03.11.2020 12:53

Burger King macht in Großbritannien Werbung für McDonald's

Lockdown-Kollegialität: Burger King macht in Großbritannien Werbung für McDonald's | Nachricht | finanzen.net
Lockdown-Kollegialität
Folgen
In ungewöhnlichen Zeiten hat sich die Fast-Food-Kette Burger King in Großbritannien und Frankreich zu einem ungewöhnlichen Werbe-Gag entschieden.
Werbung
"Bestellt bei McDonald's", ist auf einem Instagram-Post von Burger King UK zu lesen. "Wir hätten auch nie gedacht, dass wir das einmal schreiben würden", hieß es weiter. In diesen Zeiten benötige die Gastronomie, die Tausende von Arbeitsplätzen schaffe, aber jede Unterstützung - das gelte auch für Rivalen wie KFC, Subway und andere. Mit Takeaway-Angeboten oder Bestellungen von zuhause aus sei es aber auch im Lockdown möglich, die Unternehmen zu unterstützen.

In England gilt ab Donnerstag ähnlich wie in Deutschland ein Teil-Lockdown, bei dem auch Restaurants, Pubs und Cafés schließen müssen. Auch in Frankreich, wo bereits ein Teil-Lockdown gilt, verbreitete Burger King einen ähnlichen Aufruf auf Twitter.

Der Gastronomieverband UK Hospitality befürchtet, dass der erneute Shutdown Zehntausende Jobs in der Branche gefährden könnte. "Die Krise der Gastronomie ist enorm. Es ist keine Übertreibung, von einer Existenzkrise zu sprechen", sagte Verbandschefin Kate Nicholls der Deutschen Presse-Agentur in London. Auf den Aufruf von Burger King bezogen sagte sie: "Es ist ermutigend zu sehen, wie die Unternehmen in Zeiten der Krise zusammenhalten." Das zeige die positive Unterstützung innerhalb der Branche.

Ganz selbstlos wollte sich Burger King in seinem Posting aber doch nicht geben: "Einen Whopper zu nehmen, ist immer das Beste. Aber ein Big Mac ist auch nicht so schlecht."

/swe/DP/zb

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu McDonald's Corp.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu McDonald's Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2020McDonalds overweightBarclays Capital
17.08.2020McDonalds NeutralUBS AG
29.07.2020McDonalds OutperformCredit Suisse Group
29.07.2020McDonalds overweightBarclays Capital
02.05.2020McDonalds kaufenJP Morgan Chase & Co.
20.10.2020McDonalds overweightBarclays Capital
29.07.2020McDonalds OutperformCredit Suisse Group
29.07.2020McDonalds overweightBarclays Capital
02.05.2020McDonalds kaufenJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020McDonalds buyGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2020McDonalds NeutralUBS AG
29.07.2019McDonalds NeutralUBS AG
24.10.2018McDonalds Equal-WeightMorgan Stanley
24.10.2018McDonalds HoldMorningstar
24.10.2018McDonalds HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
11.07.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.04.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.01.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.10.2015McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für McDonald's Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen tiefrot -- SAP-Tochter Qualtrics erhöht Ausgabepreis vor IPO -- Tesla, Apple und Facebook legen Zahlen vor -- Fed-Chef Powell gibt sich etwas zuversichtlicher

Biden legt Fokus auf Kampf gegen Klimawandel - "Müssen handeln". Samsung mit höherem Gewinn im Schlussquartal 2020. Bafin verhängt Geldstrafe gegen Conti wegen später Veröffentlichung. UniCredit-Aktie: UniCredit bestellt Andrea Orcel zum neuen CEO. US-Notenbank Fed: Leitzins bleibt bei fast 0 Prozent.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln