25.09.2020 22:27

Berühmter GS-Bankmanager rät Anlegern: Die Zeit ist reif für Silber und Gold

Inflation im Blick: Berühmter GS-Bankmanager rät Anlegern: Die Zeit ist reif für Silber und Gold | Nachricht | finanzen.net
Inflation im Blick
Folgen
Zwölf Jahre lang stand er der US-Investmentbank Goldman Sachs vor: Banker Lloyd Blankfein. Nun sieht der Marktkenner steigende Inflationsrisiken und meint deshalb, dass Gold und Silber eine wichtige Rolle im Finanzsystem einnehmen könnten.
Werbung
• Ex-CEO von Goldman sieht Zeit für Edelmetalle gekommen
• Blankfein ist der Ansicht, die Inflationsrisiken steigen
• Physische Assets für Investoren wichtig
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.


Der US-amerikanische Bankmanager Lloyd Blankfein befand sich vor Kurzem in einem Gespräch mit der Optionsbörse CME Group. In dem virtuellen Edelmetall-Briefing äußerte sich der Banker, der an der Spitze von Goldman Sachs die Finanzkrise durchstand, bullisch für Edelmetalle.

Von Inflation und physischen Anlagen

Hintergrund ist die Inflation. "Alle haben beschlossen, dass wir nie wieder Inflationsdruck haben werden, die Ölpreise werden nie wieder steigen. Das glaube ich nicht", so Blankfein in dem Briefing. Zwar stelle die Inflation aktuell keine akute Gefahr dar, doch das könne sich schnell ändern. Denn die Schulden sind auf ein Rekordniveau geklettert. Parallel hat die US-Notenbank Federal Reserve erklärt, die Zinsen nicht anheben zu wollen. Wahlen kommen im November auf die USA auch noch zu - der Wahlsieger muss dann auf dem Schuldenberg sitzen und damit umzugehen wissen.

Goldman Sachs-Analysten äußerten sich in einer Kundenmitteilung ebenfalls ähnlich zu diesem Thema: "Dieser unaufhaltsame Rückgang der Realzinsen gegenüber den von der US-Notenbank festgelegten Nominalzinsen hat dazu geführt, dass die Inflationsschwellen in einem Umfeld gestiegen sind, das normalerweise als deflationär angesehen wird". Ironisch sei dabei, dass der Schuldenaufbau und die Inflationsrisiken nur größer würden, "je größer die deflationären Bedenken sind, gegen die die politischen Entscheidungsträger heute kämpfen müssen."

Ist jetzt der Zeitpunkt für einen Einstieg in Rohstoffe?

Wenn es nach dem Ex-Goldman-CEO geht, dann ist nun eine gute Zeit, um bei Rohstoffen zuzugreifen, weil die Kurse gegenwärtig wieder etwas von ihren Hochs zurückgekommen sind. Blankfein erklärt, aus Anlegersicht wäre es keine schlechte Idee, "in materielle Sektoren zu investieren, während diese unterbewertet sind."

Blankfein, der im Jahr 1982 Zu Goldman Sachs kam, zeigte sich jedenfalls optimistisch für die Bedeutung der Edelmetalle: "Wenn es jemals eine Zeit für Gold und Silber gegeben hat, um im Finanzsystem eine Rolle zu spielen, dann ist sie jetzt", sagt er in dem Gespräch mit der CME Group.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Smiltena / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?
Digitales Zeitalter
Inflationssorgen - Können sich Anleger besser mit Gold oder mit Bitcoin schützen?
Inflation, Rezessionsgefahr, Zinserhöhungen - derzeit ist das Marktgeschehen von großer Unsicherheit geprägt. Anleger flüchten sich in diesen unsicheren Zeiten vermehrt in sogenannte "sichere Häfen". Doch was eignet sich dazu besser, Gold oder Bitcoin?
21.05.22
Goldpreis: Tiefer, immer tiefer? (Redaktion Finanzen Verlag)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.853,232,46
0,13%
Kupferpreis9.345,3559,35
0,64%
Ölpreis (WTI)114,21-0,07
-0,06%
Silberpreis22,100,08
0,38%
Super Benzin2,07-0,02
-0,86%
Weizenpreis410,005,25
1,30%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street schließt stark -- DAX beendet Handel mit satten Gewinnen -- Musk schichtet Finanzierung für Twitter-Deal um -- NVIDIA, Broadcom, VMware, Tesla, Apple, VW im Fokus

BMW ruft zahleiche Fahrzeuge zurück. US-BIP im Blick: Wirtschaft schrumpft im Winter stärker als erwartet. Türkische Notenbank: Leitzins bleibt trotz sehr hoher Inflation bei 14 Prozent. Airbus erringt Zwischensieg im Streit mit Qatar Airways. Russische Notenbank reduziert Leitzins merklich. freenet-Aktie mit Kursplus: Goldman Sachs hebt den Daumen. Positive Citigroup-Studie stützt Bayer-Aktie.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln