finanzen.net
19.03.2017 14:04
Bewerten
(0)

Piech könnte Großteil von Porsche-SE-Anteil wohl schon im April verkaufen

Zeitungsbericht: Piech könnte Großteil von Porsche-SE-Anteil wohl schon im April verkaufen | Nachricht | finanzen.net
Zeitungsbericht
DRUCKEN
In den Verhandlungen um einen geplanten Verkauf des Großteils der Beteiligung von Ferdinand Piech an der Porsche SE könnte es möglicherweise schon im April zu einer Einigung kommen.
Wie die Bild am Sonntag unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, soll die Übernahme des 1,1 Milliarden Euro teuren Aktienpaketes durch die Familien Piech und Porsche vor der Hauptversammlung am 30. Mai in Stuttgart abgeschlossen werden. Piech müsse zunächst den anderen Familienmitgliedern seine Stammaktien anbieten, heißt es weiter. Bei Porsche war für eine Stellungnahme kurzfristig niemand erreichbar.

   Wie die VW-Großaktionärin Porsche Automobil Holding SE am Freitag mitteilte, laufen derzeit Verhandlungen darüber, ob die im Einfluss von Ferdinand Piech stehenden Stiftungen den wesentlichen Anteil ihrer mittelbar gehaltenen Stammaktien der Holding an weitere Mitglieder der Familien Porsche und Piech übertragen. Ob es zu einer Transaktion kommt, sei aktuell nicht abzusehen. Die Porsche Automobil Holding SE hält 52,2 Prozent der Volkswagen-Stammaktien.

   Ferdinand Piech war früher Vorstandsvorsitzender von Volkswagen und saß bis 2015 im Aufsichtsrat des Autobauers. Seinerzeit verlor er den Machtkampf mit dem damaligen Vorstandschef Martin Winterkorn und musste aus dem Kontrollgremium ausscheiden.

   Der Skandal um manipulierte Abgaswerte kostete wenig später Winterkorn das Amt. Seither gibt es Streit um die Frage, wer wann über was Bescheid gewusst hat. Piech wirft Vorständen und Aufsichtsräten des Konzerns vor, von den Abgasmanipulationen weit früher als bisher eingestanden gewusst zu haben.

DJG/ros

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com, tratong / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche Holding SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche Holding SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2019Porsche vz buyHSBC
15.01.2019Porsche vz overweightBarclays Capital
11.01.2019Porsche vz buyKepler Cheuvreux
27.11.2018Porsche vz overweightBarclays Capital
20.11.2018Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2019Porsche vz buyHSBC
15.01.2019Porsche vz overweightBarclays Capital
11.01.2019Porsche vz buyKepler Cheuvreux
27.11.2018Porsche vz overweightBarclays Capital
29.10.2018Porsche vz overweightBarclays Capital
20.11.2018Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
16.10.2018Porsche vz NeutralBNP PARIBAS
04.10.2018Porsche vz NeutralBNP PARIBAS
13.08.2018Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
25.06.2018Porsche vz neutralIndependent Research GmbH
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche Holding SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow beendet Handel zurückhaltend -- Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell Fusion aus -- Boeing, Daimler, Talanx, LEONI im Fokus

VW-Konzernchef Diess kauft in großem Stil Volkswagen-Aktien. Uber-Konkurrent Parlamentspräsident macht Regierung Strich durch die Rechnung. Lyft strebt Milliarden-Erlös bei Börsengang an. Italiens Aufseher verbieten ING Neukundengeschäft wegen Kontrollmängeln. Nordex-Aktien kratzen an 200-Wochen-Linie - Citi nicht mehr negativ.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Boeing Co.850471
Deutsche Telekom AG555750
LEONI AG540888
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T