10.12.2020 17:57

JOST-Aktie auf Höhenflug: JOST Werke erhöht Prognose

Doch Zuwachs erwartet: JOST-Aktie auf Höhenflug: JOST Werke erhöht Prognose | Nachricht | finanzen.net
Doch Zuwachs erwartet
Folgen
Kurz vor dem Ende eines schwierigen und von der Corona-Krise beeinträchtigten Jahres hat der Nutzfahrzeugzulieferer JOST Werke seine Prognose angehoben.
Werbung
So dürfte der Umsatz im laufenden Jahr im Vergleich zum 2019er-Wert von 737 Millionen Euro im einstelligen Prozentbereich zulegen und die operative Marge über 8,5 Prozent landen, teilte der SDAX-Konzern am Mittwochabend nach Börsenschluss in Neu-Isenburg bei Frankfurt mit. Bisher hatte JOST mit einem Rückgang des Erlöses im einstelligen Prozentbereich gerechnet und mit einer Marge über 7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr dürfte die Marge aber weiter deutlich sinken.

Am Kapitalmarkt wurden die Nachrichten positiv aufgenommen.

Die Aktie legte im XETRA-Handel bis zum Ende 4,57 Prozent auf 41,15 Euro zu. Damit setzt sich die zuletzt rasante Erholung fortsetzen - Ende Oktober hatte das Papier nur etwas mehr als 30 Euro gekostet. Seit dem Corona-Crash-Tief im März hat sich der Börsenwert wieder mehr als verdoppelt auf zuletzt wieder knapp 600 Millionen Euro. Mit dem Plus der vergangenen Wochen hat es die Aktie auch auf Jahressicht ins Plus geschafft.

Das Unternehmen stelle weltweit eine stetige Steigerung der Nachfrage nach Systemen für Lkw, Anhänger und landwirtschaftliche Traktoren fest, hieß es. Zudem komme die Übernahme der schwedischen Alö-Gruppe hinzu. Durch die bessere Auslastung in allen Werken habe JOST auch die Profitabilität im Laufe des vierten Quartals weiter verbessern können.

Im ersten Halbjahr hatte JOST die Pandemie deutlich zu spüren bekommen und unter dem daraus resultierenden Markteinbruch gelitten. Bereits im dritten Quartal hatten die Neu-Isenburger dann aber der Corona-Krise getrotzt und beim Umsatz und bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zulegen können. Dabei hatten sie nicht nur von guten Geschäften in der Asien-Pazifik-Region profitiert, sondern auch vom Alö-Zukauf, einem schwedischen Hersteller landwirtschaftlicher Frontlader.

Ålö gehört seit Februar zum Konzern, mit der Übernahme will JOST im Geschäft mit Agrarmaschinen wachsen. Es soll für die Neu-Isenburger zu einer weiteren tragenden Säule werden und dem Unternehmen den Zugang zu wichtigen internationalen Märkten in Asien, Lateinamerika und Afrika eröffnen.

Bereits im vergangenen Geschäftsjahr hatte JOST Werke die zunehmend trübere Lkw-Konjunktur zu spüren bekommen und musste sowohl beim Umsatz als auch beim bereinigten operativen Gewinn (Ebit) Rückgänge hinnehmen. Nachdem die Pandemie weltweit die Märkte ergriffen hatte, war die Lage zunächst noch schwieriger geworden. Im ersten Quartal fuhr JOST Werke aufgrund der Virus-Krise und eines schlechteren Finanzergebnisses im Zusammenhang mit der Abwertung der schwedischen Krone und des britischen Pfund unter dem Strich sogar einen Verlust von 4,1 Millionen Euro ein.

Wegen der hohen Unsicherheiten durch die Pandemie hatte der Konzern schon Ende März seine ursprüngliche Jahresprognose gestrichen und den Dividendenvorschlag auf den Prüfstand gestellt. Im Juli entschied die Hauptversammlung dann, für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende auszuschütten. Trotz der Schwierigkeiten im ersten Halbjahr zeigte sich JOST Werke dann im September aber wieder optimistischer und wagte einen neuen Ausblick, der nun angehoben wurde.

Die Hessen betonten allerdings, dass die neue Prognose unter der Voraussetzung stehe, dass es in den noch verbleibenden Wochen des Geschäftsjahrs 2020 zu keinen pandemiebedingten Werksschließungen bei JOST oder bei wichtigen Kunden komme. JOST Werke ist laut eigenen Angaben ein weltweit führender Hersteller und Lieferant für die Nutzfahrzeugindustrie und stellt diverse Komponenten her. Der Konzern beschäftigt zuletzt weltweit über 3500 Mitarbeiter und ist seit Juli 2017 an der Frankfurter Börse notiert.

NEU-ISENBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: JOST Werke

Nachrichten zu JOST Werke AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JOST Werke AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2021JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.02.2021JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.02.2021JOST Werke buyDeutsche Bank AG
05.02.2021JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.01.2021JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.02.2021JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.02.2021JOST Werke buyDeutsche Bank AG
05.02.2021JOST Werke buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.12.2020JOST Werke buyWarburg Research
10.12.2020JOST Werke buyWarburg Research
23.02.2021JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.01.2021JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.11.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.08.2019JOST Werke NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JOST Werke AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

JOST Werke Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln