03.05.2021 21:42

Alchemy: Tech-Startup ist nach B-Finanzierungsrunde eine halbe Milliarde US-Dollar wert

Blockchain: Alchemy: Tech-Startup ist nach B-Finanzierungsrunde eine halbe Milliarde US-Dollar wert | Nachricht | finanzen.net
Blockchain
Folgen
Vier Jahre nach seiner Gründung und nur ein Jahr nach seinem Launch ist der neue Tech-Gigant Alchemy bereits eine halbe Milliarde US-Dollar wert. Das von Coinbase, SpaceX und anderen großen Akteuren unterstützte Unternehmen hat großen Einfluss auf die Blockchain-Technologie.
Werbung
• Alchemy: Vier Jahre altes Unternehmen wird zum einflussreichen Tech-Giganten
• Microsoft, Amazon Web Services, Alchemy - dasselbe Geschäftsmodell
• Auch Coinbase und Elon Musk setzen mit Investitionen auf den Erfolg des Startups

Alchemy ist der Name des im Jahr 2017 von den beiden Stanford-Kommilitonen Nikil Viswanathan und Joe Lau gegründeten Tech-Unternehmens. Das Startup fällt nicht nur wegen seiner hohen Marktkapitalisierung nach nur vier Jahren, sondern auch aufgrund seiner sehr populären Investoren und Unterstützer auf. Der Einfluss der Arbeit von Alchemy wird in den Medien mit dem von Unternehmen wie Microsoft und Amazon Web Services verglichen.

Alchemy bietet Tools für die Entwicklung von Blockchain-Produkten

Das Ziel des Unternehmens ist es, Entwicklern im Blockchain-Bereich Unterstützung in Form von Tools zu bieten. In einem Video auf der Alchemy-Website erklärt CEO Viswanathan, dass die Entwicklung von neuen Blockchain-Produkten bislang sehr kompliziert gewesen sei und anmutete, als handele es sich um eine Technologie aus dem letzten Jahrtausend. Er erklärt CNBC zufolge in einem Interview: "Das große Problem war, dass den Entwicklern überhaupt keine Infrastruktur oder Hilfestellung zur Verfügung stand. Wir wollten es ihnen ganz leicht machen, […] Potenzial zu entfalten." Die Tools, die Alchemy anbietet, erleichtern Entwicklern nun die Arbeit, was den Markt leichter zugänglich macht und somit den Handel mit Blockchain und Technologien wie den neuerdings beliebten NFTs antreibt.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Die Idee dazu sei laut CNBC entstanden, als die beiden Gründer bemerkten, dass die klügsten Unternehmer, die sie kannten, alle in der Blockchain-Branche aktiv wurden.

John Hennessy ist Mentor der beiden Alchemy-Gründer

Und sie kennen viele große, erfolgreiche Unternehmer. So wurden sie vom Alphabet-Vorstandsvorsitzenden John Hennessy gecoacht - dieser war vor vielen Jahren laut CNBC auch Mentor der Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin. Der Nachrichtensender zitiert Hennessy wie folgt: "Alchemy steht in einer einzigartigen Position, die es erlaubt, die Blockchain-Industrie so sehr anzutreiben wie es Amazon Web Services mit dem Internet tat."

Amazon Web Services erleichtert mit Tools für Entwickler das Schreiben von Websites und anderen Internet-Anwendungen. Dieses Tool macht es, wie Viswanathan in seinem Video erklärt, erst möglich, komplizierte Anwendungen wie etwa Netflix zu erstellen. Dieselbe Arbeit mache beispielsweise auch Microsoft, sodass Anwendungen wie Word entwickelt werden können.

Lau erklärt gegenüber dem Portal The Crunch: "Jedes Mal, wenn Sie DoorDash öffnen, nutzen Sie Amazons Infrastruktur. Jedes Mal, wenn Sie mit einem NFT in Kontakt kommen, nutzen Sie Alchemy."

70 Prozent aller Blockchain-Produkte wurden mit Alchemy hergestellt

Dieses Geschäftsmodell boomt: Ende April hat Alchemy auf Twitter verkündet, dass das Unternehmen in den vergangenen acht Monaten um das 97-fache gewachsen sei und mittlerweile 70 Prozent der dezentralisierten Produkte im System von Alchemys Technologie unterstützt würden.

Auf ihrer Website erklären die Firmengründer, dass bereits 60 Prozent aller Ethereum-Produkte mit Alchemy arbeiten, CNBC zufolge hat sich außerdem die Zahl der Kunden des Startups allein im ersten Quartal dieses Jahres verdoppelt.

Das Unternehmen mit den gerade einmal 22 Angestellten scheint auf den ersten Blick abhängig vom Erfolg seiner Kunden und damit auch von dem des aktuellen Blockchain-Trends NFT (Non-Fungible Token). Dieser Vermutung widerspricht Viswanathan in seinem Video jedoch - die Firma sei nicht abhängig vom Erfolg seiner einzelnen Kunden, so der CEO. Entsprechend ist lediglich das Fortbestehen der Blockchains wichtig für die Alchemy-Einnahmen.

Berühmte Investoren: Coinbase, SpaceX und The Chainsmokers investieren in Alchemy

Auf den Erfolg von Alchemy scheinen nicht nur seine Gründer, sondern auch viele Investoren zu vertrauen: Ende April hat das Startup eine B-Finanzierungsrunde im Wert von 80 Millionen US-Dollar angekündigt, womit der Gesamtwert des jungen Unternehmens nun bei 505 Millionen US-Dollar liegt.

Zu den Investoren des Unternehmens gehören neben Hennessy auch Charles Schwab, Jerry Yang (Ex-Yahoo-CEO), Reid Hoffman, Jay-Z, die Glazer Family, die Band "The Chainsmokers" sowie neben vielen anderen die großen Unternehmen Coinbase und SpaxeX. Die B-Finanzierungsrunde wurde von Coatue und Addition angeführt.

Alchemy ist der breiten Masse noch relativ unbekannt - immerhin agieren die Blockchain-Investoren nicht direkt mit dem Unternehmen, sondern nutzen nur indirekt seine Technologie. Angesichts der schnell gestiegenen Marktkapitalisierung sollten potenzielle Investoren dennoch weiterhin ein Auge auf das Jungunternehmen gerichtet halten, um neue Entwicklungen des bereits nach vier Jahren sehr einflussreichen Tech-Giganten nicht zu verpassen.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Westend61 / Getty Images, Alexander Yakimov / Shutterstock

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2164-0,0001
-0,00
Japanischer Yen132,11500,0350
0,03
Pfundkurs0,8697-0,0009
-0,10
Schweizer Franken1,0953-0,0003
-0,03
Russischer Rubel89,6970-0,0090
-0,01
Bitcoin48217,5508-103,7109
-0,21
Chinesischer Yuan7,82480,0000
-0,00

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln