finanzen.net
22.05.2020 07:22

Goldpreis: Wochenminus droht

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Wochenminus droht | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Dem Krisenschutz Gold droht angesichts weltweit zu beobachtender wirtschaftlicher Stabilisierungstendenzen in der laufenden Woche ein Minus, das sich bislang auf 1,60 Prozent angesammelt hat.
Werbung
von Jörg Bernhard

Weil aber die bilateralen Beziehungen zwischen China und den USA aufgrund des Streits um die Schuld für die Pandemie zuletzt arg gelitten haben, fällt die technische Korrektur relativ bescheiden aus. Aktuell vollzieht die Krisenwährung oberhalb von 1.700 Dollar eine Seitwärtsbewegung. Während bei der Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe mit 2,4 Millionen die Prognosen nahezu getroffen wurden, gab es beim Markit-Einkaufsmanagerindex eine positive Überraschung zu vermelden. Da auch in Europa die Werte dieses konjunkturellen Frühindikators weniger schlimm als erwartet ausgefallen waren, fiel der Goldappetit relativ überschaubar aus.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.10 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 5,70 auf 1.727,60 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ölpreis: Rückschlag vor dem Wochenende

Weil Chinas Regierung auf ihrem Volkskongress aufgrund von Corona erstmals seit 1990 keine Ziele für das wirtschaftliche Wachstum verkündet hat, drückte dies auf die Stimmung an den Ölmärkten. Die bisherige Handelswoche verlief angesichts von Wochenzuwächsen in Höhe von 7,1 Prozent (WTI) bzw. 4,6 Prozent (Brent) dennoch ausgesprochen positiv. Nun wird auf den Wochenbericht der im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes gewartet, der gegen 19.00 Uhr kommuniziert wird. Zur Erinnerung: Innerhalb von neun Wochen ging es hier mit der Zahl der US-Öl-Bohranlagen um über 60 Prozent bergab.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.10 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 2,39 auf 31,53 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 2,08 auf 33,98 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?
Goldpreis und Ölpreis
Goldpreis: Nachlassende Risikoaversion bremst Krisenschutz
An den internationalen Aktienmärkten kann man einen wachsenden Risikoappetit feststellen, was sich zugleich in einem nachlassenden Goldinteresse niederschlägt.
24.05.20
24.05.20
22.05.20

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.721,02-8,11
-0,47%
Kupferpreis5.242,35-144,50
-2,68%
Ölpreis (WTI)34,030,47
1,40%
Silberpreis17,300,76
4,60%
Super Benzin1,19-0,00
-0,17%
Weizenpreis187,75-1,75
-0,92%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX gewinnt -- Asiens Börsen letztlich in Grün -- Wirecard-Jahresabschluss verzögert sich erneut -- Mercedes-AMG-Chef wird CEO von Aston Martin -- Uniper, Siltronic, HSBC, Merck, Hypoport im Fokus

Börsengang von Kaffee-Holding JDE Peet's soll Milliarden bringen. Fraport: Fluggastzahlen am Frankfurter Flughafen bleiben im Keller. Covestro reduziert wegen Pandemie Gehälter und Arbeitszeiten. Erneute Gewinnmitnahmen bei zooplus nach Berenberg-Abstufung. EVOTEC beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia. Siemens will zunächst 45 Prozent an Energie-Sparte behalten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11