahme. Ahold Delhaize kauft zu.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten in Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100