finanzen.net
08.02.2019 13:42
Bewerten
(0)

BVB bangt um Einsatz von Kapitän Reus

"Training abwarten": BVB bangt um Einsatz von Kapitän Reus | Nachricht | finanzen.net
"Training abwarten"
DRUCKEN
Was ist mit Marco Reus? Diese Frage steht bei Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund vor dem Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim und richtungsweisenden Wochen einmal mehr im Mittelpunkt.
Der schon so häufig verletzte Fußball-Nationalspieler leidet an Oberschenkelproblemen, die ihn schon bei der Pokal-Pleite gegen Werder Bremen am Dienstag in der Halbzeit zur Aufgabe veranlassten. "Wir hoffen", hatte BVB-Trainer Lucien Favre nach dem 2:4 im Elfmeterschießen mit Blick auf den Offensivspieler gesagt. Viel mehr zum Zustand des 29 Jahre alten Kapitäns hat der BVB seitdem nicht verraten. Das nicht-öffentliche Training am Freitagnachmittag müsse abgewartet werden, kündigte Sportdirektor Michael Zorc nur an.

Klar ist: Vor den schwierigen Wochen mit Auftritten in der Champions League gegen Tottenham Hotspur und dem engen Titelrennen will Dortmund eine schwerere Verletzung des Stars um jeden Preis vermeiden, gegen Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) aber auf jeden Fall gewinnen. Und die Personalie Reus ist nicht die einzige, die dem Revierclub derzeit Sorgen bereitet.

Fragezeichen gibt es auch im BVB-Tor. Wird Stammtorwart Roman Bürki nach seiner Erkältung rechtzeitig fit? Oder zumindest Ersatzmann Marwin Hitz? Die beiden Schweizer Schlussmänner waren kurzfristig erkrankt und hatten daher das Pokal-Achtelfinale gegen Bremen verpasst. So kam Eric Oelschlägel zum unverhofften Profi-Debüt beim BVB. Ein Einsatz von Bürki oder Hitz gegen Hoffenheim scheint aber möglich.

Auch Jadon Sancho und Marcel Schmelzer wurden wegen eines Infekts gegen Werder nicht eingesetzt. Schon am Donnerstag konnten sie aber wieder mit der Mannschaft üben. Bei Außenverteidiger Lukasz Piszczek sollte sich wie bei Reus das Abschlusstraining zeigen, ob er seine Fußprobleme überwunden hat. Sicher fehlen wird neben Rekonvaleszent Manuel Akanji Mittelfeld-Stabilisator Thomas Delaney, der gelbgesperrt ist. Den übrigen BVB-Profis steckt der lange Pokal-Krimi samt der Enttäuschung nach dem ersten großen Rückschlag der Saison in den Knochen.

Ein Sieg gegen den Tabellen-Achten aus Hoffenheim ist für den Spitzenreiter trotzdem Pflicht, denn bei einer Niederlage könnte der Vorsprung auf die punktgleichen Verfolger Borussia Gladbach und Bayern München auf vier Zähler schmelzen. Die beiden Kontrahenten im Titelrennen stehen Samstag vor vermeintlich lösbaren Aufgaben: Die heimstarken Gladbacher empfangen Hertha BSC, der Rekordmeister tritt zu Hause gegen Schalke 04 an.

Den BVB erwartet sicher kein Spaziergang, auch wenn die Kraichgauer nur eines ihrer vergangenen neun Spiele gewinnen konnten. Beim Hinspiel reichte es für die Westfalen nur mit viel Glück zu einem Remis. "Wir haben in Dortmund immer gut gespielt und nehmen uns das auch am Samstag vor", kündigte TSG-Trainer Julian Nagelsmann an.

Ein weiteres Sorgenfeld gibt es für den BVB auch abseits des Platzes. Wegen der Dauer-Fehde einiger Dortmund-Anhänger mit Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp stehen die Fans unter Beobachtung. Bei erneuten Anfeindungen gegen den Milliardär drohen Sanktionen, theoretisch sogar ein Punktabzug. "Ich kann nicht ausschließen, dass wir, wenn alle anderen Mittel nicht den gewünschten Effekt erzielen, auch über einen Punktabzug nachdenken", sagte der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts, Hans E. Lorenz, den "Ruhr Nachrichten" (Freitag).

/hun/DP/fba

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: Alexandre Simoes/Borussia Dortmund/Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen im Plus -- Fresenius-Dividende steigt kräftig -- FMC erhöht Dividende und kauft Aktien zurück -- O2, Vapiano im Fokus

Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Telefonica Deutschland kommt operativ voran. Palladiumpreis steigt auf Rekordhoch - Goldpreis auf neuem 10-Monatshoch. Senvion-Aktien brechen ein: Prognose wegen Lieferschwierigkeiten gekappt. Glencore verdient weniger und kündigt weiteren Aktienrückkauf an. MTU übertrifft 2018 eigene Prognosen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Allianz840400
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733