Milliardenmarkt

Nach Zulassung von Bitcoin-ETFs: Wird die Wall Street zum Big Player am Kryptomarkt?

01.03.24 23:18 Uhr

Steigt die Wall Street groß in Bitcoin-ETFs ein? Milliardenmarkt winkt | finanzen.net

Die Freigabe von Bitcoin-Spot-ETFs spült großen US-Anbietern Millionen in die Kassen. Und die Ambitionen sind noch deutlich größer: Es winkt ein potenzielles Milliardengeschäft, wenn institutionelle Investoren in großem Stil den Markt für sich entdecken.

Werte in diesem Artikel
Aktien

722,00 EUR -6,50 EUR -0,89%

81,02 EUR -3,95 EUR -4,65%

Devisen

61.117,2163 CHF -336,8892 CHF -0,55%

62.726,0655 EUR -340,2385 EUR -0,54%

53.668,1074 GBP -291,1064 GBP -0,54%

10.247.095,8513 JPY -55.582,2634 JPY -0,54%

66.854,3197 USD -362,6310 USD -0,54%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,57%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,52%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,56%

0,0000 BTC -0,0000 BTC -2,41%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,52%

• Bitcoin-Spot-ETFs mit großen Zuflüssen
• Morgan Stanley erwägt Markteinstieg
• Werden Wall Street-Riesen die Treiber der neuen Rally?

Seitdem die US-Börsenaufsicht Bitcoin-Spot-ETFs zugelassen hat, haben die Bullen das Ruder am Kryptomarkt übernommen. Anbieter wie der Fondsriese BlackRock melden massive Zuflüsse, das Interesse der Anleger scheint ungebrochen. Das weckt Begehrlichkeiten auch bei anderen großen Marktplayern und könnte den Kryptomarkt zusätzlich stützen.

Werbung
Über 390+ Kryptos und 2.800 digitale Assets

Bitpanda ist der BaFin-lizenzierte Krypto-Broker aus Österreich und offizieller Krypto-Partner des FC Bayern München. Erstellen Sie Ihr Konto mit nur wenigen Klicks und profitieren Sie von 0% Ein- und Auszahlungsgebühren.

Morgan Stanley erwägt wohl Bitcoin-ETFs anzubieten

So zeigte unlängst Morgan Stanley Ambitionen, seinen Kunden börsengehandelte Spot-Bitcoin-Fonds (ETFs) für seine Brokerage-Plattform anzubieten, wie es in einem Bericht von CoinDesk heißt. Laut zwei mit der Angelegenheit vertrauten Personen sei der Wall-Street-Riese aktuell dabei, eine Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, um Spot-Bitcoin-ETF-Produkte zu seiner Brokerage-Plattform hinzuzufügen.

Dem Bericht zufolge prüfe die Bank seit der Freigabe der Produkte durch die Börsenaufsichtsbehörde die Möglichkeit, Kunden Bitcoin-Spot-ETFs anzubieten. Es wäre bereits das zweite Mal, dass Morgan Stanley unter den etablierten US-Banken im Kryptobereich vorprescht: 2021 war das Finanzhaus die erste Großbank, die den Zugang zu Bitcoin-Fonds ermöglichte.

Weiterer Katalysator für die Krypto-Rally?

Der Einstieg eines etablierten Wall Street-Hauses wie Morgan Stanley könnte der Kryptorally weiteren Schub verleihen und als Vorbild für Konkurrenten dienen. Aktuell gibt es in den Vereinigten Staaten zehn handelbare Spot-ETF-Produkte von Anbietern wie Grayscale und BlackRock.

Ein entsprechendes Signal von Morgan Stanley könnte als Türöffner für andere große Handelshäuser dienen. Wenn etablierte Finanzhäuser den Kryptomarkt als potenzielles Wachstumsziel bewerten, dürfte dies das Anlegerinteresse weiter verstärken und zudem dafür sorgen, dass Bitcoin & Co. einem breiteren Investorenpublikum zur Verfügung stehen und im Mainstream ankommen. Das würde das Potenzial des Krypto-Universums deutlich verbreitern und schlussendlich auch die Kryptorally stützen.

Morgan Stanley & Co. sorgen für Legitimität

Banken wie Morgan Stanley würden der Krypto-Geschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen: Legitimität. Angesichts der teils dramatischen Ereignisse rund um den Zusammenbruch der Kryptobörse FTX und den damit verbundenen Betrugsvorwürfen gegen deren Ex-Chef Sam Bankman-Fried oder den Geldwäschevorwürfen gegen Binance und deren Gründer Changpeng Zhao wäre ein Vertrauensvorschuss von Seiten etablierter Wall Street-Institute ein positives Momentum für Bitcoin & Co.

Weitere Produkte denkbar

Für die Wall Street-Riesen wäre dies aber womöglich nur ein erster Schritt hin zu einem deutlich größerem Krypto-Engagement. Denkbar wären in diesem Bereich zahlreiche andere Produkte, wie Fonds, Handelsstrategien und Dienstleistungen im Kryptobereich. "Dies ist der Beginn einer Renaissance des Krypto-Asset-Managements", zitiert "Barron’s" Steve Kurz, globaler Leiter der Vermögensverwaltung bei Galaxy Digital.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf BlackRock

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BlackRock

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Jaruwan Jaiyangyuen / Shutterstock.com, Sergei Babenko / Shutterstock.com

Nachrichten zu BlackRock Inc.

Analysen zu BlackRock Inc.

DatumRatingAnalyst
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
15.04.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.05.2015BlackRock Equal WeightBarclays Capital
18.05.2012BlackRock neutralUBS AG
26.03.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
25.02.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
DatumRatingAnalyst
28.03.2008BlackRock underperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BlackRock Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"