+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
20.10.2020 17:57

Munich Re-Aktie gibt ab: Hohe Schäden belasten Gewinn von Munich Re im dritten Quartal

Coronabedingte Schäden: Munich Re-Aktie gibt ab: Hohe Schäden belasten Gewinn von Munich Re im dritten Quartal | Nachricht | finanzen.net
Coronabedingte Schäden
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Eine hohe Schadensbelastung hat den Gewinn der Munich Re im dritten Quartal erheblich beeinträchtigt.
Werbung
Wie der DAX-Konzern mitteilte, verzeichnete er coronabedingte Schäden von rund 800 Millionen Euro. Aber auch ein überdurchschnittlich hohes Aufkommen an Naturkatastrophen und menschengemachten Schäden schlug ins Kontor. Der Erstversicherer Ergo habe unterdessen erneut gut abgeschnitten.

Der Rückversicherer rechnet für das dritte Quartal mit einem Gewinn rund 200 Millionen Euro nach 865 Millionen im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal hatte der Konzern 579 Millionen Euro verdient, die Corona-Schäden lagen seinerzeit bei 700 Millionen Euro.

Im dritten Quartal kamen schwere Naturkatastrophen hinzu, insbesondere eine Reihe von Wirbelstürmen wie "Hanna", "Isaias" und "Laura" sowie die starken Waldbrände in Kalifornien. Bei den menschengemachten Schäden hob die Munich Re die Explosion im Hafen von Beirut Anfang August hervor. Die Belastung aus "Nicht-Covid-19-Großschäden" habe über der durchschnittlichen Erwartung für ein einzelnes Quartal gelegen.

Die Arbeiten am Quartalsabschluss dauern noch an. Die vollständigen Ergebnisse werden am 5. November veröffentlicht.

Munich Re nach Eckzahlen im Aufwind - Analyst dennoch skeptisch

Die Aktien der Munich Re haben im XETRA-Handel am Dienstagnachmittag zunächst von vorgelegten Eckzahlen zum dritten Quartal profitiert, ihre Gewinne bis zum Handelsende aber abgegeben und letztlich 0,57 Prozent tiefer bei 211 Euro notiert. Zwischenzeitlich hatten sie sich ihrem Widerstand bei rund 217,30 Euro nähern können, den aktuell die durchschnittliche 21-Tage-Linie darstellt. Diese indiziert charttechnisch interessierten Anlegern den kurzfristigen Trend.

Die beiden Kennzahlen, die der Rückversicherer bekannt gab, überzeugen Commerzbank-Analyst Michael Haid indes nicht. "Zwar habe auch ich mit einem Quartalsergebnis von rund 200 Millionen Euro gerechnet, doch anders zusammengesetzt, als es die Munich Re berichtet hat", sagte er. Die Ergebnisqualität sei letztlich schlechter als er erwartet habe. "Vermutlich hat die Munich Re die höher als erwarteten coronabedingten Schäden von rund 800 Millionen Euro durch höher als erwartete Veräußerungsgewinne ausgeglichen", so Haid.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX Broker)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf Munich ReJJ0BQS
Mini Future Short auf Munich ReJC6WNY
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0BQS, JC6WNY. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: photobyphm / Shutterstock.com

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln