17.08.2021 21:47

Bitcoin, Dogecoin, Ripple & Co: Auto schürft beim Parken Kryptowährungen

Krypto-Auto: Bitcoin, Dogecoin, Ripple & Co: Auto schürft beim Parken Kryptowährungen | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Auto
Folgen
Der kanadische Fahrzeugbauer Daymak hat im Juni den "2023 Spiritus" vorgestellt. Ein Auto, das beim Parken für seinen Besitzer Bitcoin & Co. schürft - ganz nach dem einfachen Prinzip: "Press PLAY to mine. Press PAUSE to stop". Die Begeisterung des Daymak-Gründers ist groß, Kritiker hingegen glauben nicht an das Konzept.
Werbung
• Daymak-Gründer: "Wir haben das nötige Equipment schon im Auto"
• Es wurden bereits "Spiritus"-Vorbestellungen im Wert von insgesamt über 500 Millionen US-Dollar getätigt
• Kritiker hinterfragen die Verkehrssicherheit von autonomen Fahrzeugen, deren Computer auch zu anderen Zwecken genutzt werden

"Wir bei Daymak glauben, dass Krypto die Zukunft ist. Ob Dogecoin, Bitcoin, Ethereum, Cardano oder etwas anderes: Die Blockchain-Technologie wird integraler Bestandteil unseres Alltags sein. Die meisten Menschen verstehen nicht, was [diese Technologie] ist und was sie kann, deswegen ist es unser Ziel, sie zu vereinfachen", heißt es auf der Website des kanadischen Fahrzeugbauers Daymak. Um dies zu erreichen, baut das Unternehmen nun ein Auto, das beim Parken für seinen Besitzer Kryptowährungen mint.

Der Strom für das energieintensive Mining soll von eigenen Solarpaneelen kommen

Gegründet wurde Daymak im Jahr 2002 von Aldo Baiocchi, seither hat die Firma E-Bikes und E-Roller produziert und auf den Markt gebracht. Nun kommt mit dem im Juni offiziell vorgestellten "Spiritus" das erste E-Auto hinzu - ein futuristisch aussehender Zweisitzer, der noch dazu autonom fahren können soll. Da autonomes Fahren zehntausende kleine Computer und eine ausgeklügelte Technik erfordert, erklärt Baiocchi gegenüber der Informationsplattform Wired: "Wir haben das nötige Equipment [eh] schon im Auto" - weswegen es also nicht auch im Ruhezustand des Fahrzeugs nutzen? Mining ist sehr energieintensiv, und um den Vorgang etwas grüner zu machen, plant Daymak, Solarpaneele in den "Spiritus" zu integrieren.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Der "Spiritus" mint selbst und überweist den Wert in US-Dollar direkt an seinen Besitzer

Den zukünftigen "Spiritus"-Besitzern soll alle Arbeit abgenommen werden: Hat das Auto einen bestimmten Wert in Kryptowährungen geschürft, wird dieser in US-Dollar direkt auf das Bankkonto des Besitzers überwiesen. Es ist dem Hersteller zufolge auch möglich, anstelle eines Bankkontos ein Krypto-Deposit als Zielort für das Geld anzugeben. Wie das Magazin 1E9 berichtet, soll der "Spiritus" täglich rund zehn US-Dollar einbringen.

Der Andrang auf das neue Fahrzeug ist groß: Daymak informierte seine Follower auf Twitter Ende Juli darüber, dass bereits Vorbestellungen im Wert von insgesamt über 500 Millionen US-Dollar getätigt wurden und die Möglichkeit des Pre-Ordering deswegen noch bis Ende September bestehe.

Preislich liegt das Basismodell "Deluxe" bei knapp 20.000 US-Dollar, das "Ultimate"-Modell mit stärkerem Motor und größerer Reichweite bei knapp 150.000 US-Dollar.

Von vielen Seiten kommt Kritik am neuen "Spiritus": Verkehrssicherheit, nachhaltiger Nutzen etc.

Während Baiocchi und offenbar auch viele Kunden sich begeistert von dem neuen Auto und dem Konzept des integrierten Minings zeigen, gibt es auch einige kritische Stimmen: So berichtet 1E9 von Experten, die glauben, die Krypto-Technologie entwickle sich zu schnell weiter, um ein nachhaltig produktiv schürfendes Fahrzeug zu bauen - bereits in wenigen Jahren könne die im "Spiritus" integrierte Technologie ihnen zufolge überholt sein. Andere Experten sehen dem Bericht zufolge das Potenzial parkender E-Autos eher darin, der Gemeinschaft zu dienen, indem sie das Stromnetz stabilisieren. Auch Shaoshan Lin, Gründer des Unternehmens Perceptin und Experte für autonomes Fahren, sieht die Nutzung eines Autos für das Schürfen von Kryptowährungen Wired zufolge kritisch - eine Autosoftware wie einen PC zu behandeln, könnte sie (sowohl bezüglich der Hard- als auch der Software) angreifbar machen und damit die Verkehrssicherheit beeinträchtigen. Eine aktuelle Studie der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA) besagt Ähnliches.

Dennoch wird mit Daymaks "Spiritus" eine innovative Technologie auf den Markt gebracht, die auch die zukünftige Entwicklung von Fahrzeugen beeinflussen könnte. Wie brauchbar und sicher Fahrzeuge, deren Computer auch zu verkehrsunabhängigen Zwecken genutzt werden, tatsächlich sein werden und mit neuen Innovationen noch gemacht werden können, bleibt abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sergei Babenko / Shutterstock.com, 3Dsculptor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Twitter

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Twitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2020Twitter HoldDeutsche Bank AG
20.07.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
03.04.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2020Twitter HoldDeutsche Bank AG
07.02.2020Twitter HoldJefferies & Company Inc.
03.02.2020Twitter Sector PerformRBC Capital Markets
17.01.2020Twitter NeutralUBS AG
24.10.2019Twitter NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2018Twitter UnderweightBarclays Capital
27.07.2018Twitter SellPivotal Research Group
11.07.2018Twitter ReduceNomura
02.04.2018Twitter SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Twitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1645-0,0001
-0,00
Japanischer Yen132,1550-0,0350
-0,03
Pfundkurs0,84600,0019
0,22
Schweizer Franken1,06670,0000
0,00
Russischer Rubel81,88300,0000
0,00
Bitcoin52058,6016-85,3086
-0,16
Chinesischer Yuan7,4352-0,0004
-0,01

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln