finanzen.net
24.07.2019 16:36
Bewerten
(18)

Wirtschaftsexperte Nouriel Roubini wettert erneut gegen Krypto und fordert Strafermittlungen

Regulierung gefordert: Wirtschaftsexperte Nouriel Roubini wettert erneut gegen Krypto und fordert Strafermittlungen | Nachricht | finanzen.net
Regulierung gefordert
Der als Dr. Doom bekannt gewordene Wirtschaftsprofessor Nouriel Roubini ist ein ausgesprochener Kritiker von Kryptowährungen. In seinem jüngsten Text erneuert er nicht nur die Vorwürfe gegen eine bekannte Bitcoin-Börse, sondern nimmt auch staatliche Regulatoren in die Pflicht.
• Nouriel Roubini nimmt Krypto erneut ins Visier
• Vorwurf der systematischen Illegalität, bewusste Täuschung von Privatinvestoren
• Forderung von Strafermittlungen und Eingriff der Regulierer

Einmal mehr hat Krypto-Skeptiker Nouriel Roubini seinem Ärger über die Existenz von Kryptowährungen Luft gemacht.

"Wie ein unreguliertes Casino"

Der Wirtschaftsprofessor hat in einem Text für die internationale Non-Profit-Organisation "Project Syndicate" erneut Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum oder Litecoin ins Visier genommen. Der Kryptomarkt sei ein unreguliertes Casino, in dem Kriminalität an der Tagesordnung sei, so der Wirtschaftsexperte. "Es gibt einen guten Grund, wieso jedes zivilisierte Land der Welt sein Finanzsystem streng reguliert", betont Roubini. Die Finanzkrise im Jahr 2018 sei das Ergebnis eines Rückgangs der Regulierung.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Nur durch staatliche Regulierung könnten Anleger vor Betrügern, Kriminellen und Gaunern geschützt werden - wie es sie in jedem Finanzsystem gebe. Daher gebe es Vorschriften, die besagen, dass Wertpapiere registriert werden müssen, man für die Erbringung von Gelddienstleistungen eine Lizenz braucht, Kapitalkontrollen AML- und KYC-Bestimmungen (zur Bekämpfung von Geldwäsche bzw. Steuerhinterziehung und anderen ungesetzlichen Finanzflüssen) enthalten müssen und Vermögensverwalter im Interesse ihrer Kunden handeln müssen. Da die Vorschriften auf Anleger- und Gesellschaftsschutz ausgelegt seien, halte er die mit ihrer Einhaltung verbundenen Kosten für vernünftig und angemessen.

"Völlig neue kriminelle Industrie"

In der Vergangenheit hatte Roubini diverse Male mit drastischen Worten vor kriminiellen Machenschaften im Kryptobereich gewarnt und Krytofans sogar als "Trottel" bezeichnet. Erst vor wenigen Tagen hatte der Experte im Interview mit "Bloomberg" vor massiven Preismanipulationen am Markt gewarnt und die Blockchain als die am meisten zu Unrecht gehypte Technologie aller Zeiten bezeichnet.

Nun legte Roubini nochmals nach und bescheinigte dem Kryptomarkt "systematische Illegalität". "Dies ist keine bloße Mutmaßung. Einige der größten Kryptoakteure beteiligen sich offen an systematischer Illegalität."

Dabei erneuerte der Finanzprofi seine Vorwürfe gegen die Bitcoin-Börse BitMEX, "eine unregulierte, Billionen Dollar schwere, global aktive Börse für Kryptoderivate mit Sitz auf den Seychellen". Der Chef der Kryptobörse, Arthur Hayes, habe offen damit geprahlt, "dass das Geschäftsmodell von BitMEX darin bestehe, ‚degenerierten Glücksspielern‘ (gemeint sind naive Privatanleger) Kryptoderivate mit einem Hebel von 100 zu 1 anzudrehen". Zudem sei ihm zugetragen worden, dass BitMEX jeden Tag im massiven Rahmen von Terroristen und anderen Kriminellen aus Russland, dem Iran und anderswo zur Geldwäsche genutzt werde. Die Verantwortlichen würden dies jedoch nicht unterbinden, da sie Nutznießer der Transaktion seien.

Strafverfolger und Regulierer in der Verantwortung

Angesichts der inzwischen milliardenschweren Industrie, hinter der zwischenzeitlich ein Betrugsapparat stehe, der die Cosa Nostra blass aussehen ließe, sei es nun höchste Zeit, dass Strafverfolgungsbehörden sich der Sache annähmen."Bisher haben die Regulierer geschlafen, während sich das Krypto-Krebsgeschwür immer weiter ausgebreitet hat." Zumindest solle gegen Hayes und all die anderen, die Offshore-Oasen aus ähnlichen Betrügereien vorstehen, Untersuchungen eingeleitet werden, bevor Millionen weitere Privatanleger in den finanziellen Ruin getrieben werden, fordert Roubini weiter.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Vivien Killilea/Getty Images for Berggruen Inst., 3Dsculptor / Shutterstock

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1083-0,0006
-0,05
Japanischer Yen118,0100-0,1950
-0,17
Pfundkurs0,91490,0009
0,10
Schweizer Franken1,08900,0001
0,01
Russischer Rubel72,99450,0600
0,08
Bitcoin8986,4004-150,9893
-1,65
Chinesischer Yuan7,84080,0095
0,12

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Dow letztlich im Plus -- OSRAM macht den Weg für ams-Angebot frei -- innogy mit Gewinnwarnung -- Neue Gerüchte um Renaul-Fiat-Chrysler-Fusion -- Commerzbank, Tesla, RWE im Fokus

Sitzungsprotokoll: US-Notenbank Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte. Bertrandt zollt Auto-Flaute Tribut - Gewinnwarnung. Pfizer investiert hunderte Millionen Dollar in Gentherapie. Rocket-Beteiligung Global Fashion Group macht weiter Verlust. EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985