finanzen.net
20.02.2018 20:59
Bewerten
(4)

Auslöser der Erholung? Anonymer Investor kauft Bitcoins im Wert von 344 Millionen US-Dollar

Bitcoin-Milliardär: Auslöser der Erholung? Anonymer Investor kauft Bitcoins im Wert von 344 Millionen US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
Bitcoin-Milliardär
DRUCKEN
Nachdem der Bitcoin zum Jahresanfang einen Kursrutsch hingelegt hat, gab es Anfang Februar wieder einen Aufschwung. Grund dafür könnte laut Alex Sunnarborg, Gründungspartner von Tetris Capital, ein anonymer Käufer gewesen sein, der sich Bitcoins im Wert von 344 Millionen US-Dollar zulegte.
Der ganze Kryptomarkt war mehr als 30 Tage lang von Bären getrieben. Der Bitcoin war zwischenzeitlich unter die 6.000 US-Dollar-Marke gefallen, auch einige andere Kryptowährungen mussten Kurseinbußen von mehr als 50 Prozent hinnehmen. Grund hierfür war vor allem die Angst vor strengeren Regulierungen. Doch nicht alle Anleger flohen aus Kryptowährungen: Ein Trader hat offenbar die Kursschwäche für einen millionenschweren Bitcoin-Kauf genutzt.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Anonymer Investor zieht andere mit

Es sei zwar nicht bekannt, wer der anonyme Käufer ist, aber viele andere hätten sich seinem Kaufverhalten angeschlossen, so Sunnarborg zu "Marketwatch". Laut Andy Hoffmann, Betreiber einer Kryptowährungs-Webseite, habe der Account mit der Bitcoinadresse "3Cbq7aT1tY8kMxWLbitaG7yT6bPbKChq64" zwischen dem 9. Februar 2018 und dem 12. Februar 2018 41.000 Bitcoins gekauft und so seinen Besitz von 55.000 auf 96.000 Bitcoins vergrößert. Im Durchschnitt habe er pro Bitcoin 8.400 US-Dollar gezahlt.

Grund für Verschwörungstheorien

In zahlreichen Onlineforen und Social-Media-Portalen der Welt wurde heiß diskutiert und gerätselt, wer der anonyme Investor sein könnte. Auch Verschwörungstheorien hätten die Runde gemacht, wie Jeff Koyen, Präsident von 360 Blockchain USA, laut "Marketwatch" bemerkte. Die Bullen, die der Meinung waren, dass bei 6.000 US-Dollar der Boden erreicht sein müsste, seien zusammen mit anderen Käufern ermutigt worden, nachdem durch den anonymen Investor ein Aufschwung ausgelöst worden war.

Käufer gehört nun zu "big whales"

Der größte Teil des Bitcoinvermögens ist auf einige wenige "big whales" - zu deutsch "große Wale", also Großinvestoren - verteilt. Der anonyme Käufer, der nun über 96.000 Bitcoins besitzt und damit auf Dollarbasis ein Milliardär ist, scheint einer davon zu sein. Offensichtlich glaubt er daran, dass der aktuelle Aufwärtstrend auf dem Bitcoinmarkt weitergehen wird.

Bitcoin steigt stetig

Aktuell steigt der Bitcoinkurs weiter an, er liegt momentan bei ungefähr 11.500 Dollar. Dank der Kurssteigerung konnte der anonyme Käufer also bereits einen Gewinn verzeichnen.

Theresa Rauffmann / Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, vonDUCK / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1350-0,0031
-0,27
Japanischer Yen124,5100-0,1900
-0,15
Pfundkurs0,8696-0,0006
-0,07
Schweizer Franken1,1287-0,0034
-0,30
Russischer Rubel74,8811-0,3534
-0,47
Bitcoin3133,35010,3901
0,01
Chinesischer Yuan7,7108-0,0212
-0,27

Heute im Fokus

DAX wenig verändert -- Asien uneinheitlich -- adidas-Aktie knickt nach Morgan Stanley-Analyse ein -- Geschäfte mit Trump: US-Demokraten nehmen Deutsche Bank ins Visier -- EZB, Ghosn, OSRAM im Fokus

SMA Solar-Aktie steigt nach Ausblick für 2019. China sperrt Microsofts Suchmaschine Bing. Amazon testet Lieferroboter bei Seattle. STMicro erwartet schwächeren Auftakt nach gutem Geschäftsjahr. EVOTEC erhält Meilensteinzahlung. Alibaba testet mit Roboter-Hotel neue Technologien. Trump verschiebt Rede zur Lage der Nation.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
RWE AG St.703712