Japanischer Yen - Euro (JPY-EUR)

0,007500EUR
±0,000000EUR
±0,43%
06:36:00 Uhr

(JPY-EUR)

Werbung
mehr Daten anzeigen

Nachrichten zu Japanischer Yen - Euro

Geldpolitik im Fokus
Darum bleibt der Euro weiter bei knapp 1,04 US-Dollar
Der Euro hat sich am Freitag im späten New Yorker Devisenhandel kaum noch bewegt. mehr
Was belastet den Euro?
Was belastet den Euro? Wissen Sie noch, wo Sie waren, als EUR-USD zum ersten Mal unter Parität handelte? Ich kann mich noch erinnern. Aber ich musste nachschauen, wann das war: am 2. Dezember 1999. Freilich dauerte es dann noch bis zum 27. Januar 2000, bis der Wechselkurs nachhaltig die Parität durchbrach. Seit gestern riecht es wieder danach, dass wir ähnliches erneut erleben könnten. Die Aktien gaben nach, Renten konnten sich deutlich erholen, und am Devisenm... mehr
Was belastet den Euro?
Was belastet den Euro? Wissen Sie noch, wo Sie waren, als EUR-USD zum ersten Mal unter Parität handelte? Ich kann mich noch erinnern. Aber ich musste nachschauen, wann das war: am 2. Dezember 1999. Freilich dauerte es dann noch bis zum 27. Januar 2000, bis der Wechselkurs nachhaltig die Parität durchbrach. Seit gestern riecht es wieder danach, dass wir ähnliches erneut erleben könnten. Die Aktien gaben nach, Renten konnten sich deutlich erholen, und am Devisenm... mehr
Werbung
Trübe Stimmung
Euro weitet Verluste nach Fall auf 5-Jahres-Tief aus
Der Druck auf den Euro hat sich am Donnerstag im späten US-Devisenhandel verstärkt. mehr
11.05.22Euro gibt Gewinne wieder ab (dpa-afx)
EZB im Fokus
Darum legt der Euro zu
Der Euro hat am Mittwoch von der Aussicht auf steigende Leitzinsen profitiert. mehr
Konjunkturdaten im Fokus
Darum steigt der Euro in Richtung 1,06 US-Dollar
Der Euro hat sich am Dienstag weiter über 1,05 US-Dollar gehalten. mehr
Schwacher Wochenstart
Darum bleibt der Euro stabil
Der Kurs des Euro hat sich am Montag auch im US-Handel wenig verändert. mehr
Scheine & Münzen
So viel wiegen 1 Million Euro, Franken und US-Dollar
Untersucht man die Währungen Euro, Franken und US-Dollar auf ihr Gewicht, zeigt sich zum Beispiel, dass ein Betrag von einer Million mit kleinstmöglicher Stückelung beim US-Dollar am meisten wiegt. mehr
Aussicht auf höhere Zinsen
Euro mit wechselhaftem Kursverlauf - die Gründe
Der Euro hat am Freitag eine Berg- und Talfahrt unternommen. mehr
Enttäuschende Konjunturdaten
Darum gibt der Euro nach - Britisches Pfund deutlich unter Druck
Der Euro hat am Donnerstag einen großen Teil seiner Vortagesgewinne abgegeben. mehr
Fed-Entscheid
Darum schwankt der Euro um 1,06 US-Dollar
Der Euro hat am Donnerstag um 1,06 US-Dollar gependelt. mehr
Leitzinserhöhung
So tendiert der Euro nach dem US-Zinsentscheid
Der Euro hat am Mittwoch nach der Leitzinserhöhung der US-Notenbank Fed seinen Tagesgewinn massiv ausgebaut. mehr
Fokus auf US-Zinsentscheid
Darum legt der Euro etwas zu - Australischer Dollar steigt
Der Euro hat am Dienstag etwas zugelegt. mehr
Zinsanhebung
Wieso der Euro bei 1,05 US-Dollar notiert - Australischer Dollar steigt
Der Euro hat sich am Dienstag wenig verändert und bei 1,05 US-Dollar notiert. mehr
Devisenhandel
Forex Trading - Tipps für den Erfolg beim Devisenhandel
Den Devisenhandel kennen die meisten nur von der Urlaubsreise. Dabei ist der Devisenmarkt der größte Finanzmarkt der Welt.Wie der Forex-Handel funktioniert und welche Chancen er bietet. mehr
Devisen zum Wochenstart
Darum hält sich der Euro über 1,05 US-Dollar
Der Euro hat sich am Montag über der Marke von 1,05 US-Dollar befestigt. mehr
Eine Woche voller Zentralbank-Entscheidungen: Welche Zentralbank macht ihre Währung attraktiv?
Welche Zentralbank macht ihre Währung attraktiv? Und schon wieder haben wir eine Woche voller Zentralbankentscheidungen: RBA (siehe unten), Fed, Bank of England und Norges Bank im G10-Universum. Abgesehen vom Nachzügler RBA, der spät aber nicht zu spät die geldpolitische Kurve zu kriegen scheint, dürfte es vor allem die Fed sein, die falkenhafte Signale aussendet. Nicht nur mit Taten (es dürften 50 Basispunkte an Zinserhöhung anstehen), sondern auch mit Wo... mehr
Eine Woche voller Zentralbank-Entscheidungen: Welche Zentralbank macht ihre Währung attraktiv?
Welche Zentralbank macht ihre Währung attraktiv? Und schon wieder haben wir eine Woche voller Zentralbankentscheidungen: RBA (siehe unten), Fed, Bank of England und Norges Bank im G10-Universum. Abgesehen vom Nachzügler RBA, der spät aber nicht zu spät die geldpolitische Kurve zu kriegen scheint, dürfte es vor allem die Fed sein, die falkenhafte Signale aussendet. Nicht nur mit Taten (es dürften 50 Basispunkte an Zinserhöhung anstehen), sondern auch mit Wo... mehr
Nach Datenflut
Darum erholt sich der Euro von seinem Fünfjahrestief zum US-Dollar
Nach der jüngsten Talfahrt hat der Euro am Freitag im US-Handel weiter zugelegt. mehr
Zweifel an EZB Lift-off?
Zweifel an EZB Lift-off? Die gestrigen Inflationsdaten aus Deutschland, die leicht nach oben überrascht haben, haben die Erwartungen am Geldmarkt, dass die EZB im Juli ihren Leitzins anheben könnte, weiter befeuert. Erst am Mittwoch hatte EBZ-Präsidentin Christine Lagarde Spekulationen darüber weiter angefacht. Laut Lagarde könnten die Anleihekäufe im Rahmen des PEPP möglicherweise schon im Juli enden. Und dann sei es Zeit, sich die Zinsen anzuschauen. Am ... mehr
Zweifel an EZB Lift-off?
Zweifel an EZB Lift-off? Die gestrigen Inflationsdaten aus Deutschland, die leicht nach oben überrascht haben, haben die Erwartungen am Geldmarkt, dass die EZB im Juli ihren Leitzins anheben könnte, weiter befeuert. Erst am Mittwoch hatte EBZ-Präsidentin Christine Lagarde Spekulationen darüber weiter angefacht. Laut Lagarde könnten die Anleihekäufe im Rahmen des PEPP möglicherweise schon im Juli enden. Und dann sei es Zeit, sich die Zinsen anzuschauen. Am ... mehr
Trading Idee
Trading Idee: EUR/USD startet Gegenbewegung
Das Währungspaar EUR/USD befindet sich in einem langfristigen Abwärtstend und hatte am Vortag mit 1,047 USD ein neues Verlaufstief markiert. Am heutigen Freitag hat das Währungspaar eine Gegenbewegung gestartet und könnte nun erneut den 10er-EMA im Tageschart anlaufen. mehr
Geldpolitik im Blick
Darum gibt der Euro zum Dollar weiter nach - Yen auf 20-Jahrestief
Der Euro ist am Donnerstag erstmals seit über fünf Jahren unter 1,05 US-Dollar gefallen. mehr
Wie das Schicksal des Euros von juristischen Feinheiten abhängt
Wie das Schicksal des Euros von juristischen Feinheiten abhängt Gestern im Tagesverlauf dachte ich zeitweilig, ich könnte heute Entwarnung bzgl. der Gasimporte Europas aus Russland geben. Schließlich klang zumindest der deutsche Wirtschaftsminister relativ konstruktiv, als er gefragt wurde, ob deutsche Gasversorger die neuen Zahlungsmodalitäten, die in Russland nun für Gasexporte in “unfreundliche Länder” gelten, implementieren würden bzw. könnten. U... mehr
Seite: 123456789...40
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen deutlich höher -- DAX geht über der 14.000-Punkte-Marke ins Wochenende -- Musk setzt Twitter-Deal "vorübergehend" aus -- Telekom, Aurora Cannabis im Fokus

Turbo: FTX Trading-CEO Bankman-Fried steigt bei Robinhood ein. VW-Aktie: Absatzeinbruch aufgrund von Lockdown in China und Chip-Engpässen. Bilfinger startet Aktienrückkaufprogramm. Fresenius-Aktie: Ziele bekräftigt - Aktionäre kritisieren an Aktienkurs und Strategie. Rheinmetall peilt DAX-Aufstieg an. freenet steigert trotz Umsatzrückgang Gewinn.
Werbung
Werbung
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln