22.10.2021 07:52

Goldpreis: Zweiter Wochengewinn in Folge wahrscheinlich

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Zweiter Wochengewinn in Folge wahrscheinlich | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Innerhalb einer Woche hat sich der Goldpreis bislang um 1,1 Prozent verteuert. Somit winkt dem Krisenschutz der zweite Wochengewinn in Folge.
Werbung
von Jörg Bernhard

Die Marke von 1.800 Dollar dürfte sich allerdings als schwierige Hürde erweisen, da derzeit in erster Linie spekulatives Kapital in Gold fließt. Dies ist vor allem auf die anhaltende Dollarschwäche zurückzuführen. Deutlich höheren Zuspruch erfuhr nach dem Handelsstart des ersten Bitcoin-ETFs die Kryptowährung Nummer eins. Die Genehmigung weiterer Wertpapiere durch die SEC könnte diesen Trend verstärken und die Anziehungskraft von Gold weiter schwächen. Am Abend erfahren die Marktakteure durch den Commitments-of-Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC (21.30 Uhr), wie sich die Stimmung bei Gold- und Bitcoin-Futures in der Woche zum 19. Oktober entwickelt hat. Am Nachmittag könnten dem Goldpreis zudem Markit-Einkaufsmanagerindizes (15.45 Uhr) neue Impulse verleihen.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 5,70 auf 1.787,60 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Rohöl: Vor dem Wochenende im Minus

Weil sich die Lage an den Kohle- und Gasmärkten etwas entspannt hat, verzeichnete Rohöl ein leicht rückläufiges Nachfrageinteresse. In Cushing (Oklahoma), dem Lieferpunkt für WTI-Rohöl, sind allerdings die gelagerten Ölreserven mit 31,2 Millionen Barrel mittlerweile auf den niedrigsten Wert seit drei Jahren zurückgefallen, was die angespannte Versorgungslage besonders gut zum Ausdruck bringt. Wie freitags üblich, wird die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten (19.00 Uhr) kommunizieren und könnte dadurch neue Hinweise über die aktuelle Versorgungslage an den Energiemärkten liefern. Bei Überraschungen dürfte sich dies auch auf die Handelstendenz der kommenden Woche auswirken.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,51 auf 81,99 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,67 auf 83,94 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Pics-xl / Shutterstock.com, Brian A Jackson / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Jetzt kostenlos anmelden!

Die Jahresendrally steht vor der Tür! Die Börsenprofis Jürgen Schmitt und Mick Knauff analysieren heute im Trading-Seminar um 18 Uhr chancenreiche Wertpapiere sowohl fundamental als auch charttechnisch.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.784,680,48
0,03%
Kupferpreis9.646,5088,40
0,92%
Ölpreis (WTI)72,020,28
0,39%
Silberpreis22,40-0,08
-0,37%
Super Benzin1,60-0,01
-0,56%
Weizenpreis276,50-3,00
-1,07%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- HORNBACH wird nach robustem Quartal erneut optimistischer -- Milliardendeal: Nestlé reduziert Beteiligung an L'Oréal -- HelloFresh, Ceconomy, Porsche, TUI im Fokus

Volkswagen schmiedet Bund für Batteriezellen - 2022 Stabilisierung der Werksauslastung erwartet. Weltgrößter Corona-Impfstoffhersteller halbiert Produktion von AstraZeneca-Vakzin. Deutsche Post ernennt Tobias Meyer ab Mai 2023 zum CEO. Moody's erhöht Daimler-Ausblick auf positiv. Bundespräsident Steinmeier ernennt Scholz zum Bundeskanzler. Baader-Studie vertreibt Ceconomy-Anleger.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln