04.07.2022 07:10

Silberpreis: Heftigste Verkaufswelle seit über drei Jahren

Silberpreis und Ölpreis: Silberpreis: Heftigste Verkaufswelle seit über drei Jahren | Nachricht | finanzen.net
Silberpreis und Ölpreis
Folgen
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies bei Silber-Futures unter den spekulativen Marktakteuren eine heftige Verkaufswelle aus.
Werbung
von Jörg Bernhard

Stark nachgelassen hat auch die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest). Diese hat sich in der Woche zum 28. Juni von 145.350 auf 135.800 Futures (-6,6 Prozent) reduziert. Bei der kumulierten Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Terminspekulanten war ein besonders starker Einbruch zu registrieren. Gegenüber der Vorwoche stellte sich hier nämlich ein Rückgang von 27.250 auf 18.500 Kontrakte (-32,2 Prozent) ein, das stärkste Minus seit Mai 2019. Weil Großspekulanten (Non-Commercials) ihr Short-Exposure (plus 5.000 Futures) kräftig aufgestockt und zugleich ihre Long-Seite (minus 1.500 Kontrakte) zurückgefahren haben, brach deren Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) von 18.400 auf 10.900 Kontrakte (-40,8 Prozent) regelrecht ein. Seit vier Wochen kann man bei Silber-Futures massive Stimmungsschwankungen ausmachen, was vor allem eines zum Ausdruck bringt: ein hohes Maß an Verunsicherung.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Silberpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 7.00 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (September) um 0,143 auf 19,81 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Stabiler Wochenauftakt

Der am Freitagabend veröffentlichte Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten der im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes wies lediglich ein marginales Plus aus. So hat sich in den USA die Zahl der Öl-Bohranlagen von 594 auf 595 erhöht. Aufgrund des heutigen US-Feiertags (Unabhängigkeitstag) dürften die Umsätze an den Ölmärkten relativ schwach ausfallen. Nun darf man gespannt sein, inwiefern sich dieser Umstand auf den Preis des fossilen Energieträgers auswirken wird.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,07 auf 108,36 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,04 auf 111,59 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: IPConcept, Degussa Goldhandel GmbH

Nachrichten zu Silberpreis

  • Relevant
  • Alle
    2
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.789,74-2,65
-0,15%
Kupferpreis7.975,504,10
0,05%
Ölpreis (WTI)92,581,02
1,11%
Silberpreis20,51-0,08
-0,38%
Super Benzin1,70-0,01
-0,35%
Weizenpreis340,000,50
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Inflationssorgen etwas rückläufig: DAX an Nulllinie -- Chinas Börsen letztlich im Plus -- Daimler Truck überrascht positiv -- Siemens reduziert Prognose -- Valneva, thyssenkrupp, RWE, Varta im Fokus

SMA Solar von Lieferengpässen belastet. Hapag Lloyd sieht erste Anzeichen für Normalisierung der Lieferketten. Salzgitter verzeichnet deutlichen Gewinnsprung im ersten Halbjahr. JOST Werke trotzt Lieferengpässen. Wachstum von Ströer verliert an Dynamik. CANCOM hofft nach durchwachsenem Quartal auf Entspannung im zweiten Halbjahr.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln