finanzen.net
21.01.2019 16:32
Bewerten
(42)

Analyst: Der Bitcoin hat seinen Boden noch nicht gefunden

Lethargie: Analyst: Der Bitcoin hat seinen Boden noch nicht gefunden | Nachricht | finanzen.net
Lethargie
DRUCKEN
Dem Bitcoin gelingt es bisher einfach nicht, sich von seinem Kurseinbruch im November zu erholen. Nun warnt ein Analyst, dass sich Anleger auf weitere Verluste einstellen sollten.
Von seinem Ende 2017 erreichten Rekordhoch, als er an der 20.000-Dollar-Marke kratzen konnte, ist der Bitcoin derzeit weit entfernt. Der Kurs gab im Verlauf des Jahres 2018 deutlich nach, wobei es im November nochmal zu einem heftigen Einbruch kam. Der Bitcoinkurs fiel dabei unter die Marke von 6.000 Dollar und schwankt nun um die Marke von 3.600 Dollar.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Im November 2018 wurde der Kryptowährungsmarkt regelrecht von Panikverkäufen heimgesucht. Doch trotz dieser Verluste macht die Marktkapitalisierung des Bitcoins nach Daten von CoinMarketCap immer noch mehr als die Hälfte am Volumen des gesamten Kryptowährungsmarktes aus.

Verantwortlich für die Talfahrt war ein Streit in der Bitcoin-Fangemeinschaft über die Aufspaltung der Bitcoin-Schwesteranlage Bitcoin Cash. Hinzu kommt der Ärger mit der Börsenaufsicht, weshalb Bitcoin-Fans weiter auf neue Finanzprodukte für Bitcoin und Co. warten müssen. Manipulationsvorwürfe sowie ständige Hackerangriffe auf Handelsbörsen dämpfen das Interesse von Anlegern zusätzlich.

Weitere Verluste drohen

Angesichts dieser Situation müssen sich Bitcoin-Anleger womöglich auf weitere Verluste gefasst machen. Laut Jani Ziedens tut sich der Bitcoin jedenfalls weiterhin schwer.

"Falls der Einbruch übertrieben wäre, dann hätte der Bitcoin inzwischen zu einer Erholung angesetzt. Die derzeitige Lethargie zeigt aber, dass die Nachfrage weiterhin unglaublich schwach ist und der Abverkauf noch keinen Boden gefunden hat", zitiert "MarketWatch" den Analysten. Nach Meinung von Ziedens deuten die Fakten darauf hin, dass die nächste Stütze für die weltweit beliebteste Cyberwährung unter dem derzeitigen Kursniveau liegt.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, Tomas Daliman / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1292-0,0004
-0,03
Japanischer Yen124,82500,0100
0,01
Pfundkurs0,8762-0,0064
-0,73
Schweizer Franken1,13520,0001
0,00
Russischer Rubel74,8755-0,4170
-0,55
Bitcoin3174,56010,5200
0,02
Chinesischer Yuan7,65450,0043
0,06

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Airbus SE (ex EADS)938914
Siemens AG723610
Scout24 AGA12DM8