21.04.2022 23:00

So weit kann es für den Goldpreis 2022 laut Goldman Sachs noch gehen

Turbulente Zeiten: So weit kann es für den Goldpreis 2022 laut Goldman Sachs noch gehen | Nachricht | finanzen.net
Turbulente Zeiten
Folgen
Das Edelmetall Gold erfreut sich insbesondere in unsicheren Zeiten großer Beliebtheit. Dabei konnte der gelbe Rohstoff dieses Jahr im Zuge der Corona-Pandemie sowie des Ukraine-Kriegs bereits deutlich anziehen. Goldman Sachs sieht für 2022 jedoch noch Luft nach oben.
Werbung
• Gold insbesondere in Krisenzeiten gefragt
• Verschiedene Faktoren sorgen für hohe Volatilität an den Märkten
• Goldman Sachs rät zur Absicherung des Portfolios mit Gold
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.


Gold gilt seit jeher als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten und wird insbesondere von Marktexperten häufig zur Absicherung und Diversifizierung des Portfolios empfohlen. Dass das Edelmetall insbesondere in Krisenzeiten gefragt ist, konnte auch 2022 erneut unter Beweis gestellt werden. Denn einige Faktoren sorgen in diesem Jahr für ein schwieriges Marktumfeld.

Da wäre die noch immer nicht ausgestandene Corona-Pandemie, die für Lieferengpässe und ein sich verlangsamendes Wirtschaftswachstum verantwortlich ist. Auf der anderen Seite ist mit dem Ukraine-Krieg ein riesiger Unsicherheitsfaktor hinzugekommen, der die ohnehin schon hohen Energiepreise förmlich explodieren lässt. Und dann wäre da noch die extrem hohe Inflation, die zahlreiche Volkswirtschaften erschlafft hat und nun auch die Zentralbanken zum Anziehen der Zinsschrauben zwingt - vielerlei Gründe, das Depot vor diesen turbulenten Zeiten zu schützen.

Goldpreis steigt

Vor diesem Hintergrund wundert es kaum, dass Anleger beim Gold zugreifen und den Goldpreis damit in die Höhe treiben. Innerhalb eines Jahres stieg dieser bereits um 9,1 Prozent und verharrt mit einem Kurs von derzeit 1.950,57 US-Dollar aktuell auf einem hohen Niveau.

Goldman Sachs bullish gegenüber Gold

Geht es nach den Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs ist damit jedoch für dieses Jahr noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Sie gehen laut Kitco News davon aus, dass die genannten Faktoren den Goldpreis 2022 sogar noch über die Marke von 2.500 US-Dollar je Unze treiben dürften. Wie GS-Rohstoffexperte Tim Moe im Interview gegenüber ET Now verlautete, dürfte dies auch daran liegen, dass der Energie- und Rohstoffsektor am Markt noch unterbewertet sei: "Wir glauben noch immer, dass die Märkte Energie-Aktien unterbewerten sowie einige der Metall- und Minen-Aktien. Wir glauben, dass Gold einen Platz im Portfolio hat".

Generell empfiehlt der Marktkenner Anlegern in diesen volatilen Zeiten, geprägt durch hohe Inflationsraten, auf Assets zu setzen, die sich von makroökonomischen Faktoren weniger beeinflusst sehen. Daneben seien auch Unternehmen, die hohe Dividenden ausschütten, eine gute Möglichkeit, das Depot krisensicher zu machen.

Auch Finanzjournalist rät zu Goldinvestment

Mit der Einschätzung, Gold gehöre in jedes Depot, steht Goldman Sachs nicht alleine da. Auch MarketWatch-Kolumnist Brett Arends sprach sich dafür aus, Gold als Absicherung mit ins Portfolio aufzunehmen. Neben den bereits genannten Gründen führt er dabei noch zusätzlich an, dass Gold vollständig privat und unabhängig vom Bankensystem sei und auch in dem Fall schütze, wenn der US-Dollar den Status als Reservewährung verlieren sollte.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Goldman Sachs
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Goldman Sachs
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: farbled / Shutterstock.com, Julian Mezger

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.823,020,17
0,01%
Kupferpreis8.352,5072,00
0,87%
Ölpreis (WTI)110,140,32
0,29%
Silberpreis21,170,00
0,02%
Super Benzin1,870,00
0,00%
Weizenpreis350,00-8,75
-2,44%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln