Bestechungspraktiken

SAP-Aktie etwas schwächer: SAP zahlt an SEC 98 Millionen Dollar wegen Bestechungsvorwürfen

11.01.24 17:54 Uhr

SAP-Aktie etwas schwächer: SAP zahlt an SEC 98 Millionen Dollar wegen Bestechungsvorwürfen | finanzen.net

Das deutsche Softwareunternehmen SAP wird fast 100 Millionen US-Dollar zahlen, um die Vorwürfe der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC im Zusammenhang mit Bestechungspraktiken im Ausland beizulegen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

174,18 EUR 1,38 EUR 0,80%

Die SEC erklärte am Mittwoch, sie habe festgestellt, dass SAP gegen die Foreign Corrupt Practices App verstoßen habe, als das Unternehmen mindestens von Dezember 2014 bis Januar 2022 Vermittler angeheuert habe, um Regierungsbeamte wegen Aufträgen des öffentlichen Sektors zu bezahlen.

Die SEC behauptet, dass die Bestechungen in Südafrika, Malawi, Kenia, Tansania, Ghana, Indonesien und Aserbaidschan stattfanden und als legitime Geschäftsausgaben verbucht wurden. Die Anklage ist Teil eines koordinierten globalen Vergleichs, an dem auch das US-Justizministerium und die Behörden in Südafrika beteiligt sind.

SAP hat der Anordnung der SEC zugestimmt, in der festgestellt wird, dass das Unternehmen gegen die Bestimmungen des Wertpapierrechts zur Bekämpfung von Bestechung, zur Aufbewahrung von Aufzeichnungen und zur internen Kontrolle der Rechnungslegung verstoßen hat. Das Unternehmen erklärte sich bereit, die Verstöße zu unterlassen und 85 Millionen US-Dollar zuzüglich Vorfälligkeitszinsen in Höhe von mehr als 13,4 Millionen Dollar zu entrichten. Die Zahlung von SAP an die SEC wird durch eine Zahlung von bis zu 59 Millionen US-Dollar an die südafrikanische Regierung im Zusammenhang mit einer parallelen Untersuchung ausgeglichen.

Darüber hinaus wird SAP an das US-Justizministerium eine strafrechtliche Geldbuße in Höhe von 118,8 Millionen Dollar zahlen und einer Einziehung von rund 103 Millionen Dollar zustimmen, wovon 85 Millionen Dollar durch die Zahlung einer Entschädigung an die SEC abgegolten werden.

Die SAP-Aktie verlor am Donnerstag im XETRA-Handel letztlich 0,11 Prozent auf 141,88 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf SAP

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf SAP

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Cineberg / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu SAP SE

Analysen zu SAP SE

DatumRatingAnalyst
08:06SAP SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2024SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
12.02.2024SAP SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2024SAP SE BuyUBS AG
05.02.2024SAP SE HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
08:06SAP SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2024SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
12.02.2024SAP SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2024SAP SE BuyUBS AG
02.02.2024SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
05.02.2024SAP SE HoldWarburg Research
24.01.2024SAP SE HaltenDZ BANK
24.01.2024SAP SE HoldWarburg Research
24.01.2024SAP SE HoldJefferies & Company Inc.
22.01.2024SAP SE HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
17.05.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.05.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
04.05.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
24.04.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
21.04.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"